Pfeil rechts
2

F
Hallo ihr,

habe schon länger mit Schmerzen zu kämpfen, mal mehr und mal weniger, Kopf- und Bauchschmerzen.
Zur Zeit sind sie mal wieder stärker ausgeprägt. Ich habe aber immer den Eindruck, mein P. versteht mich da nicht wirklich, sieht mir auch nicht an, wenns mir schlecht geht. Das war eigentlich schon damals so, als ich nach meinem Zusammenbruch das Gefühl hatte, wegzudrehen, bzw. zu sterben un dich mich am Ende meiner Kräfte fühlte. Hatte da auch ziemliche körperliche Probleme. Nun hatte ich das mal angesprochen, dass es mir schlecht geht und ich Schmerzen habe und ja auch eigentlich schon sehr lange damit lebe. Er meinte darauf, Schmerzen hat jeder und ich hätte ja auch keinen Krebs. Ich bin nicht der Typ der ständig sagt, wie schlecht es mir geht, aber irgendwie fühle ich mich nicht ernstgenommen von ihm. Fühle mich auch nur wenig belastbar. Sehe zwar gut aus, aber mir geht es in keiner Weise gut. Bin mir unsicher, ob ich ihm weitererzähle von meinem Befinden, wenn er es mir eh nicht glaubt?
Nach Weihnachten ging es mir sehr schlecht und ich musste mir erstmal wieder eine Auszeit verordnen, weil mich alles so angestrengt hatte, als die Kinder da waren und mein Enkel.
Nächste Woche kommt meine T. und mein Enkel und ich freue mich da auch sehr, fühle mich allerdings nicht gut.

Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße
Finja

23.01.2017 03:10 • 12.03.2017 #1


29 Antworten ↓


funkel36
Guten Morgen Finja

leider ist es so, das die meisten Partner nicht wirklich wissen, wie es in uns aussieht. Sie können es sich in keinster Weise vorstellen. Darum ist es auch so schwer, mit der Angst und einem Partner zusammenzuleben, alles unter einem Hut zu bekommen, mit der Angst alleine zu sein. Selbst wenn sie fragen würden, was wir spüren und wie es sich anfühlt, (das die meisten Schmerzen und Ängste sich so real anfühlen), es kann nur wirklich einer, der selbst diese Angst mit Symptomatik verspürt.

Ich hoffe, es geht dir jetzt ein wenig besser. Ablenkung ist immer gut.

gruss

23.01.2017 03:42 • #2


A


Körperliche Probleme & wenig belastbar, Partner glaubt mir nicht

x 3


F
Danke dir Funkel für deine Antwort. Nein, mir geht es noch nicht besser, ziemliche Schmerzen. Heute habe ich eh noch einen Arztermin (Sono) und da werde ich es gleich mal noch ansprechen mit den Schmerzen, wenn es nicht besser wird.

Ja ich versuche mich auch abzulenken (Musikhören oder Entspannung).

Hatte ja im Dezember noch eine Überweisung zur Coloskopie. War ja auch dort, nur da war zu und dann hatte ich das auch schleifen lassen. Anfang Januar war ich auch schon wieder zum Spritzen und zur Blutentnahme usw. Irgendwie wird mir das Ganze auch zuviel mit den Untersuchungen, wenn du verstehst.

LG

23.01.2017 04:03 • #3


funkel36
wurde denn bei der Blutuntersuchung irgendwas gesehen? und wenns nur vitaminmangel wäre, das macht schon verdammt viel aus. nimmst du eigentlich Magnesium. das unterstützt ja doch Muskeln, knochen und das Nervensystem? irgendwoher muss der schmerz ja kommen. sicherlich sind viele davon auch angstabhängig, weil man den ganzen tag angespannt rumläuft, allein die zukunftsgedanken wie in deinem falle, wenn Enkelkinder kommen und du dich nicht wohlfühlst, reicht manchmal schon.

lg

23.01.2017 04:32 • #4


W
Guten Morgen liebe Finja,

deine Schmerzen, sind sicher auch z.T. psychosom. Aber ärztl. abklären ist wichtig. Dein M. geht da sehr unsensibel mit um...es ist seine Art..denke mir es bringt dann auch nichts, ihm das weiter zu erklären...Mir geht es auch oft so wie dir...keiner sieht mir was an...somit kommt man unglaubwürdig rüber...die WJ , spielen sicher bei dir auch eine Rolle...merke es bei mir...wünsche dir das es bald wieder besser wird..

L.G. Waage

23.01.2017 08:42 • #5


F
Nein funkel, mein Blut wurde noch nicht auf Vitaminmangel untersucht und Magnesiumpräparate nehme ich auch keine. Muss auch erstmal den heutigen Blut- und Urinbefund abwarten, was da rauskommt. Ich hatte in letzter Zeit wieder mehr Schmerzen beim Wasserlassen. Keine Ahnung, ob es damit zusammenhängt oder ne andere Ursache in Frage kommt.

Guten Morgen liebe waage,

danke das du es auch verstehst...

Habe gerade AT gemacht und nachher möchte ich noch rausgehen, frische Luft tanken. Mache ich ja sonst auch. Schreibe euch dann mal, was heute rausgekommen ist.

Wünsche euch eine angenehme Woche,

LG Finja

23.01.2017 08:54 • x 1 #6


Schlaflose
Zitat von Finja:
Nun hatte ich das mal angesprochen, dass es mir schlecht geht und ich Schmerzen habe und ja auch eigentlich schon sehr lange damit lebe. Er meinte darauf, Schmerzen hat jeder und ich hätte ja auch keinen Krebs.


Du hast ja vor ein paar Monaten hier geschrieben, wie schlecht es deinem Partner geht mit Herz-OP usw. und davor auch schon immer, dass er seine eigene Gesundheit nicht ernst nimmt, auch wenn es ihm schlecht geht und er Schmerzen hat. Dann ist es, denke ich, nur logisch, we er auf deine Befindlichkeit reagiert.

23.01.2017 13:10 • #7


funkel36
Hallo Finja

Das du Schmerzen beim Wasserlassen hast, könnte entweder ne Blasenentzündung durch Bakterien oder psychosomatisch sein. Unterleib verkrampft im Dauerzustand vom stress. Ich hab das sehr oft. Magnesium kannst du immer nehmen, das schadet dem Körper nicht. Was nicht verbraucht wird, scheidet der Körper aus. Und gerade jetzt im Winter haben viele Vitamin d- Mangel.

23.01.2017 13:42 • #8


Icefalki
Finja, lass die Schmerzen abklären, bei einer Diagnose gibt es ja auch eine Therapie.

Ich denke auch, dass dein Partner bzgl. Krankheiten den Kopf in den Sand steckt, und nix davon wissen will.

Ich gehöre auch ein bisschen zu dieser Sorte. Wenn mein Mann aber über Schmerzen klagen würde, würde ich ihn zum Arzt schleifen, wenn er selbst nicht gehen würde.

Ich geh das zwischenzeitlich ganz pragmatisch an.

Was ich mir aber vorstellen könnte, dass du darunter leidest, dass du ihn nicht gross interessierst? Oder?

Das wäre aber eine andere Baustelle, die du nicht angehen willst. Denk ich mal.

23.01.2017 15:15 • #9


F
Danke ihr Lieben,

@ Schlaflose

Ja da hast du wohl recht damit, obwohl er sich heute bei mir gemeldet hatte und sich nach meinem Befinden erkundigt hatte. Das ist ja ein guter Zug von ihm. Es kann ja auch sein, dass er es nicht wahrhaben will, wenns mir schlecht geht, keine Ahnung.

@ funkel

ja das kann auch sein. Der Befund heute war allerdings gut. Ausserdem habe ich ja noch größere Myome im Unterleib, bin aber auch unter ärztlicher Kontrolle. Und dann die Sache mit dem Reizdarm. Ich soll nun doch nochmal zum Internisten, weil ich unter chronischer Verstopfung und Durchfall leide (schon länger).

@ Icefalki

Mache ich, alles abklären lassen, obwohl ich keine Lust mehr auf Untersuchungen habe. Das denke ich auch, dass er von Krankheiten nichts wissen will. Ich ja auch nicht, aber so würde ich es auch machen wie du.

Naja ich muss sagen, es hat sich seit der r. T. schon einiges gebessert zwischen uns, aber es müsste auch noch weiter dran gearbeitet werden. Hm, kann schon sein, dass ich da mehr drunter leide...

LG Finja

23.01.2017 16:30 • #10


Schlaflose
Zitat von Finja:
Ausserdem habe ich ja noch größere Myome im Unterleib, bin aber auch unter ärztlicher Kontrolle.


Myome habe ich auch zuhauf, eins davon war bei meiner ersten Ultraschalluntersuchung 2009 so groß, dass sie dachten, ich hätte zwei Gebärmütter. Probleme haben die mir aber nur während der Periode bereitet, sonst habe ich nichts davon gemerkt. Seit zwei Jahren habe ich meine Tage nicht mehr und die Myome haben sich auch nicht mehr bemerkbar gemacht.

23.01.2017 16:37 • #11


F
Das ist eine positive Nachricht, danke Schlaflose.

23.01.2017 17:03 • #12


F
Heute gehts mir schon besser, kann ja auch sein, dass auch Angst dabei war, dass mein Enkel kommt, ob ich das alles bewältige.

Jedenfalls war ich schön draußen und habe auch meine Wege gemacht, sowie Entspannung.

Gruß Finja

24.01.2017 17:07 • #13


F
Es ist nur, ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr so belastbar bin und mag mich auch mit nichts weiter belasten. Mein B. war z, B, wieder im Krankenhaus und ich habe es nicht geschafft, ihn zu besuchen. Das ist echt deprimierend und macht mich auch traurig...

31.01.2017 11:53 • #14


V
Hallo finja. Ich hatte das problem auch. Mein partner hat es mir da auch extrem schwer gemacht. Das ging so lange bis ich ihn in einer panikattacke übelst angeschrieen hab um ihm endlich mal klar zu machen dass das kein spass hier ist. Ich war so unglaublich wütend. In dem moment war mir alles egal. Hätte auch in kauf genommen dass er sich danach trennen will aber es ging alles gut aus. Haben uns danach ausgesprochen und seit dem klappts ganz gut. Er lässt mich in ruhe wenn ich das so haben will. Was ich bei mir merke ist dass ich ab und zu ein schlechtes gewissen bekommen weil er so rücksicht nehmen muss. Aber das versuche ich noch abzustellen. Keine beziehung dieser welt ist es wert dass man sich darin unwohl oder nicht verstanden fühlen muss.. das musste ich auch erstmal kapieren. Wir ängstler sind da sowieso sehr feinfühlig. Da fällt einem geheucheltes interesse auch direkt auf. Kann dir nur raten iwie dafür zu sorgen dass dein partner dir zur seite steht und dich ernst nimmt. Alles andere ist eine qual und dir gehts mit dem zusätzlichen druck noch schlechter

31.01.2017 17:59 • #15


F
Danke Vanessa für deinen Beitrag.

01.02.2017 08:59 • x 1 #16


F
Hallo ihr Lieben,

hatte heute den Arztermin beim Internisten, musste mir einen neuen suchen, weil mein vorhergehender leider nicht mehr praktiziert und ich Beschwerden habe. Deshalb wurde mir nochmal eine Untersuchung empfohlen. Normalerweise sehe ich Untersuchungen lieber von hinten, doch es muss sein, dass mal nachgeschaut wird, ob alles i. O. ist. Der Arzt war sehr nett und nun habe ich auch nicht mehr so viel Angst vor der Untersuchung. In ca. einer Woche ist es dann soweit, denke aber das ich das auch hinbekommen werde.

LG Finja

07.02.2017 17:16 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

V
Super finja das hört sich gut an. Bleib so positiv dann wirst du den termin rocken

08.02.2017 12:02 • #18


F
Danke Vanessa.

09.02.2017 07:16 • #19


F
So, Untersuchung geschafft. Bin stolz. Nun gehe ich noch zu einer weiteren Untersuchung, Sono der Oberbauchorgane. Das ist nicht schlimm. Bin froh, dass endlich mal in Angriff zu nehmen.

Hatte letztens wieder einen schlimmen Migräneanfall. Habe ja schon länger mit Kopfschmerzen zu kämpfen und das möchte ich nun auch mal ärztlich abklären lassen.

LG Finja

14.02.2017 21:33 • #20


A


x 4


Pfeil rechts




Dr. Matthias Nagel