Pfeil rechts
5

C
Hallo ihr,

ich muss mich nochmal melden, ich habe das Gefühl gerade im Boden versinken zu wollen…
gestern Nacht, ich war eigentlich schon am Einschlafen, bin ich hochgerissen, hatte das Gefühl zu ersticken… mein Puls war irgendwo. Habe meinen Mann schnell geweckt, der hat es auch gespürt, ich hab versucht mich zu beruhigen. Wasser getrunken, in den Bauch geatmet - Apple Watch hat 150 Puls angezeigt… leider konnte ich kein EKG aufzeichnen, immer schlechte Aufzeichnung… ging erst nach etwa 4-5 Minuten weg. Danach starkes Zittern, Unwohlsein, Stuhldrang.
Das selbe Spiel hatte ich vor etwa genau einem Monat. Als es da passierte war ich aber 7 Stunden in der Notaufnahme. Natürlich wurde nichts gefunden.
Aussage das könnten Panikattacken sein, aber auch eine AVNRT, die zurückgekommen ist.
Ich hatte nämlich 11/21 eine erfolgreiche Ablation von AVNRT…
Zu mir, ich bin w, werde 30 und habe seit der Entbindung meines Kindes häufiger mit diesen Attacken zu kämpfen.

Jetzt bin ich natürlich absolut getriggert. meine Herzneurose ist sowieso immer präsent.
wie kann man AVNRT von Panikattacken unterscheiden?
mein Kardiologe empfiehlt eine weitere EPU, meine Psychologin meinte auch Mensch das hört sich ja nach den avnrt an… das wäre für mich wirklich absoluter Horror… kann ich denn wirklich so viel Pech haben und zu den 3-5% gehören, bei denen trotz erfolgreicher Ablation der Mist zurückkommt?
Ich könnte nur weinen…
das kuriose ist, ich habe heute auch so etwas wie meine Periode bekommen (seit Tagen habe ich ein Ziehen im rechten Unterbauch, welches seit der Entbindung oft mit Herzrasen auftritt. hatte schon eine Bauchspiegelung, Darmspiegelung etc. hatte Zysten und leicht Endometriose)
vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen.

27.05.2022 12:40 • 10.09.2022 #1


16 Antworten ↓


M
Liebe ccatwoman,
egal was du hast, ich wünsche dir alles gute, auch zum Wohle deiner Familie. Schau dir gerne meine kleine Sammlung von alternativen Heilverfahren an. Auch wenn du nicht alles beherzigen willst, ist bestimmt etwas dabei, das du in deinen Alltag einbauen kannst.

Zitat von Mohnbrot:
Hallo allerseits, Nach einer schweren Zeit, in der ich viel über mich selbst gelernt habe, möchte ich nun Techniken und Heilmethoden mit euch teilen, die ich selbst ausprobiert habe und damit zufrieden war. Ich habe sie aus Büchern, dem Internet und aus der Erinnerung zusammengetragen. ...

27.05.2022 16:54 • #2


A


Hormone bei Herzrasen, AVNRT oder Panikattacken?

x 3


GiBienchen19
Hallöchen, ich habe hier mal etwas mitgelesen und denke meine Frage passt ganz gut.
Ich leide unter Panikattacken sowie immer mal wieder Herzrasen aus Angst.
Ich frage mich nun wie man einen AVNRT Anfall von einer Panikattacke unterscheidet?

Die Panikattacke kommt bei mir auch sehr plötzlich und ist durch die Herzangst immer mit Symptomen rund um das Herz verbunden.

28.05.2022 08:33 • x 1 #3


C
@GiBienchen19 Genau das frage ich mich eben auch… ich habe avnrt (gehabt) und habe trotzdem wie beschrieben die "Anfälle".. und bisher kann keiner sagen, ob das Panikattacken oder eventuell ein Rezidiv sein könnte..

28.05.2022 09:41 • #4


GiBienchen19
@ccatwoman
Ich hoffe uns kann das jemand beantworten
In den letzten 6-7 Monaten hatte ich so viele Ekgs wie manch anderer in seinem ganzen Leben. Immer nur Sinustachykardie, und auch im LZ Ekgs nichts auffälliges.
Habe desöfteren schon den Rtw gerufen, aber die haben auch nie was gesehen. Meistens beruhige ich mich auch wenn die kommen

28.05.2022 10:59 • x 1 #5


Ronald47
Das ist oftmals tatsächlich schwer zu unterscheiden aber ich denke eines der wesentlichen Unterschiede ist ne Art Todesangst und vermehrte vegetative Symptome bei Panikattacken.

Schmalkomplexe ohne P Wellen wäre ein Indiz für AVNRT, bei Panikattacken sind EKG bis auf eine Tachykardie normal.

EKG und Echo würde ich machen lassen.

28.05.2022 11:03 • x 1 #6


Ronald47
Das Aufschrecken in der Nacht mit Tachykardie, könnte auch ein Paver Nocturnus sein.

28.05.2022 11:06 • x 1 #7


Ronald47
Aso du hattest schon eine Ablatio lese ich gerade, das hatte ich vorhin überlesen, hast du viel Stress? Bekommst du Betablocker oder sowas? Das eine AVNRT nach einer Ablatio so schnell zurückkommt glaube ich nicht, aber ich bin kein Angst, war nur Rettungsassistent.

28.05.2022 11:10 • #8


GiBienchen19
@Ronald47
Könnte man im Herzecho Anzeichen für eine AVNRT sehen?

28.05.2022 11:15 • #9


C
@Ronald47 genau, ich wurde schon abladiert..
ja, ich habe halt eine Angststörung und Herzneurose, dadurch quasi irgendwie "Dauerstress" mit meinem Körper und Symptomen.
Hab ein kleines Kind, Schwiegereltern kurz hintereinander verstorben, schwere Entbindung mit Atemdepression, Zukunft steht ein bisschen in den Sternen, weil mein Mann beruflich immer die Städte wechseln muss.
Die letzten zwei Nächte hab ich bei meinen Eltern im Bett verbracht.. mit 30 Jahren. Meine Beine haben im Liegen so gezittert, ich kann’s mir nicht erklären - ist für mich auch ein neues Symptom

28.05.2022 11:23 • #10


C
@GiBienchen19 nein, bei mir haben sie anhand der 100 EKG‘s und Symptomatik drauf geschlossen. Ich hab seit meiner Jugend schon immer Episoden, die einfach schlagartig aufgetreten sind und genauso plötzlich wieder aufhörten. Erst haben sie ein WPW-Syndrom vermutet (weil manche eine Delta-Welle gesehen haben wollten). Ich habe trotz Ablation eine recht kurze PQ Zeit. Kann mir auch keiner Erklären..

die letzten zwei Attacken nachts haben sich richtig angedeutet, hatte Hitzewallungen und gefühlt Schweißausbrüche. Und dann ging der Puls langsam hoch und auch langsam wieder runter.. eben vom Gefühl her anders als AVNRT.. aber ich bin kein Arzt.. im Krankenwagen hatten sie ein EKG währenddessen aufgezeichnet und es wäre eine reine Sinus-Tachykardie gewesen (aber sind avnrt nicht auch einfach sinustachykardien?)

28.05.2022 11:29 • #11


C
Vor allem hab ich manchmal Angst, dass es doch eine gefährliche Rythmusstörung ist… aber eigentlich konnten sie das doch bei der EPU ausschließen oder nicht?

28.05.2022 11:37 • #12


GiBienchen19
Zitat von ccatwoman:
@GiBienchen19 nein, bei mir haben sie anhand der 100 EKG‘s und Symptomatik drauf geschlossen. Ich hab seit meiner Jugend schon immer Episoden, die ...


. Darf ich fragen wie deine PQ Zeit ist? Habe gelesen, dass eine unter 120ms auf ein AVNRT hinweisen kann.

Ich habe seit letztem Jahr mit Panikattacken zu tun, seitdem hatte ich vielleicht 3 solche (Panik) Attacke wo ich so krass mein Herz gespürt habe. Bei mir ist es bei jedem Ekg Sinustachykardie gewesen, und auch Echo war normal.

Soweit ich es mal gelesen habe, fehlt bei einer AVNRT (ich glaube) die P-Welle bzw die ist verschmolzen mit dem QRS Komplex, daher ist es kein reiner Sinusrhythmus,aber so genau weiß ich es eben auch nicht.

28.05.2022 11:40 • #13


C
@GiBienchen19 der war teilweise bei 98 ms.. normal so bei 112 ms
Ich weiß nicht ob das nach der Ablation eigentlich im Normbereich sein müsste oder ob es normal ist, dass die PQ verkürzt bleibt - konnte mir bisher noch kein Kardiologe beantworten..

28.05.2022 11:45 • #14


R
Hi ccat,

schreib mir mal bitte, ich finde mich gerade wieder wenn ich das lese.

Lg René

09.09.2022 20:30 • #15


C
@Renese schreib doch gern hier. Das hilft doch allen weiter, denen es so geht wie uns

10.09.2022 14:17 • #16


R
Zitat von ccatwoman:
@Renese schreib doch gern hier. Das hilft doch allen weiter, denen es so geht wie uns

Da hast du natürlich recht. Kurz zu mir, m, 45 Jahre jung. 2015 die erste Episode mit plötzlich auftretendem Herzrasen. Dann immer mal wieder, 2-3x im Jahr. 2019 die Diagnose v.a. AVNRT. Auch eine erste erfolglose Ablation hinter mich gebracht, und die Anfälle häuften sich leider. Entschluss zu einer zweiten EPU im April diesen Jahres. Diesmal erfolgreich! Es konnte auch im OP keine erneute ausgelöst werden. Ich bin sehr froh und happy. Aber! Und jetzt kommt es, ich habe trotzdem immer mal wieder plötzlich Sinustachykardien. Ich weiß leider nicht warum das so ist, und das macht mich leider sehr fertig. Notarzt schrieb EKG, immer unauffällig. Nach den Episoden, HF bei 150-160, Zittern am ganzen Körper. Ich nehme noch immer 1x Metoprolol, aber in kleiner Dosis. Soll die eigentlich ausschleichen, trau mich aber nicht. Und über die Jahre habe ich auch eine Art Herzneurose entwickelt und leide unter Panikattacken. @ccat wie geschrieben, find ich mich wieder.

lg Rene

10.09.2022 20:39 • x 1 #17


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel