Pfeil rechts
8

Belly86
Von 100 auf 50mg ist zu schnell. Man sollte nicht mehr als 25% der vorherigen Dosis auf einmal weglassen. Ich mache das bei meinem Medikament immer milligrammweise und hatte nie Probleme mit Absetzsymptomen.[/quote]


Ohje... ich dachte es wäre okay weil angefangen habe ich damals auch mit einer halben und bin dann auf eine ganze .. und mein Psychologe sagte ja auch nichts... Hm...
Meine Tabletten sind so klein die zu teilen ist schon eine Herausforderung... ist es denn jetzt ratsam wieder auf 75% zu gehen? Und in welchen Zeitraum sollte man immer niedriger gehen?
Sollte ich jetzt besser bei der halben bleiben ? Nicht da alles durcheinander kommt...

Sonst geht es mit eig auch wie immer.. die üblichen Wehwehchen.. nur das mit dem schwindel ist dazu gekommen ...

Lg belly

03.04.2019 18:15 • #61


Schlaflose
Also ich habe mein Medikament (Doxepin) in einem Zeitraum von 1 Jahr von 125mg auf 25mg reduziert. Ich habe immer mit dem Messer winzige Krümelchen abgeschnitten.

Es heißt überall, dass man das Ausschleichen über mehrere Monate hinweg machen sollte und vor allem bei den letzten Milligramm auf 0 besonders langsam vorgehen sollte.

Wenn man allerdings das Medikament nicht verträgt, muss es wohl schneller gehen und dann muss man in Kauf nehmen, dass es gewisse Absetzerscheinungen gibt.

03.04.2019 19:24 • #62



Kurzer Sekundenschwindel

x 3


Ich denke, du hast zu schnell reduziert, das kann auf alle Fälle sehr unangenehme Symptome bereiten!

03.04.2019 22:20 • #63


25.03.2020 22:17 • #64


XAkashaX
Hey ich weiß was du meinst und es ist leider normal dass du dann angst bekommst weil du es ja so selten hast. Aber ich muss deinen Mann recht geben. Es kann wirklich daran liegen dass du deine Augen strapazierstbund dein Gehirn und gleichgewichtssinn nicht so schnell hinter herkommt manchmal. Schau mal wie es ist wenn du paar Tage die Vierecke reduzierst.

25.03.2020 22:31 • x 1 #65


Gorilla
Warst du eventuell mal beim HNO-Arzt und hast dort mal alles checken lassen ?

26.03.2020 16:41 • #66


21.11.2020 19:20 • #67


Melanie1506
Ich bin zwar nicht so schlimm betroffen wie du, aber habe phasenweise auch immer mal wieder diesen blitzartigen Schwindel.
Meine Physio meinte jetzt ich sollte mal zum HNO weil es von irgendwelchen Ohrkristallen kommen könnte.
Hast du da mal dran gedacht?

21.11.2020 20:23 • x 1 #68


Meinst du wie beim gutartigen Lagerungsschwindel?
Ja ich hab auch vor mal zum HNO zu gehen. Momentan gehts nur leider nicht weil ich in 1,5 Wochen meine Abschlussprüfung meiner Ausbildung habe und jetzt eigentlich durchlernen müsste. Was damit gar nicht so leicht ist.

21.11.2020 20:43 • x 1 #69


Melanie1506
Ja, bei mir war das ganze erst nur beim umdrehen im Bett, bis es dann immer öfters einfach so kam.

Das mit deiner Prüfung wirst du schon schaffen ,wünsch dir viel Glück.

21.11.2020 21:06 • x 1 #70


OBIKO
Es kann auch vom Rücken kommen. Es könnte auch vom Kiefer kommen.

21.11.2020 21:07 • x 1 #71


dankeschön

21.11.2020 21:09 • x 1 #72


Ja das hab ich auch schon mal gehört. Aber ich mach seit 2 Wochen HWS Übungen. Merke jetzt noch keine Verbesserung.

21.11.2020 21:10 • #73



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel