Pfeil rechts

Hallo
Seitdem das Leponex reduziert wurde und Sertralin ganz weggelassen wurde bei mir habe ich so einen plötzlichen ganz schnellen Herzschlag, der ein paar sekunden anhält. Was kann das sein und kann das vom Absetzen kommen? Mich macht das ganz krank vor Sorge und es stört ziemlich. Ich habe das sehr oft war auch schon beim Arzt deswegen, der dann ein Ruhe-EKG gemacht hat. Dabei hat er nur herausgefunden dass mein Herz schnell schlägt. Jetzt wurden die Betablocker erhöht. Aber was ist dieses komische plötzliche schnelle Klopfen?

04.05.2018 19:44 • 05.05.2018 #1


6 Antworten ↓


Angor
Hallo

Hast Du das Sertralin einfach weggelassen, ohne es auszuschleichen?

Dann können schon manchmal ganz erhebliche Nebenwirkungen aufteten.
https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... on210.html

Wer hat Dir denn die Medis verschrieben?
Zwischen Sertralin und Leponex besteht eine Wechselwirkung, das müsste Dein Arzt aber wissen.

Es können auftreten:
Zittern, Muskelstarre, Verwirrtheit, Sehstörungen, Mundtrockenheit, Verstopfung, Probleme beim Wasserlassen, Herzklopfen, Schwindel oder Ohnmachtsanfälle.

LG Angor

05.05.2018 04:25 • #2



Medikamente absetzen- seitdem Extrasystolen oder sowas

x 3


Das Sertralin wurde nicht ganz abrupt abgesetzt ich habe am anfang 100mg davon genommen aber weil am herzen irgendwas nicht ganz in ordn ung war (QT zeit war grenzwertig) hat mein psychologe gesagt um 50mg reduzieren. Nach 3 wochen wieder ekg QT zeit war immernoch grenzwertig sertralin ganz weglassen. Was ist eine wechselwirkung? Davon hab ich noch nie was gehört von meinen psychologen (hatte mehrere) Ich bin mittlerweile echt wütend wie leichtfertig mit den medis umgegangen wird.

05.05.2018 07:50 • #3


Angor
Zitat von Triops95:
Was ist eine wechselwirkung?

Wenn ein Medi sich mit dem anderen nicht verträgt und unerwünschte Reaktionen des Körpers hervorruft.

Inzwischen mache ich das schon automatisch, dass ich bei Usern die mehrere Medikamente nehmen und über Probleme klagen, prüfe, ob die Medis sich überhaupt untereinander vertragen.

Jeder Arzt kann diese Wechselwirkungen am PC nachschauen, auch die Apotheken können schauen, ob die Medis nicht unerwünschte Wechselwirkungen hervorrufen können.

Hier kannst Du selber mal prüfen, ich konnte ja jetzt nur die gängigste mg Dosierung eingeben, weil ich nicht weiß, wieviel Du von jedem nimmst bzw. genommen hast.

Bitte überprüfe auch den Betablocker, wie der sich mit dem Leponex verträgt, ich weiß ja nicht, welchen Du verschrieben bekommen hast.

https://www.apotheken-umschau.de/Medika ... kungscheck

LG Angor

05.05.2018 08:01 • #4


Danke ffür die antwort. Aber geht das mit diesen komischen extrasystolen auch wieder weg? Ich vermute das es welche sind der arzt hat jetzt nichts gesagt beim ekg er hat nur gemeint dass der puls so hoch ist.

05.05.2018 09:44 • #5


Angor
Hallo

Jeder Mensch hat ES, nur werden die nicht von jedem bewußt wahr genommen. Menschen mit einer Angsterkrankung besonders mit einer Neigung zur Hypochondrie lauschen besonders in ihren Körper, und spüren eher irgendwelche Unregelmäßigkeiten.

Möglich, dass Du die jetzt erst wahr nimmst, weil Dein Herz aus was für Gründen auch immer, ein bsichen schneller schlägt.

Das menschliche Herz ist ein lebendiger Muskel, kein Elektromotor, der gleichmäßig schnurrt wie ein Kätzchen, da kommen ab und zu mal Hüpferchen und kleine Aussetzer vor. Das ist aber nichts Schlimmes und deswegen hast Du aber auch nichts mit dem Herzen.

Wenn was wäre, hätte der Arzt es auch auf dem EKG gesehen. Versuche diese kleinen Sperenzerchen Deiner Pumpe einfach zu ignorieren, da lebt es sich deutlich entspannter.

Die Betablocker brauchen auch immer eine gewisse Zeit, bis sie richtig anschlagen, das wird sich auch schon wieder alles beruhigen.

LG Angor

05.05.2018 12:21 • #6


Ok danke das beruhigt mich jetzt

05.05.2018 16:09 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel