39

Gigs32


195
16
28
Kennt ihr das wenn man denkt iwann alleine zu sein . Ohne die Familie die nächsten näherstehenden !m? Grade als Single ist das die absolute Horrorvorstellung . Ich habe grade Mega Angst davor . Angst die mir alles zuschnürt . Meine Mutter ist Anfang 60 mein Vater schon 67 . Es ist einfach so grausam das die Zeit so schnell rennt und sich alles verändert ..

29.08.2019 21:10 • #41


NIEaufgeben

NIEaufgeben


5723
10
5271
Mach dir keine sorgen,es wird alles gut kommen....

29.08.2019 21:20 • x 1 #42


Gigs32


195
16
28
Zitat von NIEaufgeben:
Mach dir keine sorgen,es wird alles gut kommen....


Ich hoffe es . Wie geht es dir ?

29.08.2019 21:21 • x 1 #43


NIEaufgeben

NIEaufgeben


5723
10
5271
Zitat von Gigs32:
Ich hoffe es . Wie geht es dir ?

Naja,ich habe eine schmerzstörung...eine schwere hypochondrie und zum 3 mal krebs...ansonsten geht es mir sehr gut danke der Nachfrage

29.08.2019 21:23 • x 1 #44


Gigs32


195
16
28
Zitat von NIEaufgeben:
Naja,ich habe eine schmerzstörung...eine schwere hypochondrie und zum 3 mal krebs...ansonsten geht es mir sehr gut danke der Nachfrage

Ohjee das tut mir leid . Ich habe auch eine schwere Hypochondrie . Was für Krebs hast du ?

29.08.2019 21:28 • x 1 #45


NIEaufgeben

NIEaufgeben


5723
10
5271
Ist doch egal...das hier ist dein Thema hier geht es um dich ....versuche dich zu beruhigen es wird alles gut...und denke daran auch Krebs ist nicht immer gleich ein Todesurteil...also Versuch etwas zu entspannen

29.08.2019 21:30 • x 1 #46


Gigs32


195
16
28
Zitat von NIEaufgeben:
Ist doch egal...das hier ist dein Thema hier geht es um dich ....versuche dich zu beruhigen es wird alles gut...und denke daran auch Krebs ist nicht immer gleich ein Todesurteil...also Versuch etwas zu entspannen


Danke dir . Ich weis . Es fühlt sich nur grade so an als würde alles einstürzen über einem. Habe Angst sie zu verlieren . Und Angst vor dem was kommt . Die Zeit rennt so unerbittlich schnell weg . Aber grade jetzt müsste ich mal stark sein

29.08.2019 21:33 • x 1 #47


prodomo81

prodomo81


652
21
193
Zitat von Gigs32:
Hey , ja ist noch zuhause . Es soll am Dienstag angefangen werden mit Diagnostik. Ist jemand hier grade ?

Dann ist keine "Gefahr im Verzug". Die Diagnostik findet in einer Klinik statt?
Wir sind keine Ärzte hier und das Warten können wir euch auch nicht ersparen, aber wir sind da, wenn die Angst kommt, zum runter kommen und ausheulen.
Du wirst sehen, am Ende wird alles gut. Hab vertrauen.

30.08.2019 02:52 • x 1 #48


Schlaflose

Schlaflose


18573
6
6633
Zitat von Gigs32:
Kennt ihr das wenn man denkt iwann alleine zu sein . Ohne die Familie die nächsten näherstehenden !m? Grade als Single ist das die absolute Horrorvorstellung . Ich habe grade Mega Angst davor . Angst die mir alles zuschnürt . Meine Mutter ist Anfang 60 mein Vater schon 67 . Es ist einfach so grausam das die Zeit so schnell rennt und sich alles verändert ..


Ich denke nicht nur daran, bei mir ist es so. Seit meine Mutter vor 3,5 Jahren gestorben ist, bin ich ganz allein. Meine nächsten Verwandten (eine Cousine und ein Cousin) wohnen 300km weit weg. Und ich komme sehr gut zurecht. Bin endlich erwachsen geworden

30.08.2019 05:26 • x 1 #49


Lillibeth

Lillibeth


69
6
27
Also ich habe auch starke Ängste, habe mir Tabletten geholt und ja auch eine Krankmeldung. Mir tut das unglaublich gut. Ich habe mir Bücher zum thema besorgt, lese viel über das krankmachende Grübeln, mache Atemübungen, schlafe wenn mir danach ist und erhole mich langsam.

30.08.2019 05:34 • x 1 #50


prodomo81

prodomo81


652
21
193
Zitat von Gigs32:
Kennt ihr das wenn man denkt iwann alleine zu sein . Ohne die Familie die nächsten näherstehenden !m? Grade als Single ist das die absolute Horrorvorstellung . Ich habe grade Mega Angst davor . Angst die mir alles zuschnürt . Meine Mutter ist Anfang 60 mein Vater schon 67 . Es ist einfach so grausam das die Zeit so schnell rennt und sich alles verändert ..

Ja,sehr gut sogar. 3 von 4 sind bei mir schon vorangegangen. Nr. 4 macht mir sehr viel Angst. Auch meine Mutter ist erst 60. Ich habe bei den anderen auch null Vorstellungen gehabt, wie das gehen soll, ohne sie. Aber es geht. Vermutlich, weil sterben für die, die bleiben schlimm ist. Mich hat der Gedanke beruhigt, dass es ihnen gut geht respektive nicht mehr schlecht geht.
Aber über so etwas musst du dir noch keine Gedanken machen.

30.08.2019 06:15 • #51


Gigs32


195
16
28
Zitat von prodomo81:
Dann ist keine "Gefahr im Verzug". Die Diagnostik findet in einer Klinik statt? Wir sind keine Ärzte hier und das Warten können wir euch auch nicht ersparen, aber wir sind da, wenn die Angst kommt, zum runter kommen und ausheulen. Du wirst sehen, am Ende wird alles gut. Hab vertrauen.

Hey prodomo Danke für deine aufbauenden Worte . Wie meinst du keine Gefahr im Verzug ?

30.08.2019 20:52 • #52


Gigs32


195
16
28
Zitat von Schlaflose:
Ich denke nicht nur daran, bei mir ist es so. Seit meine Mutter vor 3,5 Jahren gestorben ist, bin ich ganz allein. Meine nächsten Verwandten (eine Cousine und ein Cousin) wohnen 300km weit weg. Und ich komme sehr gut zurecht. Bin endlich erwachsen geworden

Hey Ohjee das Tut mir leid mit deiner Mutter :/ wie alt bist du denn ? Kommst du echt gut klar ? Dann hast du diese Ängste auch mitgemacht ?

30.08.2019 20:53 • #53


prodomo81

prodomo81


652
21
193
Zitat von Gigs32:
Hey prodomo Danke für deine aufbauenden Worte . Wie meinst du keine Gefahr im Verzug ?

Bei Gefahr in Verzug wäre schnelles Handeln angesagt. Eine Bekannte hatte auffällige Befunde und war am selben Tag in der Klinik, für weiterführende Maßnahmen. Ich hab immer noch im Hinterkopf, dass deine Mutti schon seit März damit rum läuft...und da wurde es "erst" entdeckt und das ohne B Symptome bis heute. Kein maligner Befund ist so kulant. Um es mal nett auszudrücken. Habt vertrauen, das wird wieder. Ein menschlicher Körper ist keine zusammen gebaute Maschine aus exakten Teilen. Er ist individuell. Da sind halt auch mal Befunde, ohne Krankheitswert.

31.08.2019 03:25 • x 1 #54


Schlaflose

Schlaflose


18573
6
6633
Zitat von Gigs32:
Hey Ohjee das Tut mir leid mit deiner Mutter :/ wie alt bist du denn ? Kommst du echt gut klar ? Dann hast du diese Ängste auch mitgemacht ?


Ich bin 57. Ich hatte schon von Jugend an Angst vor dem Tod meiner Eltern, aber nicht so, dass mich das eingeschränkt hätte. Es waren immer nur Momente, wo ich daran dachte. Mein Vater starb, als ich 21 war. Dann hatte ich nur noch meine Oma und meine Mutter. Meine Oma starb 2002. Danach waren die Ängste um meine Mutter viel größer, aber als es dann tatsächlich so weit war, habe ich es viel besser verkraftet, als ich es mir je vorgestellt hatte. Ich musste mich ja dann auch ganz alleine um die Beerdigung kümmern und um das Haus und den Garten. Ich habe es inzwischen verkauft und mir eine Eigentumswohnung gekauft, die erst noch gebaut wurde. Da musste ich mich auch um die Innenausstattung (Auswahl der Bodenbeläge, Fliesen und Badausstattung, Tapeten usw. kümmern) und auch komplett neu möblieren. Dass ich das alles hinbekommen habe macht mich sehr stolz.

31.08.2019 06:12 • x 1 #55


Gigs32


195
16
28
Wollte euch noch zu einer Meinung fragen . Den Befund von meiner Mutter hatten ja 2 Unterschiedliche Radiologen gesichtet . Einer hatte gemeint es wäre ein Brustfelltumor die zu 70prozent gutartig sind der andere wie gesagt denkt es sei lymphom verdächtig . Was haltet ihr davon wenn 2 erfahrene Radiologen so unterschiedlicher Meinung sind ? Was denkt ihr ? Danke

31.08.2019 21:37 • #56


prodomo81

prodomo81


652
21
193
Zitat von Gigs32:
Wollte euch noch zu einer Meinung fragen . Den Befund von meiner Mutter hatten ja 2 Unterschiedliche Radiologen gesichtet . Einer hatte gemeint es wäre ein Brustfelltumor die zu 70prozent gutartig sind der andere wie gesagt denkt es sei lymphom verdächtig . Was haltet ihr davon wenn 2 erfahrene Radiologen so unterschiedlicher Meinung sind ? Was denkt ihr ? Danke

Ich denke und weiß, dass Befunde, die nicht 100% eindeutig sind, immer einen gewissen Interpretationsspielraum lassen. Das ist ja auch die Hauptargumentation bei uns Hypochondern. Was ist wenn...? Meine Zyste ist auch nicht 100% gutartig. Nur ein Pathologe könnte 100% geben. Aber mit 99% kann ich erstmal leben.
Die werden das ab Dienstag besser eingrenzen können. Aber denk nicht zu viel darüber nach, das wird wieder gut.

01.09.2019 06:13 • x 1 #57


Franse


475
74
70
Ich hab ganz plötzlich meinen Vater mit 65 an einen Herzinfarkt verloren. Konnten uns nicht mehr verabschieden. Das war letzten Monat 2 Jahre her. Seither bin ein anderer Mensch. Jetzt ist meine Mutter auch schon 67 & ein zweites Mal würde ich diesen Verlust nicht überstehen. Bin auch alleine. Schlimm.

01.09.2019 08:10 • x 1 #58


prodomo81

prodomo81


652
21
193
Zitat von Franse:
Ich hab ganz plötzlich meinen Vater mit 65 an einen Herzinfarkt verloren. Konnten uns nicht mehr verabschieden. Das war letzten Monat 2 Jahre her. Seither bin ein anderer Mensch. Jetzt ist meine Mutter auch schon 67 & ein zweites Mal würde ich diesen Verlust nicht überstehen. Bin auch alleine. Schlimm.

Meine Vater ist auch von jetzt auf gleich gestorben. Es mag für uns, die wir zurück bleiben ganz schlimm sein, so plötzlich, ohne Vorankündigung, aber ich bin heute dankbar, dass er nichts mitbekommen hat und nicht leiden musste. Das dauert, bis man das so akzeptiert.
Aber Gigi wird ihre Mutti erstmal nicht verlieren, ganz bestimmt.

01.09.2019 14:46 • x 1 #59


Franse


475
74
70
Nein, ich drück auch feste die Daumen. Alles wird gut!

01.09.2019 15:06 • x 1 #60




Dr. Matthias Nagel

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag