Pfeil rechts
3

Hallo
Ich habe mal eine Frage ob ich übertreibe oder nicht. Ich habe eine Mandelentzündung und eine Grippe seit 6 Tagen nehme ich Antibiotika und der Eiter an meinen Mandeln ist auch schon weg. Ich habe allerdings eine Wand gestrichen und ziemlich viel geputzt, weil ich mich so ganz gut fühlte. Gestern habe ich 8 Stunden geputzt. Heute bin ich schlapp und völlig erschöpft. Also glaube ich. Ich hatte nach ein bisschen Bewegung einen Puls von 105. Ist das zuviel oder ist das normal? Ich mache mir sorgen, odass ich jetzt eine Herzmuskelentzündung habe. Oder hat das Antibiotikum direkt alles abgetötet ?! Atemnot oder so habe ich nicht, ich bin auch nicht appetitlos. Leute bitte helft mir, übertreibe ich? Fieber hatte ich die ganze Zeit keins. Es gibt doch bestimmt auch Menschen die so zur Arbeit gehen oder Kinder haben und sich nicht großartig schonen können ?
Danke

15.05.2019 10:24 • 05.06.2019 #1


7 Antworten ↓


domi89
Also eine Herzmuskelentzündung aufgrund von zu wenig Schonung kommt ja durchaus vor. ABER: Es passiert sehr selten. Ich kenne viele die sich trotz Erkältung nicht schonen. Und da ist nie was mit dem Herzmuskel passiert. Der ein oder andere hat die Erkältung verschleppt, sie ist über einen Zeitraum chronisch geworden.

Dass man sich bei einer Erkältung schlecht fühlt wenn man sich anstrengt ist normal. Und mein Puls ist auch immer höher. Ruhepuls normal bei 56-60, bei Erkältung dann oft eher bei 65-70. bei Anstrengung, egal wie klein, schießt der auch immer hoch.

15.05.2019 11:54 • x 2 #2



Herzmuskelentzündung nach körperlicher Anstrengung

x 3


selfishnight
Puls 105 habe ich oft schon bei normal durch die Wohnung gehen. Teilweise wenn ich etwas schneller gehe schon 140 (an schlechten tagen), da brauchst du dir bei 105 bei Betätigung überhaupt keine Gedanken machen, besonders wenn du krank bist.

16.05.2019 12:58 • #3


med
Zitat von Metamorphose:
Ich habe eine Mandelentzündung und eine Grippe seit 6 Tagen nehme ich Antibiotika und der Eiter an meinen Mandeln ist auch schon weg. Ich habe allerdings eine Wand gestrichen und ziemlich viel geputzt, weil ich mich so ganz gut fühlte.


Ich gehe davon aus, dass Du nicht wirklich eine Grippe hattest, sondern eine eitrige Mandelentzündung.
Wenn man allerdings ein Antibiotikum nimmt, weil Eiter auf den Mandeln ist, sollte man sich Ruhe gönnen und keine Wand streichen und 8 Stunden putzen.

Ein Puls von 105 bei Bewegung ist nicht unnormal, wenn allerdings die Erschöpfung bleibt, oder sogar zunimmt, solltest Du mal Deinen Hausarzt aufsuchen.

Ich glaube nicht, dass Du eine Myokarditis hast, aber Du solltest zukünftig etwas besser auf Dich aufpassen.

16.05.2019 13:21 • x 1 #4


Es war eine Mandelentzündung mit Eiter. Der ging auch weg. Allerdings hatte ich diese wohl wirklich verschleppt. Am Tag nach der letzten Antibiotika taten die Mandeln wieder weh. In der Nacht sogar so sehr, dass selbst das Trinken brannte. Am nächsten Tag beim arzt würde ich weitergeschickt zum HNO, der sagte es seinen nun keine Bakterien mehr, wollte aber erst Blut abnehmen um sicher zu gehen. Am nächsten Tag der Anruf, alle Werte super und es bedarf keiner medikamentösen Behandlung. Also hab ich mich ausgeruht und wirklich kaum was gemacht und jetzt geht es mir wieder super. Danke für eure Antworten

25.05.2019 10:00 • #5


-Leeloo-
Ich kenn jemanden, der hat eine Herzmuskelentzündung aufgrund von Sport (Ausdauer und Krafttraining) bekommen. Ist vielleicht doch besser, sich komplett auszukurieren. Medikamente lassen einen zwar besser fühlen, aber das heißt nicht, dass man gesund ist. Lieber etwas langsamer mit viel Pausen oder eben ein paar Tage länger nichts machen. Frag am besten mal den Arzt.

25.05.2019 11:39 • #6


med
Zitat von Metamorphose:
Es war eine Mandelentzündung mit Eiter. Der ging auch weg. Allerdings hatte ich diese wohl wirklich verschleppt. Am Tag nach der letzten Antibiotika taten die Mandeln wieder weh. In der Nacht sogar so sehr, dass selbst das Trinken brannte. Am nächsten Tag beim arzt würde ich weitergeschickt zum HNO, der sagte es seinen nun keine Bakterien mehr, wollte aber erst Blut abnehmen um sicher zu gehen. Am nächsten Tag der Anruf, alle Werte super und es bedarf keiner medikamentösen Behandlung. Also hab ich mich ausgeruht und wirklich kaum was gemacht und jetzt geht es mir wieder super. Danke für eure Antworten


Na dann lag ich ja richtig

25.05.2019 22:25 • #7


Lea2311
Hallo ihr Lieben!
Ich weiß einfach nicht mehr weiter, das kann doch nicht alles Einbildung sein?! In den letzten Tagen fiel es mir recht leicht meine Symptome zumindest etwas zu ignorieren und heute hat mich die Angst wieder im Griff! Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll, das ist doch einfach kein Leben mehr... nichts macht Spaß, diese ständige Angst und durchgehend Symptome. Ich habe große Angst vor einer Herzmuskelentzündung bzw. einer Herzschwäche. Ich bin bei geringer Belastung aus der Puste und mir wird schlecht und schwindelig. Blutdruck und Puls sind soweit normal, der Puls geht halt auch bei geringer Belastung an die Decke. Ich bin in Therapie aber bemerke bis jetzt keine großartige Verbesserung. Ich bin ständig müde und mir fällt es schwer mich aufzuraffen. Selbst wenn ich 12-13 Stunden schlafe bin ich noch müde. Kennt jemand von euch diese ganzen Symptome? Spricht es nicht eher gegen die Angst, dass z.B. das Gefühl aus der Puste zu sein durchgehend da ist? Nimmt unter Belastung halt zu. Und Übelkeit ist auch sehr oft vorhanden. Ich will einfach, dass das alles ein Ende hat, so habe ich mir mein Leben nicht vorgestellt. Soll das alles ewig so weiter gehen? Ich bin gerade einfach an einem Tiefpunkt und möchte endlich mein altes Leben zurück.

Sorry, dass es so lang geworden ist... musste mir einfach mal alles von der Seele reden und würde mich freuen, von euren Symptomen und Tipps zu hören.

05.06.2019 21:06 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel