Pfeil rechts

Huhu,
ich wollte euch kurz meine Geschichte mit den sau-unangenehmen Stolperer erzählen....falls ihr einige Texte von mir kennt, wisst ihr ja schon, dass ich immer wechselnde Symptome habe, die mich über einen längeren Zeitraum begleiten und mich schon des Öfteren ín den Wahnsinn getrieben haben...bin aber immer wieder raus gekommen . Jedenfalls hatte ich auch eine Phase, in denen ich wirklich ständig Herzstolperer hatte...das Herz hüpft und dann kommt eine Pause und ein ganz seltsames Gefühl von der Magengegend zum Hals steigt in diesem Moment auf, häufig auch mit Beklemmung verbunden. Jedenfalls begann ich auch mit EKG, Langzeit, Ultraschall, .... immer ohne Befund...ich bin fast wahnsinnig geworden, ich spürte doch deutlich, dass irgend etwas nicht stimmt, leider bekam ich die Stolperer jedesmal nicht, wenn ich irgendein Gerät umgeschnallt hatte. Und war es weg, begann wieder alles...ich weiß nicht wie oft ich mich mit Vorhofflimmern, Herzinfarkt im Krankenwagen gesehen hatte. Vor allem tauchten sie auch auf, wenn ich gar nicht bewusst darüber nachgedacht habe...ich hatte das Gefühl, dass dies nicht meine Gedanken sind, sondern dass da etwas sein musste. Mit der Zeit wurde es immer schlimmer und ich bin nochmal zum Kardiologen und welch eine Freude...er sah die ES beim Ultraschall und auch im anschließenden EKG. So, jetzt wusste ich, dass er sieht worum es geht! Im anschließenden Gespräch erklärte er mir ganz genau, dass dies nichts Schlimmes wäre, mein Hausarzt sprach auch mit mir darüber und mein Onkel, der auch Kardiologe ist. Ich war beruhigend und mit der Zeit gingen die ES weg. Im nachhinein kann ich nicht mehr genau sagen wie und wann sich die Besserung eingestellt hat. Aufgrund dieser Erfahrung bin ich mir ganz sicher, dass man so viele Symptome erzeugen kann, weil man (auch UNBEWUSST) die Aufmerksamkeit darauf richtet. Ich habe natürlich auch jetzt noch hin und wieder Stolperer, aber ich weiß nicht wie viele und wie oft, weil ich ihnen keine Bedeutung mehr schenke und ich sie gar nicht in mein Gedächtnis lasse. Erst habe ich überlegt, ob ich den folgenden Satz hier schreiben soll, weil es einfach ZU verrückt ist....während ich das hier schreibe, spüre ich einzelne Stolperer! Aber sie sind mir egal, aber es ist mal wieder ein Beweis... Im letzten Jahr hatte ich das gleiche mit dem Schwankschwindel, fast ein ganzes Jahr hat er mir an Lebensqualität geraubt bis ich zahlreiche Untersuchungen und ein ausführliches Gespräch mit einem Neurologen hatte, auch dieser Schwindel ist fast verschwunden....es hört sich vielleicht alles so realistisch an, glaubt mir, ich weiß wie zerreißend die Zeit ist, in der man nicht weiß was los ist und wo man sich immer wieder diese Gedanken macht. Aber wenn ihr euch untersuchen lassen habt und euer Herz ist gesund, versucht dies zu akzeptieren und eure Aufmerksamkeit auf anderes zu richten. Ich weiß, dass das schwer ist, aber vielleicht habe ich euch ja dahingehend mit meiner Erfahrung ein bisschen helfen können.

Liebe Grüße Sonne

22.06.2011 19:11 • #61


callisto
Hilft mir persönlich leider nicht weiter, weil es bei mir nix bringt. Hatte schon oft Phasen, in denen es besser ging und sogar wo das Stolpern fast weg war. Jetzt ist es wieder total extrem. Ich denke mal auch, weil ich meine Tage habe. Sicher hat die Psyche da einen Einfluss drauf, aber zumindest bei mir, ist die Psyche nicht (allein ) der Auslöser für die Rhythmussstörungen. Mein nächster Schritt, da ich ja angeblich herzgesund bin, wird der Orthopäde sein. Wenn das nichts hilft, geh ich in die kardiologische Ambulanz eines Krankenhauses und lass mich da mal informieren. Ich spiele sogar mit dem Gedanken, eine Ablation machen zu lassen. Denn SO kann es nicht weiter gehen. Dann sterb ich irgendwann wegen dem Dauerstress durch das Stolpern oder so. Ausserdem will ich für meine kleine Tochter da sein und ich will unbeschwert mit ihr spielen und toben können. Und das geht alles nicht mehr. Von einem Tag auf den anderen vor ca. 2 Jahren ist mein Leben teilweise zur blanken Hölle geworden.

22.06.2011 19:56 • #62


Eine ablation ist auch nicht immer erfolgreich. Bin auch am überlegen ob ich nicht mal ein Herzkatheter machen lassen obwohj keine indikation dafür besteht. Nur eben die Angst. Kann auch nicht ungestört mit meiner Tochter spielen. Weiß nicht mache mir zu viele Gedanken.

22.06.2011 20:30 • #63




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier