Pfeil rechts
17

Guten Abend und ersteinmal schöne Weihnachten

Ich habe seit einem halben Jahr spürbare Extrasystolen welche auch schon in einem Langzeit EKG dokumentiert wurden und als ungefährlich eingestuft wurden. Aufgrund muskulärer Verspannungen und darauf folgende Brustschmerzen entwickelte ich im vergangenen Jahr eine Herzneurose (Bin 21 Jahre alt)

Die einzelnen ES (ca. 1-3 am Tag) machen mir zwar Angst, sind aber auszuhalten. Was mich total verunsichert ist eine alle paar Tage mal auftretendes blubbern in der oberen Brust (Schlüsselbeinhöhe) was teilweise ein paar Sekunden dauert (sind das Salven) ? Danach habe ich immer Todesangst und brauche lange um mich wieder zu beruhigen ... kennt ihr das? Sind das Salven und sind diese Gefährlich? Ich habe insgesamt um die 20 kardiologischen Untersuchungen hinter mir und alle waren ohne einen Krankheitswert. Ich habe so tierische Angst das etwas übersehen würde und ich das neue Jahr nicht mehr erlebe Sind Salven auch normal bzw. können Psychisch begünstigt werden (Meine Gedanken kreisen 24/7 um mein Herz)...

Danke an euch!

25.12.2016 20:11 • 27.12.2016 #1


20 Antworten ↓


Angstbiene
Au weh Lenny,

Das Problem kenne ich seit Jahren. Und umso mehr du in dich reinhörst um so schlimmer wird es. Wenn die Untersuchungen nichts ergeben haben, vertraue ihnen Bitte! ! Ich hab mich da auch immer so reingesteigert. Versuche blähende Lebensmittel zu vermeiden, mache Entspannungsübungen und am besten einen Ausdauersport wie joggen. Außerdem kannst du zur Verringerung der ES Magnesiocard nehmen. Das hat mir meine Hausärztin empfohlen und ich nehme es schon 1 Jahr. In der Internetapo übrigens viel preiswerter als in der normalen!

25.12.2016 20:18 • x 2 #2



Herzneurose und Salven Extraschläge und Blubbern

x 3


Hallo, wie meinst Du das mit dem blubbern? Ich habe eher so ein flattern, und dann ungefähr in Herzhöhe, was mich auch zuerst in Angst und Schrecken versetzt hat. Das hat aber nichts mit dem Herzen zu tun, sind auch keine Extraschläge. Ich denke das sind auch Verspannungen, dieses flattern hab ich jetzt grade auch wo ich schreibe und ich versuche es einfach zu ignorieren.
Mein EKG hat auch nichts ergeben, und mal ein paar Extrasystolen sind normal. Das Herz ist schliesslich ein organischer Muskel und keine Maschine, so hat mir das der Arzt erklärt als ich ihn vor einiger Zeit mal auf ein paar Herzstolperer ansprach.
Da mein Blutdruck bei der letzten PA auf 220 war, bekomme ich erst mal eine Zeit lang Betablocker, deswegen hab ich die aber trotzdem noch ab und zu, aber das beunruhigt mich nicht mehr.
Angstbiene hat recht, je mehr man in sich reinhorcht, um so schlimmer wirds , versuche es zu ignorieren und Dich irgendwie abzulenken.
Du bist gesund, es ist nur die Angst in Deinem Kopf.
Du schaffst das schon

25.12.2016 22:03 • x 1 #3


LakeSonne1
Hi, ich hab auch Stress mit ES. Hatte zwar schon 2 langzeitekgs und ein Belastungsekg, doch das ist jetzt ca. 6 Monate her. Bei mir ist es so, daß ich einen Schlag ganz heftig spüre, so saß der ganze Körper erzittert und mir ein Schreck durch die Glieder fährt. Fast wie ein leichter Stromschlag. Manchmal stockt mir auch kurz der Atem dabei.
Kennt das jemand? ich bin gerade total durch den Wind.

26.12.2016 13:57 • x 1 #4


Angstbiene
Ja so ähnlich fühlt sich das bei mir auch an und es macht immer wieder aufs neue ein mulmiges Gefühl. Ich hab dann manchmal das Gefühl die Pumpe bleibt gleich stehen. Bin froh das es inzwischen nicht mehr so schlimm ist wie früher. Aber dafür gibt's immer wieder neue Symptome, die die Angst aufrecht erhalten.

26.12.2016 15:28 • x 1 #5


petrus57
Zitat von LakeSonne1:
Bei mir ist es so, daß ich einen Schlag ganz heftig spüre, so saß der ganze Körper erzittert und mir ein Schreck durch die Glieder fährt.


Hatte ich auch erst kürzlich. Eigentlich stören mich ES ja nicht sonderlich. Aber diese fiesen Dinger machen mir immer noch Angst. Bei mir kommen erst ein paar schnelle Schläge, dann eine kurze Pause, dann der Hammerschlag.

Zitat von Angstbiene:
Außerdem kannst du zur Verringerung der ES Magnesiocard nehmen.


Da reicht aber auch eine magnesiumreiche Ernährung: magnesiumreiches Mineralwasser, Bananen, Kohlrabi, Sonnenblumenkerne, Nüsse, Kakao, etc.

26.12.2016 15:33 • x 2 #6


Jaspi
Ich habe das gerade so extrem das ich die ganze Zeit Herzstolpern bekomme sobald ich mich hinlege. Sobald ich sitze ist es weg. Hab viel Luft im Magen kann es daran liegen? Trau mich gar nicht mich hinzulegen

26.12.2016 16:41 • #7


petrus57
Ja, wenn du viel Luft im Bauchraum hast kann es zu blähungen kommen.

26.12.2016 17:24 • #8


Angstbiene
Da geb ich Petrus recht, Blähungen begünstigen das ganze auch noch. Liegt daran, dass die Herzspitze nicht weit weg ist und wenn der Magen aufgebläht ist, drückt er ins Zwerchfell und das wiederum ans Herz, dadurch wird es natürlich etwas gereizt. Ist aber nicht gefährlich, auch wenn es sich so anfühlt. Und das was wir so sehr spüren ist meistens eh nicht der Extraschlag den das Herz macht, sondern die sogenannte kompensatorische Pause, die das Herz nach der ES macht um wieder in den Sinusrhytmus zu kommen. Das äußert sich als regelrechtes Blubb Gefühl in der Brust

26.12.2016 17:39 • x 1 #9


Jaspi
Genau es macht blubb aber ich spüre am Puls wenn ich am Handgelenk messe direkt dann immer eine Pause. Danke das ihr gerade da seid hab richtig Panik irgendwie.
Also im Darm gluckert das enorm und ich muss oft aufstoßen. Seit dem ich aufstoßen kann ist das Stolpern schon etwas weniger geworden.
Warum spürt man das dann in dem Fall wenn es von der Luft kommt im Liegen so stark? Liegen da die Organe mehr aufs Herz oder so? Ich brauche immwr so Erklärungen damit ich mir das vorstellen kann dann kann die Panik nachlassen.

26.12.2016 18:00 • #10


Angstbiene
Nein im Liegen drückt alles zu allen Seiten. Im sitzen nur nach vorne und unten. Und das Herz ist ja drüber. Und wie gesagt, die Pause ist notwendig, damit das Herz wieder in den normalen Rhythmus kommt. Nur keine Panik.

Mir hilft in solchen Momenten Atemübungen. Tief einatmen, dabei innerlich zählen und möglichst doppelt so lange durch zusammengepresste Lippen ausatmen. Konzentriere dich nur darauf und du wirst schnell merken wie du ruhiger wirst. Aber atme nicht zu schnell. Gaaaanz langsam!

26.12.2016 18:05 • x 2 #11


petrus57
@Jaspi

Google mal nach Roemheld- Syndrom.

Angstbiene hat es aber schon super erklärt.

26.12.2016 18:22 • x 2 #12


Jaspi
Also kann Magen dann im liegen mehr aufs Herz drücken?

26.12.2016 18:26 • #13


Angstbiene
Korrekt

26.12.2016 18:27 • x 1 #14


Spooky87
Hallo,

Wenn ich so lese 1-3 ES am Tag, da werde ich direkt neidisch. Ich plage mich mit rund 1.000 am Tag rum, ich merke davon auch jede. Zwar macht es mir nicht mehr ganz soviel Angst wie vor einiger Zeit noch, aber natürlich nervt es. Salven habe ich auch, aber eher selten und dann wenn ich im Bett bin und auf der Linken Seite liege, alles soweit ungefährlich.

Herneurose habe ich auch, vergeht auch keine Minute wo ich mal auf nichts am Herzen achte. Ich kann verstehen wie man sich damit fühlt. Ich hab aber leider kein Mittel um sich weiter abzulenken. Einfach drauf vertrauen das nichts weiter ist und das es ungefährlich ist, mehr kann man nicht tun.

Lieben Gruß

26.12.2016 18:29 • x 1 #15


petrus57
Zitat von Jaspi:
Also kann Magen dann im liegen mehr aufs Herz drücken?


Ich merke es zb sehr stark wenn ich im liegen die arme nach hinten Strecke.

26.12.2016 18:36 • #16


Jaspi
Zitat von petrus57:
Zitat von Jaspi:
Also kann Magen dann im liegen mehr aufs Herz drücken?


Ich merke es zb sehr stark wenn ich im liegen die arme nach hinten Strecke.


Jaaaa....ich hatte heute auf dem Rücken gelegen und dabei dann die Arme nach oben also hinter dem Kopf verschränkt und da fing das so schlimm an.

26.12.2016 19:04 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Jaspi
Man wie kriegt man denn die Angst vor den Dingern in den Griff. Hat gerade nur einmal gestolpert und zack sofort Angst davor.
Vor allem wüsste ich mal gerne wie man das hinbekommt das man sie gar nicht mehr spürt. Früher habe ich sie ja auch nicht gespürt.

27.12.2016 08:16 • #18


petrus57
Ich hatte vor Monaten beim Langzeit EKG ungefähr 1200 ES. Davon hatte ich aber kaum was gemerkt. Ich merke nur die heftigen ES. Wenn du dich nicht mehr damit soviel beschäftigst, wirst du die kaum noch merken.

27.12.2016 08:27 • x 1 #19


Jaspi
Und dem Herzen macht das absolut nichts aus?

27.12.2016 09:01 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel