Pfeil rechts
1

So Leute, ich war dann doch noch eben beim Arzt. Sonst wäre der Urlaub nur Stress gewesen. Manchmal muß man eben über seinen Schatten springen. Es ist ein Lipom wie vermutet.

21.07.2014 09:47 • #21


Hallo mattes ,
da bin ich aber froh , daß alles gut ist und du jetzt ganz beruhigt deinen Urlaub genießen kannst. Wäre sonst ja wirklich nur Streß gewesen.
Also viel Spaß und bis bald.

21.07.2014 10:10 • #22



Lipom entdeckt

x 3


Ja, war wohl besser für meine Beruhigung. Ich meine da ist ja auch was, es ist ja nicht so das man es nur annimmt, der Arzt sagte auch, besser ist es man schaut mal drauf.
Es ist ein Unterschied wenn man Symptome hat wie z.B. Bauchschmerzen und dann annimmt da wäre was oder wenn es so ist wie in meinem Fall. Meine ganzen Ratschläge haben sich auf Annahmen belaufen. In dem Fall jetzt sollte man schon prüfen lassen was es ist. ich denke nicht das das übertrieben ist, wir sind keine Mediziner. Bin froh das ich das jetzt getan habe.
Unterscheiden zwischen den Dingen ist wichtig.

21.07.2014 10:47 • #23


Zitat von mattes:
So Leute, ich war dann doch noch eben beim Arzt. Sonst wäre der Urlaub nur Stress gewesen. Manchmal muß man eben über seinen Schatten springen. Es ist ein Lipom wie vermutet.


Genau richtig gemacht !
Jetzt kannst du den Urlaub richtig genießen ohne die Angst im Hinterkopf .

23.07.2014 15:21 • #24


Nun bin ich hier an der Nordsee und weiss das ich ein blödes Lipom habe, nichts weltbewegendes also. Trotzdem, immer wenn ich zur Ruhe komme zwickts mal unterm Arm, mal im Schulterblatt, also in der Nähe des blöden Dings. Kann man sich denn in einem Tag, vor dem Arztbesuch soviel Stress selber machen das das nachwirkt?

24.07.2014 19:00 • #25


Ich wäre vor dem Urlaub auch zum Arzt gerannt. Aber die Diagnose harmloses Lipom hätte mir gereicht.

Jetzt geniess Deinen Urlaub , Du Dussel !

24.07.2014 19:11 • #26


Danke, ich mein ja nur das 2 Tage Stress ausreichen, vor dem Arztbesuch um die Psyche so zu beeinflussen das nun diese Symptome kommen. Das ich beim Doc war war gut nun weiss ich das es ok ist. Nur vorher, am Wochenende wusste ich es nicht und da hab ich mir schon Gedanken gemacht
Sollten diese ausgereicht jaben um jetzt dieses Zwicken auszulösen. Ich weiss ja das da nichts ist .

24.07.2014 19:22 • #27


Wahrscheinlich zwickt es, weil Du innerlich noch auf das Ding fixiert bist.

Mensch Mattes, es ist harmlos - jetzt versuch mal, das blöde Angstkarussel anzuhalten. Du hast Lass Dir den doch nicht vermurksen !

24.07.2014 19:35 • #28


Recht haste. Wenn ich Blödmann nicht so ein schlechtes Gewissen wegen dem rauchen hätte und es endlich packen würde aufzuhören. Dann wäre viel Angstauslöser wech.

24.07.2014 19:38 • #29


Das ist doch eine ganz andere Baustelle. Versuch bloss nicht, Dir im Urlaub das Rauchen abzugewöhnen.

24.07.2014 19:41 • #30


Nee, biste verrückt, so blöd bin ich nicht. Meine das nur allgemein. Ich würde es gerne lassen, finde aber den Dreh nicht.

24.07.2014 19:44 • #31


rosebud42
Vermutlich hast du auch in den letzten Tagen zigmal an dem knubbel rumgedrückt und rumgefühlt. Dadurch reizt man das ganze Areal und dann sticht es dort natürlich und zwickt und zwackt. Kenne ich leider nur zu gut...

24.07.2014 20:04 • #32


Jepp, ihr seht, auch ich brauche mal Ein Ohr zum zuhören und einen Zuspruch. Danke euch.

24.07.2014 20:07 • #33


das ist die ruhe, jetzt hast du zeit in dich reinzuhorchen. versuch sie besser zu nutzen und dich abzulenken, lass dich nicht durch deine gedanken runterziehen und genieße deinen urlaub. ist kurz und selten genug. passiert halt leider immer wieder, dass die angst kurz mal gewinnt. erhol dich gut!

24.07.2014 20:45 • #34


Mattes, die anderen haben recht: Urlaub genießen! Kenne das übrigens nur zu gut, wenn die Körperstellen, um die man sich Sorgen gemacht hat, noch ewig lang "nachzwicken". Irgendwann ist es weg, aber erst, nachdem Du die Sache verdaut hast. Ich glaube ja auch, dass wir Somatisierungspaniker ein verdammt gutes Körpergedächtnis haben. Wenn mir Leute erzählen, dass man sich an Schmerzen ja nicht erinnern könne, denke ich nur Hä? Bei mir ist das so, dass die mit jeglicher Form von Schmerz eingehende Panik wie ein neonfarbiges Fähnchen auf der Erinnerung sitzt...

Und nochwas wollte ich Dir sagen: Ich finde es klasse, dass Du mit dem Rauchen aufhören willst. Aber: Setz' Dich nicht so unter Druck dahingehend, dass es Dir dann bestimmt in Bezug auf die Ängste besser gehen wird. Ich habe vor einem Jahr aufgehört und leider leider hat sich nicht so ein Gefühl von "Ich lebe jetzt gesund und fühle mich deshalb prächtig und stark" eingestellt. Versteh' mich richtig, es ist prima, mit dem Rauchen aufzuhören und man sollte es auch sicher angehen. Und es war nicht so schwer, wie ich dachte! Aber in Bezug auf meine Ängste hat es nicht so viel gebracht, wie ich dachte...

25.07.2014 16:28 • #35


Da hast du Recht das ist wie bei einem KFZ Mechaniker, der weiss auch wenn es am Auto klinkelt oder so etwas genau was es ist. So ist es bei uns mit Krankheitswissen. Wir wissen direkt, durch unser googlen und Erfahrungen, was es sein könnte oder wozu das Symptom passen würde. Das wir es dann wirklich spüren ist die Macht der Gedanken.

26.07.2014 10:41 • #36


... und dann muss man noch glauben, dass die Gedanken wirklich so viel Macht haben. Kann ich nicht immer. Ist eine unglaubliche Maloche...

Hab' einen schönen Urlaub!

26.07.2014 17:17 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Ach Mattes

Schade, dass du gerade einen kleinen "Rückfall" erleben musst.
Aber Angstpatient ist nunmal Angstpatient und ich vergleiche das immer mit einem trockenen Alk..
Der kann, wenn er wirklich stark ist, zwar auch die Finger dauerhaft vom Alk. lassen, aber Alk. bleibt er trotzdem und die Lust auf Alk. oder der Kampf, die Finger davon zu lassen, wird immer wieder einmal kommen.

So ist das auch bei uns.

Und auch ich habe bei mir festgestellt: sobald sich meine Lebenssituation in eine scheinbar entspannte und problemarme Richtung bewegt (also, wenn Urlaub ansteht, das Wetter und alles drumherum super ist), dann PENG ! greift wieder die Angst nach mir.
Und ich merke dann, dass ich die angstarme Zeit als fahrlässig werte und denke, nur weil ich wenig Angst habe, passiert mir was. Ich muss vorsichtiger sein....Ach, was für ein schei., echt !

Mattes, dein Knubbel (und tief im Inneren weisst du es selbst) ist HARMLOS ! Ich bin davon überzeugt und du weißt es auch.

Kannst du dich erinnern, in welche Panik ich im Februar aus Angst vor Hautkrebs verfallen bin ?
Was hast du mir damals geraten ?

Und ja, du hattest natürlich recht, es WAR harmlos.

Aktuell habe ich eine Art Warze am Oberschenkel, die rau ist und auch leicht blutig. Ich rede mir ein, es könnte ein Stachelzellkrebs sein. Am 08.08. habe ich Termin beim Hautarzt und bis dahin wird mich die Angst wieder voll in Beschlag halten.
Und ist es nicht so Mattes, dass du jetzt über meine "Warze" auch denkst, dass es mit Sicherheit nichts schlimmes ist ? Und auch da wirst du recht haben, aber die Angst bleibt trotzdem.

Mattes, Krebs ist die AUSNAHME, wenn man irgendwas an sich entdeckt. Die REGEL ist, dass es nichts ist !

Ich wünsche dir , dass du dich wieder fängst, auch wenn ich bestes Verständnis für dich habe und weiß, wie du dich fühlst.

LG, Tanilein

28.07.2014 11:57 • #38


Hallo Leute,
bin aus dem Urlaub zurück, hatten nur Sonne und warm, war erholsam. Mit meinem Lipom habe ich mich angefreundet und Toi, Toi, Toi bin ich wohl in einer angstfreien Phase. Überhaupt denke ich im Moment das Übel der Angst erkannt zu haben, bei mir und wie es tickt. Später mal mehr darüber. Habe meinen Wohnwagen fit gemacht, hatte einen kleinen Wasserschaden und neues Holz mußte links hinten unten rein, neu abdichten so das der Tüv nächstes Jahr sein OK gibt, war der einzige Mangel. Sonst ist er fit für seine 18 Jahre. Waren 16 Std Arbeit. Danach habe ich dann mal alles so geordnet und gepackt wie ich es schon immer wollte. Gutes Gefühl, man muß sich aufraffen dann klappts auch mit den guten Gefühlen.

10.08.2014 14:10 • #39



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel