Pfeil rechts

Blümlein
Versuch wirklich dem Arzt zu vertrauen....Zur Not gehst du halt ein 2tes mal hin ,vielleicht beruhigt es dich dann....!

Laß dich mal drücken und Kopf hoch!!

29.09.2010 18:01 • #21


Hi Lucky,
wie war denn das mit dem Muskelzucken waehrend deines Krankenhausaufenthaltes?

LG
Kathi

29.09.2010 19:49 • #22



Muskelzucken immer an der gleichen Stelle

x 3


Hi Kathi,

da war es weg
Ich weiss, es liegt nahe, dass ich mich da jetzt wieder reinsteigere - das Thema ALS war während der Angst vor der OP und im KH völlig abgeschrieben - aber sobald das überstanden war, kam alles wieder..Und da der gleiche Muskel mich vor ein paar Wochen schon mal so in Panik versetzt hat, hat mich das jetzt erst recht wieder verängstigt..
Ich hab halt auch Schmerzen in den Händen, nicht schlimm, aber ich merke es eben - und in den Zehen - also in allen Gelenken irgendwie..Vielleicht kommt das durch die Schwangerschaft oder was weiss ich - aber in meinem Kopf meldet sich sofort eine Stimme, die mir sagt, es KÖNNTE ja doch ALS sein..Und dann warte ich panisch auf das nächste Zucken, Klopfen oder sonst was und befürchte, dass ich gleich einen Muskelkrampf bekomme..
Normal is das nicht
Achso - ich WAR schon mehrmals bei dem Neurologen..Er will aber kein EMG machen und hatte mich statt dessen zu seinen beiden Kolleginnen - Psychologen - geschickt, toll...Als ob er das so sicher sagen kann OHNE EMG etc.

LG
Lucky

29.09.2010 20:00 • #23


Hi Lucky,
bitte verrenne dich da nicht!
Denkst du wirklich, ALS wuerde 10 Tage , vor der Op und dabei, einfach "pausieren"?
Du haettest dann auch Symptome!!

Ich kann dich natuerlich verstehen,bin mir aber sicher, dass du dich voellig unnoetig quaelst.
Ich hatte vor Wochen auch diese ALS Angst, die ueberkommt mich noch ab und zu. Nur ich beginne dann realistisch zu denken, trotz Muskelzucken und Schwaeche in den Rmen und Beinen. Es gibt noch ne Menge anderer Gruende fuer so etwas.

Ich finde es gut, dass der Arzt kein EMG gemacht hat. Es haette dir nur kurzweilig geholfen, dann waere es weiter gegangen mit ALS oder einer anderen Krankheit.

Nutz deine Kraft fuer die Therapie, da ist sie wichtig und gut investiert!

LG
Kathi

29.09.2010 20:30 • #24


Hi Kathi,
Du hast ja Recht, aber wenn Du selber die gleiche Angst hast, weisst Du ja, wie das ist..Jedes Zucken bringt einen um den Verstand..Und ich konzentriere mich mittlerweile so sehr auf meine Körper, dass mir ALLES auffällt..Es geht nicht anders, auch wenn ich es abschalten will - als wäre mein Hirn hyper-sensibel geworden..Ich bilde mir auch ein, dass ich bald erste Krämpfe in den Füßen / Händen bekomme..Die Vorstellung für die Therapie ist in 3 Wochen - ich denke mir aber oft immer noch, dass ich keine Therapie brauche, sondern ein EMG oder sonstwas, weil ich ja wirklich krank bin
LG
Lucky

30.09.2010 10:28 • #25


Also, ich hatte vor einiger Zeit mal panische Angst vor MS! Zum Glück wusste ich zu der Zeit noch nix von ALS

Alles passte so perfekt zusammen, es fing an mit einem merkwürdigen (irgendwie taub, irgendwie kribbelig) Gefühl im Arm.

Ich fing an, im Internet zu recherchieren und stieß auf MS. Hatte alle Symtome gelesen und promt kamen sie ALLE nach der Reihe...

Taubheitsgefühle in Armen und Beinen, Taubheitsgefühl am Kopf, Gefühlsstörungen in einer Gesichtshälfe, ständig schliefen meine Beine ein (wirklich STÄNDIG), sogar Sehstörungen waren da!!, meine Arme und Beine waren schwer wie Blei und überall kribbelte es...

Für mich stand fest: ICH HABE MS (oder einen Gehirntumor) !

Also ab zum Arzt und dieser hat mich tatsächlich beruhigen können, er machte ein paar Tests und fragte ob meine Beschwerden dauerhaft seien. Nein waren sie nicht (wie bei Dir, im Krankenhaus war ja NIX)... Und da sagte er direkt, das ist weder MS noch ein Gehirntumor, dafür lege er seine Hand ins Feuer!! (sehr mutig, der gute Mann)

Er meinte bei MS oder einem Gehirntumor würden die Symtome niemals kommen und gehen, sie wären beständig und würden zusehens schlimmer!!

Und er verschrieb mir zur Beruhigung so ein Johanniskraut-Präparat... (Neuroplant aktiv heißt es).

Habe das 8 Tage lang genommen und versucht mich zusammen zu reißen... Und siehe da, alle Beschwerden weg!! Das war im Januar!! Hätte ich wirklich MS oder einen Gehirntumor gehabt, wäre ich jetzt vermutlich nicht mehr in der Lage zu laufen...

Seit diesem Ereignis weiß ich, welche DEUTLICHEN Symtome allein durch die Psyche hervorgerufen werden können...

Ich meine ich hatte SEHSTÖRUNGEN!!

Ich hoffe, ich konnte Dich ein wenig beruhigen

30.09.2010 11:07 • #26


..jepps, ich hatte das mit der Psyche früher immer als quatsch abgetan, aber scheinbar stimmt es..Ich dachte ja auch eine zeitlang an MS und hatte Taubheit im Gesicht, Finger, Kribbeln etc. und war sogar beim CT und MRT..War alles ok.
Ich schaff es allerdings derzeit nicht, mich dauerhaft zusammenzureißen..Ich müsste mal ein paar Tage am Stück vernünftig sein, dann würden die Symtpome sicher zurückgehen, aber ich konzentrier mich da so drauf, dass ich das Gefühl hab, sie werden schlimmer bzw. es kommen neue dazu - was mich dann natürlich in meiner Angst bestätigt...
Freut mich aber, dass es Deinen Lymphknoten besser geht

30.09.2010 11:22 • #27


Naja besser geht es ihnen nicht, sie sind immer noch da, nur ich zwinge mich grade mal nicht andauernd darauf rum zu drücken

Ich habe die ja jetzt schon gute 6 Wochen und ich denke so langsam, bei Krebs wären sie vermutlich größer geworden, was nicht der Fall ist

Ich bin halt unsicher, denke natürlich irgendwie immer noch, dass ich Krebs habe aaaber ich habe mir mal eine Pro/ und Kontra Liste gemacht.. Und irgendwie hatte ich nur 2-3 Punkte die für Lymphdrüsenkrebs sprachen und 9-10 dagegen

Irgendwie eindeutig ^^^

30.09.2010 11:27 • #28


...solche Listen mach ich auch immer gedanklich..Aber mich beruhigen sie immer nur kurzfristig
Ich muss mir auch mal eine Liste mit all den tödlichen Krankheiten machen, die ich angeblich schon hatte und wo ich mir 1000 % sicher war, zu sterben..
Die Liste wird lang

30.09.2010 11:44 • #29


Ja, meine Liste ist auch lang aber sicher kennst du das Denken "Nein, diesmal ist es anders, diesmal ist es ernst!!"

Hab ich jedes Mal aufs neue

Eine riesengroße Kacke um erhlich zu sein...

Blöde Lymphknoten, suche grade einen Hämatologen, der mich vermutlich ebenfalls nur kurzfristig beruhigen wird ...

Ich habs echt sooo satt

30.09.2010 11:48 • #30


..willkommen im Club
Ich kenne das GENAU - dieses "JETZT ist es ernst, DIESES MAL hat es Dich erwischt"..Ich bin jedes Mal sowas von fest davon überzeugt.."Kacke" trifft es genau...
Was macht ein Hämatologe?!

30.09.2010 16:49 • #31


Ein Hämatologe ist spezialisiert auf Lymphdrüsenkrebs und Leukämie etc.

Hab Montag einen Termin und ich hab Angst! Große Angst. Ich könnte grade weinen...

30.09.2010 16:54 • #32


Hey, das wird schon - Du warst doch schon bei 2 Ärzten - steiger Dich nicht rein!
Der Termin war zwar sicher unnötig, aber wenn es Dich beruhigt, dann geh halt hin..
Aber ich bin mir sicher, dass er nichts finden wird...
Bin schon den ganzen Tag unruhig, weil ich die ganze Zeit das Gefühl habe, einen Fußkrampf zu bekommen..Ich HASSE das...Und jetzt ist das Wetter auch noch so schlecht und draussen ist es dunkel und mein Mann ist heute Nacht nicht da, weil er geschäftlich unterwegs ist..So ein Mist..Aber ich lass mich davon jetzt nicht mehr unterkriegen! SOOOO - haha, mal gespannt, wie lange das anhält..
Aber wie gesagt, mach Dich nicht verrückt wegen Montag!

30.09.2010 20:17 • #33



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier