1072

Hotin

Hotin


8287
5
6461
Hallo Loro,

schön dass Du Dich nun hier angemeldet hast.
Zitat:
Meint ihr es muss noch weitere Zeit vergehen bis ich übern Berg bin, also ich meine, wie lange leidet man um
von diesen (hoffentlich) Hirngespinsten wegzukommen?


Zeit braucht es sicherlich. Allerdings braucht es auch die Einsicht von Deiner Seite aus, damit Du Dich nicht in
Ängste hineinsteigerst, die keine sachliche Grundlage haben. Des weiteren sind ungewöhnlich Ängste nach
meiner Ansicht keine Hirngespinste. Sie scheinen Ergebnis Deines in Teilen etwas geschwächten
Selbstbewusstseins zu sein.

Zitat:
Es fing vor 3 Monaten mit plötzlichen Muskelzuckungen an und für mein empfinden vermehrten Speichelfluss


Was hat sich denn um die Zeit verändert? Gab es eine wesentliche Veränderung bei
Deinen Lebensumständen? Nimmst Du seit dieser Zeit neue Medikamente?
Hat sich sonst irgendetwas nennenswert verändert?
Kann es sein, dass Du kaum noch schläfst oder Dein Leben echt stressig ist?

Zitat:
Dr. Google angeschmissen und seit dem Zuckungen am Ganzen Körper, vorwiegend in Waden.


Mit Google machen viele Menschen einen großen Fehler. Du hast den offensichtlich auch gemacht.
Google Artikel sind zu über 90 % angsterzeugende Texte. Oder hast Du dort schon mal gelesen.
"Machen sie sich keine Gedanken. Ihre Symptome sind vermutlich harmlos."

Bitte versuche zu verstehen, Du scheinst gesund zu sein. Die von Dir beschriebenen
Muskelzuckungen scheinen einen anderen Grund zu haben.

Wie ängstlich warst Du denn in den letzten Jahren?

Viele Grüße
Bernhard

Gestern 09:13 • x 1 #1921


Loro


9
Danke für Deine Antwort!

Aber wenn der Körper plötzlich unkontrolliert beginnt zu Zucken und wenn man Nachts nen großen Schluck Speichel im Mund hat und diese Symptome einfach nicht abklingeln wollen, dann beunruhigt das mich doch schon sehr. . . Ich hab das googeln seit dem komplett sein gelassen und werde es in Zukunft nicht mehr tun. Meine Frau ist in dieser Zeit eine wahnsinnig große Unterstützung für mich und redet mit Engelszungen auf mich ein. Vor kurzem war in den Medien ein Beitrag über einen Ex Fußballer der auch mit Ende 30 an ... erkrankt ist, das war wieder ein Tiefschlag. Also meint ihr / du das rührt alles aus meiner Verunsicherung heraus ?

Ich nehme keine Medikamente bzw. seit 2 Wochen täglich Vitamin B12 und bevor das ganze begann, standen 2 Umzüge an, das war sicherlich eine stressige Zeit aber den Stress hatte ich vorher ja eigentlich auch immer mal wieder ...

Gestern 10:01 • #1922


domi89

domi89


1036
4
606
Zitat von Hotin:
Oder hast Du dort schon mal gelesen.
"Machen sie sich keine Gedanken. Ihre Symptome sind vermutlich harmlos."

Das steht bei vielen Texten mit dabei, aber das überliest man gerne

@Loro Du schreibst du hast nachts viel Speichel im Mund... 2 Fragen:

1. Hast du sonst Probleme beim Schlucken?
2. Sabberst du im Schlaf viel?

Gestern 10:36 • #1923


Loro


9
1. nein
2. in der Regel sabber ich hin und wieder, ja...

Gestern 11:23 • #1924


Hotin

Hotin


8287
5
6461
@Loro

Dass Dich die beschriebenen Symptome belasten kann ich gut verstehen.
Was gibt es denn sonst für Sorgen in Deinem Leben?
Gibt es existentielle Sorgen, finanzielles, Sorgen um den Arbeitsplatz?
Was belastet Dich im Alltag?

Entspannt scheinst Du kaum noch zu schlafen, wenn Du oft beunruhigt
wach wirst.

Zitat:
bevor das ganze begann, standen 2 Umzüge an, das war sicherlich eine stressige Zeit aber den Stress hatte
ich vorher ja eigentlich auch immer mal wieder ...


Klar hat man häufig Stress heutzutage. Nur irgendwann wird es mal zu viel Stress
Ich hoffe, die Umzüge sind bereits beide erledigt.

Gruß

Bernhard

Gestern 11:56 • #1925


Loro


9
Alles erledigt, aktuell belasten mich nur diese beschriebenen Symptome trotz der Untersuchungen vor 3 Monaten

Gestern 12:10 • #1926


Hotin

Hotin


8287
5
6461
Zitat von Loro:
Alles erledigt, aktuell belasten mich nur diese beschriebenen Symptome trotz der Untersuchungen vor 3 Monaten


Jetzt überlege bitte mal. In Deinem Leben ist Deiner Ansicht nach alles entspannt und gut,
bis auf Wadenzuckungen.

Mir fällt es schwer, das zu glauben.

Wie viel Stunden arbeitest Du in der Woche und wie viele Stunden schläfst Du normalerweise täglich?

Gestern 12:16 • #1927


Loro


9
Ich arbeite in einer normalen 40 Stunden und Woche und bin 2x die Woche abends ebenfalls nebenbei arbeiten

Gestern 12:30 • #1928


Hotin

Hotin


8287
5
6461
Zitat von Loro:
Ich arbeite in einer normalen 40 Stunden und Woche und bin 2x die Woche abends ebenfalls nebenbei arbeiten


Wie lange schläfst Du täglich?
Glaubst Du, dass Du genug Zeit für Dich persönlich hast?

Gestern 12:42 • #1929


Loro


9
5-6 Stunden täglich allerdings in letzter Zeit nicht an einem Stück ( aufgrund des Kopfkinos)

Ich versuche so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie zu verbringen wenn ich gerade nicht arbeiten muss. Darüberhinaus bin ich einmal alle zwei Wochen mit Freunden unterwegs....

Gestern 14:34 • #1930


Hotin

Hotin


8287
5
6461
Zitat von Loro:
5-6 Stunden täglich allerdings in letzter Zeit nicht an einem Stück ( aufgrund des Kopfkinos)Ich versuche so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie zu verbringen wenn ich gerade nicht arbeiten muss. Darüberhinaus bin ich einmal alle zwei Wochen mit Freunden unterwegs....


Fünf bis 6 Stunden Schlaf könnten auf Dauer etwas zu knapp sein. Fühlst Du Dich in der
Regel ausgeschlafen?

Wenn Du auch mal mit Freunden unterwegs bist, finde ich das gut.

Gestern 14:46 • x 1 #1931


Loro


9
Nein, ich würde ja manchmal zu gerne ausschlafen aber ...

Gestern 14:47 • #1932


domi89

domi89


1036
4
606
Aber?

Gestern 15:01 • #1933


Loro


9
Aber Kopfkino ...

Gestern 15:10 • #1934


Hotin

Hotin


8287
5
6461
Zitat von Loro:
Aber Kopfkino ...


Warum denn Kopfkino?

Bitte sage nicht wegen "ALS".

Der Grund muss etwas anderes sein. Was hältst Du von dauernd anhaltender Überlastung?

Vor 11 Stunden • x 1 #1935


Loro


9
NUR deshalb

Vor 11 Stunden • #1936


Hotin

Hotin


8287
5
6461
Zitat von Loro:
NUR deshalb


Dann drehen wir uns im Kreis.
Ich vermute eine völlig andere Ursache für Deine Zuckungen.
Da Du das jedoch nicht sehen kannst oder möchtest, musst Du bis auf Weiteres an
Deiner Angst vor "ALS" festhalten.
Viele Grüße

Bernhard

Vor 28 Minuten • #1937


Lillibeth

Lillibeth


299
10
173
Lass doch mal einen Bluttest machen bzgl Mineralstoffmangel. Vielleicht geht einfach Kalium, Eisen oder auch Magnesium . Kann sich alles auf die Muskeln auswirken

Vor 17 Minuten • #1938



Dr. Matthias Nagel