Pfeil rechts
3

A
Ich Papa 36 Jahre, habe seit 4 Muskelzittern, ich verfasse es kurz wie möglich.

Es fing an Mit Zucken am Rechte Augenlid, dan auf beiden, dan war die Linke GesichtsHälfte halb Taub ,dan bin ich mal ins Krankenhaus nach 8 Wochen. Bluttest gut kordinationstest gut, Empfehlung mrt Hirn und HWS. So dan mit meinem Neurologe besprochen, der von Stress ausging, er meinte gut Mrt Hirn mit Schnittbilder vom Hirnstamm und Mrt von der HWS. Mrt Hirn perfekt Mrt hws linke Seite schwerer Bandscheibenvorfall, was aber nicht das zucken erklärte und die alle 4 Tage schmerzen in den Beinen die fühlen sich dan auch extrem schwer an , ich solle nochmals mit dem Neurologe sprechen, nächster Termin dauert. Mittlerweile hat es auch ja die linke Oberlippe erwischt wenn ich sie anspanne oder esse auch der Rechte Arm bzw Ellenbogen bei kleinster Anspannung geht es los, ich habe jetzt Angst, weil ein Arzt meinte das es vielleicht was mit DEM Rückenmark zu tun hat. Ob da vielleicht EIN Tumor dahinterstecktmache mir da schon sorgen , renne seit 4 knapp 5 Monaten herum und habe nur mal was von einem Glioblastom im Rückenmark gelesen.
MAGNESIUM probiert funktioniert nicht. Es weidet sich immer weiter aus und macht mich echt wahnsinnig habe zwar überall Zuckungen aber nur dan bestimmten Bereichen sehr schlimm hat jemand Erfahrungen?

21.03.2022 19:13 • 24.04.2022 x 1 #1


19 Antworten ↓


rednaxela
Aber die Ärzte sagen du seist gesund?
Dann wird das aller Wahrscheinlichkeit nach so sein.
Da du seit 2014 hier angemeldet bist, unterstelle ich mal, dass du weißt, was Angststörungen und viel Stress an Symptomen auslösen können.
Nämlich alles von A wie Augenlidzucken bis Z wie zuckende Muskeln.
Hast du Stress? Hast du eine Angststörung? Kümmerst du dich aktuell um die Beseitigung der Ursachen des Stresses oder um Resilienztraining? Verschwinden die Symptome in den Phasen der Entspannung?

22.03.2022 10:12 • x 2 #2


A


Könnte da wirklich ein Tumor dahinter stecken?

x 3


A
Hey leider verschwinden die Symptome zurzeit nicht, im Gegenteil ich spüre es an sämtlichen Stellen, Stress habe ich auch keinen, die Ärzte meinten die 2 Untersuchungen waren ja super aber noch die Wirbelsäule steht ab, davor habe ich angstv

22.03.2022 11:00 • #3


rednaxela
Stress nicht, aber eventuell veränderte Lebensumstände?
Das kann, wenn auch unterbewusst, stressen.
Bist du neu Vater geworden?
Gab es in letzter Zeit einen Tod eines geliebten Menschen zu betrauern?

Auch durch sowas kann unterbewusster Stress entstehen.

22.03.2022 12:59 • #4


A
Tod meiner Mutter ist schon etwas länger her meine Tochter ist schon 4 heute ist das kribbeln jetzt sogar rechte Oberlippe,bein Knie schläfe, war heute mal bei einem anderen Hausarzt und gemeint das der Neurologe mich wahrscheinlich wieder in eine Röhre stecken will, er meinte das zucken kommt nicht von EINEM banscheibenvorfall, er ist sich ziemlich sicher das es entweder einfsch da ist oder was er eher denkt ist Parkinson... Er meinte auch das ich gerne ein mrt von der Wirbelsäule noch machen kann, aber mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit, wird da nichts rauskommen, als ich ihn auf Krebs ansprach meinte er sogar, auf keinem Fall

23.03.2022 01:26 • #5


Vendetta1981
Bei Tumorerkrankungen die Symtome wie Muskelzucken oder Lähmungen verursachen sind die Beschwerden lokal auf einen bestimmten Teil begrenzt, was zur Diagnosestellung entsprechende Hinweise liefert.

Also keine Panik.

23.03.2022 01:52 • #6


Schlaflose
Kribbeln und Taubeitsgefühle im Gesicht, an den Pobacken und in den Fersen hatte ich früher einige Monate durch die Wirbelsäule, aber nicht wegen Bandscheiben, sondern ganz banalen Verspannungen. Die würde man im MRT gar nicht sehen. Mit 10 Mas.ssage ter.minen ging es weg. Nachdem ich dann anfing regelmäßig Sport zu machen, hatte ich das nicht wieder. Und Muskelzucken an allen möglichen Stellen des Körpers habe ich ( wie sehr viele andere Leute) seit genau 20 Jahren, einfach so, ohne dass eine organische Ursache vorliegt. Nennt sich benigne Faszikulationen.

23.03.2022 07:44 • #7


A
Update zu meinem Körper : Zuckungen beide Augen, Lippe, Ellenbogen die Schläfe Oberarm und Beine... Meine Muskeln fühlen sich Schlaff in Arme und Beine an, kann aber alles machen, fühle mich nur schwächer... An beiden Armen spannen manchmal die muskel an als wenn sie steif werden, lässt dan wieder nach und habe kribbeln in den Kniekehlen.

War nochmal beim Hausarzt er meinte ich müsse halt Geduld haben bis zum Neurologe, er glaub auch das es er hofft aber nicht ALS sein könnte, macht mir natürlich gerade extrem Angst

27.03.2022 12:42 • #8


M
Komischer Hausarzt, der solche Bemerkungen in Bezug auf ALS macht. Weiß er nicht dass du ne Angststörung hast?

27.03.2022 12:49 • #9


L
Hallo!

Hast du schon mal ein Blutbild mit Abfrage aller Elektrolyte, B-Vitamine, etc. machen lassen?

Magnesiummangel kann solche Symptome machen, ebenso Kaliummangel- sowie Kaliumüberschuß.
Mangel an B-Vitaminen, vor allem Vit. B12 auch.

Schilddrüsenwerte per Labor und Ultraschall ob eventuell Knoten vorhanden sind - die Schilddrüse ist odt auch etwas, das viele Symptome macht, die man nicht zuordnen kann.

Du könntest versuchen mal ein paar Tage hochdosiert Magnesium einzunehmen, ob sich dadurch was bessert. Bekommst maximal Durchfall bei hoher Dosierung, aber du könntest den Körper mal sättigen damit, und schauen ob es dir hilft.

Ein Besuch beim Osteopathen könnte vielleicht auch was bringen - oft sind es nur kleine Körperungleichgewichte, die viele, unangenehme Symptome machen können.
Eine Bekannte von mir hatte eine verschobenen Atlaswirbel, da standen auch schon Krankheiten wie MS, ALS, usw, im Raum - nach ein paar Osteopathiebehandlungen war alles weg.

Nicht immer an das Schlimmste denken;)
Alles Gute!

LG!

27.03.2022 13:14 • #10


A
Doch das weiß er, aber er meinte ich muss Realistisch bleiben, ich glaube ihm ja auch schon etwas, auch habe ich ihm die ganzen Videos von den Zuckungen gezeigt und gesagt das immer mehr Schmerzen hinzu kommen, naklar habe ich mehr Angst durch die Angststörung, ich glaube es wäre auch besser wenn die Symptome mal etwas abschwächen würden, komischerweise kommen jeden Tag neue dazu und Kehrer Zuckungen und nirgends klingen andere Zuckungen ab :/

Tatsächlich nehme ich Täglich Magnesium aber nur noch eine, da bei 2 morgens und abends der Durchfall schon heftig war, es wurde mal I'm Krankenhaus blutabgenommen, aber weiß nicht ob da der schildrüsenwert mit darauf war, wie heißt den der Wert, alle bkut Werte waren soweit in Ordnung, wie gesagt mrt hirn Hirnstamm hws alles ok. Der Hausarzt war nur sehr verwundert warum kein emg und glaube eeg gemacht wurde, ich meinte nur, daß der Neurologe meinte achhh das würde stress sein... Beim nächsten Besuch als es schlimmer wurde, hatte er ja die mrt verordnet, das alles dauert ja leider immer seine Zeit.

27.03.2022 13:18 • #11


L
Schilddrüsenwerte: TSH, T3, T4 und Schilddrüsenantikörper.

27.03.2022 13:24 • #12


Schlaflose
Zitat von Ahnungslos13:
Ich Papa 36 Jahre, habe seit 4 Muskelzittern, ich verfasse es kurz wie möglich.

Wenn du das schon seit 4 Jahren hast und keine Lähmungen hast oder gar tot bist, kann es weder ein Tumor noch ALS sein.

27.03.2022 13:40 • #13


A
Nein seit 4- 5 Monaten

27.03.2022 16:08 • #14


A
Update


Mein Hausarzt ist vom Urlaub zurück und habe ihm erst mal alles Berichtet, er meinte zu der Krankheit ALS das es normal wäre, daß ich eigentlich jetzt nicht laufen könnte, wiederum zeigt sich die Krankheit sehr unterschiedlich, das solle ich aber lieber mit dem Neurologe klären, er Rat mir auch Essiggurken zu essen und nicht zuviel Magnesium zu nehmen, als er erfahren hat das ich ein Mrt vom Hirn inklusive Hirnstamm gemacht bekommen habe, hätte man krankheit wie Als Ms und so sehen können, trotzdem schließt er es nicht aus

29.03.2022 00:11 • #15


GoodFriend
Such dir n neuen Hausarzt. ALS sieht man nicht im MRT. Außerdem kann bei den Symptomen jeder Laie ALS sofort ausschließen.

29.03.2022 00:57 • #16


rednaxela
Zitat von GoodFriend:
Such dir n neuen Hausarzt.

Wäre wohl auch mein Rat.


Zitat von Ahnungslos13:
Bluttest gut kordinationstest gut,

Zitat von Ahnungslos13:
mrt hirn Hirnstamm hws alles ok

Da wäre ja wohl was gefunden worden oder ?

Und ein Hausarzt, der einem bekennenden Angstpatienten ( Hypochonder?) da nicht die Angst nimmt sondern fast noch bestärkt ist da wohl der falsche Arzt.
Ist doch klar, dass die Angst dadurch mehr wird. Und mehr Angst = mehr Symptome.

Bist du diesbezüglich in Therapie oder medikamentös eingestellt? Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Symptome sich bessern/verschwinden, wenn es deiner Psyche gut geht.
Oder kümmerst du dich anderweitig um deine psychische Gesundheit?
Sehe da eher die Wurzel allen Übels.

29.03.2022 08:42 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

A
Also nach etwas längere Zeit wollte ich mich mal zurück melden Meine Muskelzuckungen am Körper selbst sind etwas besser geworden, im Gesicht viel schlimmer leider und am Hals, warum ich mich melde ist, weil ich es selbst gemerkt habe und Arbeitskollegen ich fange an leicht zu Lispeln und das macht mir nun seeeeehr viel Angst zumal es immer schlimmer wird, mein nächster Neurologe Termin ist etwas hin:(

24.04.2022 01:11 • #18


rednaxela
Zitat von Ahnungslos13:
Also nach etwas längere Zeit wollte ich mich mal zurück melden Meine Muskelzuckungen am Körper selbst sind etwas besser geworden, im Gesicht ...

Wenn du es kurzfristig abgeklärt haben willst, telefoniere dich doch bei anderen Neurologen durch. Vielleicht hat ja jemand früher was frei, mit entsprechender Fahrzeit.
Wobei ich nicht glaube, dass das ernsthafte Ursachen hat.

24.04.2022 02:01 • #19


A
Ja habe ich leider schon aber die meisten haben echt mehrere Monate Wartezeit bei meinem aktuellen sind es noch 2 Wochen, hoffe er nimmt mich auch mal endlich ernster...Und dan lese ich auch noch das Lispeln nicht stark der Anfang von sprech problemen ist.

24.04.2022 02:08 • #20


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel