Pfeil rechts
7

Phibie88
Hallöchen.

ich leide seit 7 Monaten unter ständig wiederkehrenden, grippalen Infekten. Virusbedingt. Konnte es immer ohne Antibiotika innerhalb 7-10 Tagen auskurieren. Aber kaum bin ich 2-3 Wochen gesund, kommt der nächste Infekt.

Muss dazu sagen dass ich aktuell im 8. Monat schwanger bin. Ich habe zwar schon gelesen dass das Immunsystem während der SSW herunter gesetzt ist aber in dem Ausmaß?

Großes Blutbild wird aufgrund der SSW alle 3 Wochen getestet. Das ist eigentlich immer in Ordnung.
Schilddrüse, Diabetes wurde auch für gut befunden.

Zum einen hab ich Angst eine Immunschwäche zu haben und zum anderen auch davor, dass es nach der Geburt nicht besser wird. Die Erkältungen kosten mich immer viel Energie, welches dann doch mein kleines Würmchen von mir braucht.

16.05.2019 12:16 • 04.06.2019 #1


16 Antworten ↓


domi89
Manche Frauen haben enorme Probleme während der Schwangerschaft mit Infekten. Solange das Blut io ist würde ich mir da keine Gedanken machen. Ich wüsste auch nicht was ein Arzt jetzt sonst tun sollte...

16.05.2019 13:03 • x 1 #2



Immunschwäche im 8 Monat schwanger / ständig krank

x 3


Phibie88
Zitat von domi89:
Manche Frauen haben enorme Probleme während der Schwangerschaft mit Infekten. Solange das Blut io ist würde ich mir da keine Gedanken machen. Ich wüsste auch nicht was ein Arzt jetzt sonst tun sollte...


Hallo Domi89,

danke für deine Antwort... ja die Ärzte sagen nicht wirklich was dazu...

Ich frage mich nur, ob ein großes BB ausreicht um das "Immunsystem" zu beurteilen... es nervt einfach tierisch ständig flach zu liegen...
Folsäure, Eisen, B Vitamine, Vitamin D nehme ich ja schon alles ein... weiß nicht was ich sonst noch tun könnte...

16.05.2019 13:48 • #3


domi89
Zitat von Phibie88:
Ich frage mich nur, ob ein großes BB ausreicht um das "Immunsystem" zu beurteilen...

Letztendlich kann das nur ein Arzt entscheiden. Ich weiß das nicht. Hast du dein Arzt Mal auf Immunschwäche angesprochen? Manchmal kann ein Gespräch schon helfen.

16.05.2019 15:05 • x 1 #4


Phibie88
Zitat von domi89:
Zitat von Phibie88:
Ich frage mich nur, ob ein großes BB ausreicht um das "Immunsystem" zu beurteilen...

Letztendlich kann das nur ein Arzt entscheiden. Ich weiß das nicht. Hast du dein Arzt Mal auf Immunschwäche angesprochen? Manchmal kann ein Gespräch schon helfen.


Hallo Domi89,

ja habe meinen Internisten mal geschrieben. Das war seine Antwort:

"Der wahrscheinlichste Grund für die häufigen Infekte ist der Kontakt zu kleinen Kindern. Den Immuntest gibt es nicht. Das Wichtigste, um sich zu schützen, ist Händehygiene und Vermeidung von Kontakt zu Erkrankten."

Er weiß, dass ich noch einen Sohn im Alter von 5 Jahren habe der in den Kindergarten geht.
Jedoch ist er bei weitem nicht so oft erkältet wie ich...
Hände Desinfektion führe ich ohnehin regelmäßig durch wenn ich unterwegs bin. Nach dem Einkaufen etc...

Und das Gemeine ist, wenn mein Mann MAL krank ist, hüstelt er 1-2 Tage mal bissl rum und der Spuk ist vorbei. Ich häng dann immer gleich ne Woche lang richtig drin...

Mich nervt das tierisch....

16.05.2019 16:38 • #5


domi89
Ja ist sicherlich nervig, aber mehr auch nicht denke ich. Wird alles gut

16.05.2019 16:42 • x 1 #6


meryem
Hallo Phibie,
Ich kenne das Problem und bin auch ständig krank. Habe immer wieder Halsschmerzen.
Meine Ärztin meinte auch es liegt daran das ich zwei kleine Kinder habe ( 2,4 ), beides Kitakinder.
Ich weiß das es eine Blutunteruschung gibt die echte Immundefekte bestimmen kann. Aber die wurde bei mir auch nicht durchgeführt .
Ich habe auch Angst davor, weil ich auch schon 2 x Gürtelrose hatte.

Liebe Grüße Meryem

25.05.2019 22:29 • x 1 #7


Phibie88
Hallo meryem,

danke für deine Antwort. Eine Gürtelrose hatte ich auch vor 1 Jahr. Da stecke ich aber auch massiv in einer Angstphase... Die Ärzte haben es darauf geschoben. Kann wohl auch durch Stress ausgelöst werden.
Darf ich fragen wie oft du im Schnitt krank bist? Hängst du dann auch 2-3 Tage so richtig drin?

Meine Ärzte interessiert das auch nicht wirklich... für sie wohl nichts ungewöhnliches...
Mir hat mal ein Art gesagt, wenn man immer nur das gleiche hat (also z.b. immer wieder kehrende Erkältungen) spricht das lediglich für eine Schwachstelle, aber keine Immunschwäche. Da hätte man dann wohl ständig was anderes im Wechsel... Magen Darm, grippale Infekte, Blasenentzündungen, Pilzinfektionen usw usw...
Keine Ahnung ob da was dran ist, klingt aber irgendwie logisch, oder?

25.05.2019 22:54 • #8


Bride
Während der Schwangerschaft ganz normal. Dein Körper ist mit dem Baby beschäftigt und daher ist das immunsystem geschwächt.
Du hast es ja bald geschafft. Ruh dich aus. Deinen baby schadet es nicht. Wahrscheinlich bringt dein großer es heim bzw ist der überträger.

Ich war auch in meiner 2. Schwangerschaft so richtig krank. Ich war echt froh als es vorbei war. Da man ja auch nichts nehmen darf, dauert es eben länger bis man wieder gesund ist.

Ah und der Körper wartet auf die Geburt, bis man wieder gesund ist. Davor hatte ich Panik da ich in der 37. ssw richtig krank war

26.05.2019 02:30 • #9


Angor
Hallo

Hast Du das Eisenpräparat vom Arzt verschrieben bekommen? Wurde ein Eisenmangel festgestellt?

Die Präparate die man in der Apo frei kaufen kann, sind meist niedrig dosiert und reichen oft nicht, um den Eisenspiegel wieder aufzufüllen.

Deine Immunschwäche kann wirlich von einem Eisenmangel kommen, grade in der der Schwangerschaft ist der Bedarf hoch.

Während man sonst als Frau mit 15 mg auskommt, braucht man in der Schwangerschaft das doppelte, ich habe dann auch immer Eisentabletten bekommen.

LG Angor

26.05.2019 07:34 • #10


Phibie88
Zitat von Bride:
Während der Schwangerschaft ganz normal. Dein Körper ist mit dem Baby beschäftigt und daher ist das immunsystem geschwächt.
Du hast es ja bald geschafft. Ruh dich aus. Deinen baby schadet es nicht. Wahrscheinlich bringt dein großer es heim bzw ist der überträger.

Ich war auch in meiner 2. Schwangerschaft so richtig krank. Ich war echt froh als es vorbei war. Da man ja auch nichts nehmen darf, dauert es eben länger bis man wieder gesund ist.

Ah und der Körper wartet auf die Geburt, bis man wieder gesund ist. Davor hatte ich Panik da ich in der 37. ssw richtig krank war


Danke für deine Worte!
Wurde das bei dir nach der SS direkt besser? Oder hat das erstmal ne Zeit lang gedauert, bis sich dein Immunsystem wieder erholt hat?

26.05.2019 14:44 • #11


Phibie88
Zitat von Angor:
Hallo

Hast Du das Eisenpräparat vom Arzt verschrieben bekommen? Wurde ein Eisenmangel festgestellt?

Die Präparate die man in der Apo frei kaufen kann, sind meist niedrig dosiert und reichen oft nicht, um den Eisenspiegel wieder aufzufüllen.

Deine Immunschwäche kann wirlich von einem Eisenmangel kommen, grade in der der Schwangerschaft ist der Bedarf hoch.

Während man sonst als Frau mit 15 mg auskommt, braucht man in der Schwangerschaft das doppelte, ich habe dann auch immer Eisentabletten bekommen.

LG Angor


Hallo Angor,

ja ich nehme ein Eisenpräparat ein. 40mg täglich incl Vitamin C zur verbesserten Aufnahme des Eisens.

Mein Eisenwert ist soweit auch immer okay, Hämoglobin mit 11,5 leicht zu niedrig. (Normal ab 12,5).

Allerdings ist mein Ferritin (Eisenspeicher) so gut wie leer. Mein Wert liegt bei ca 15 (über 80 sollte er sein).
Habe mit dem Eisenspeicher schon seit über 10 Jahren Probleme und bekomme normalerweise 2x jährlich eine Ferritin Infusion. Kann ich aber momentan aufgrund der SS leider nicht machen...

26.05.2019 14:48 • x 1 #12


meryem
Hallo Phibie,
Also ich war im letzen dreiviertel Jahr bestimmt geschätzt alle 6 Wochen erkältet. Halt eben ständig Halsschmerzen und Schnupfen.
Das mit der Gürtelrose fand ich nur komisch und dann die gehäuften Infekte. Bei mir wurde jetzt ein hyperreagibles Bronchialsystem festgestellt.
Ob es wirklich mit der Kita zusammenhängt weiß ich nicht.
Mein großer geht ja nun schon länger zur Kita und mein kleiner ist in der Krippe.
In meinen Schwangerschaften war ich nicht vermehrt krank .
Bist Du zur Zeit krank ?
Bei mir geht es Grad.

Lg

26.05.2019 23:19 • #13


Zitat von Phibie88:
Zitat von domi89:
Manche Frauen haben enorme Probleme während der Schwangerschaft mit Infekten. Solange das Blut io ist würde ich mir da keine Gedanken machen. Ich wüsste auch nicht was ein Arzt jetzt sonst tun sollte...


Hallo Domi89,

danke für deine Antwort... ja die Ärzte sagen nicht wirklich was dazu...

Ich frage mich nur, ob ein großes BB ausreicht um das "Immunsystem" zu beurteilen... es nervt einfach tierisch ständig flach zu liegen...
Folsäure, Eisen, B Vitamine, Vitamin D nehme ich ja schon alles ein... weiß nicht was ich sonst noch tun könnte...

Am besten holst du dir eine Überweisung zum Rheumatologen und lässt da ein Rheumablutbild machen. Da sind Werte bei, die fragt der Hausarzt gar nicht ab.

Es gibt über 450 verschiedene rheumatische Erkrankungen und die äußern sich ganz unterschiedlich.

Warst du vor der Schwangerschaft auch häufig krank? Also im Vergleich zu anderen Menschen?

26.05.2019 23:28 • x 1 #14


Phibie88
Hallo Skade ,

jetzt - wo du das mit dem Rheumatologen in den Raum schmeisst, geht mein Gedankenkarussel wieder los..

Also... ich bin v.a. seit der Geburt meines Sohnes (5 Jahre alt) öfters krank. In dieser Zeit gab es bessere und schlechtere Jahre im Wechsel.
Vor der SS ging es mir aber relativ gut. Hatte in den letzten 1,5 Jahren vor der SS ca 3-4 grippale Infekte pro Jahr.
Jetzt, während der SS deutlich mehr...
Die Ärzte sagen es käme von der SS da das Immunsystem dadurch geschwächt sei...

So, nun aber zu meiner Sorge zwecks Rheuma...
Ich habe ebenfalls seit Beginn der SS (ca ab dem 3. Monat) starke Schmerzen in meinen Armen. Rechts und links im Wechsel.
Meist beginnt der Schmerz einseitig im Handgelenk, steigert sich dann innerhalb einiger Stunden bis zum Schmerzlimit. Beginnend an der Hand und im Verlauf dann der komplette Arm bis zur Schulter.
Dieser Zustand hält dann meist 1-2 Tage an und verschwindet urplötzlich wieder.
Keine Taubheitsgefühle, Gelenksteifigkeit, etc... Nur dieser Schmerz... Wie er kommt verschwindet er wieder vollständig.
War bereits beim Neurologen und Orthopäden. Beides ohne Befund.
Sie schieben es ebenfalls auf die SS/Hormone...

27.05.2019 20:47 • #15


Ich kann zu deinen Symptomen nichts sagen. Rheuma wird hauptsächlich anhand des Labors diagnostiziert.
Die fähigsten Rheumatologen würden keine Diagnose nach Symptomen stellen.

27.05.2019 23:23 • #16


Zitat:
Während einer Schwangerschaft ist das Immunsystem damit beschäftigt, das Baby zu schützen. Schwangere sind somit selbst anfälliger für Viren, die Erkältungen auslösen. Die beste Medizin besteht darin, sich die Ruhe zu gönnen, die Ihr Körper verlangt.


Schau mal, eben gefunden. Gar nicht unüblich, dass du mit zusätzlich 5 jährigem und deinem Angststress mehrere Infekt einfängst. Das sind gleich 3 Faktoren die vermehrt das Immunsystem beanspruchen.

04.06.2019 13:23 • x 1 #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel