Pfeil rechts
11

H
Hallo an alle,
mache mich grade wieder wegen allem verrückt. Seit ca. 1,5 Jahren habe ich (56 J.) keine Periode mehr. Hatte eigentlich nie große Probleme. Seit einiger Zeit schwitze ich wenn ich was mache am Kopf wie verrückt. Da steht mir echt der Schweiß auf der Stirn. Mir ist auch manchmal etwas schwindelig und leicht übel. Je mehr ich dran denke, desto schlimmer wird es. Jetzt habe ich auch noch verstärktes Herzklopfen. Manchmal beim Gassi gehen, aber auch oft in Ruhe. Abends auf der Couch oder im Bett. Das kenne ich alles so gar nicht. Auch werden meine Ängste schlimmer. Kennt das jemand von euch?
Kann das von den Wechseljahren kommen und hat vielleicht jemand ein Tip, vielleicht für ein Präparat?
Ich danke euch schon mal im voraus und hoffe auf Rückmeldungen.
Grüße Andrea

17.11.2022 16:08 • 18.11.2022 #1


12 Antworten ↓


F
Ich denke das kommt von dem Wechseljahren,lass zur Sicherheit vll die Schilddrüse kontrollieren, die spackt in der Menopause gerne rum (könnte Herzklopfen erklären). Eine Herzkrankheit hört sich für mich unwahrscheinlich an, vorallem wenn es plötzlich kommt, oft hat man dann durchgehen Luftnot und noch andere Symptome. Für die Menopause bietet sich das dafür aufgerichtete Femkomplex an, wenn man was pflazliches möchte. Ich habe eine andere Rezeptur, wegen sehr starker Unterleibsschmerzen (vermutlich schlechter Hormonhaushalt) genommen und bei meiner letzten Periode quasi keine Schmerzen mehr, eine Garantie ist das aber natürlich nicht

17.11.2022 18:09 • x 1 #2


A


Herzklopfen von den Wechseljahren oder Herzkrankheit?

x 3


H
@Flöckchen
Ich hatte gerade erst diese Woche ein großes Blutbild beim Hausarzt machen lassen. Alle Werte sind top. Also kann's die Schilddrüse nicht sein. Aber danke für die Info bezüglich des Präparates. Werde gleich mal googeln.

17.11.2022 21:27 • #3


Schlaflose
In den ersten Jahren der Wechseljahre hatte ich vor jedem Schweißausbruch für ein paar Minuten Herzrasen, Beklemmungsgefühl, Atemnot und Angstgefühle, ähnlich wie bei einer Panikattacke. Sobald der Schweiß ausbrach, war alles wieder weg. Also kann verstärktes Herzklopfen sehr wohl davon kommen.

18.11.2022 07:37 • x 1 #4


-IchBins-
Zitat von hackloewenzahn:
Mir ist auch manchmal etwas schwindelig und leicht übel.

Ja, das Schwitzen habe ich durch, lag aber auch mit an der Schilddrüse. Hast du deine Schilddrüse schon mal untersuchen lassen?
Schwindel und Übelkeit habe ich die letzte Zeit auch immer mal.
Eine Hormonersatztherapie vertrage ich leider nicht, deshalb hatte mir meine Frauenärztin Femiloges empfohlen, aber das soll wohl gut gegen Schwitzen helfen. Deshalb nehme ich es nicht.
Vor etwa 1,5 Jahren habe ich mal Meno Balance genommen, was mir gut gegen Schwitzen half.
Bei Schwindel und Übelkeit nehme ich nur etwas, wenn es ganz schlimm ist, Vertigo-Vomex, oder Vertigoheel.
Ansonsten soll Mönchspfeffer und Yamswurzel sowie B-Vitamine eben leichte Beschwerden gut sein.
Kann ich aber nicht viel zu sagen, einfach mal ein bisschen herum probieren und dann schauen, wie es dir damit geht.
Das Herzklopfen bekomme ich fast nur nachts. Das Herzklopfen und leichte Unruhe kommen immer nur nachts aber auch nicht jede Nacht. Tagsüber habe ich kaum oder wenig Probleme. Manchmal wache ich mit Übelkeit und Schwindel auf, aber es hält sich in Grenzen.

18.11.2022 11:33 • x 1 #5


Romana73
Ich habe auch plötzliche Übelkeit und schwindelig ist es mir immer wieder wenn ich liege und meinen Kopf auf die rechte Seite lege. Herzrasen habe ich oft und es fühlt sich an wie Extrasystolen. Ich nehme von Zeller Cimifemin forte und das hilft mir.

18.11.2022 11:39 • x 1 #6


-IchBins-
Zitat von Romana73:
plötzliche Übelkeit und schwindelig ist es mir immer wieder wenn ich liege und meinen Kopf auf die rechte Seite lege.

Klingt für mich eher nach Lagerungsschwindel? Hast du das mal kontrollieren lassen?
Ich hatte auch mal Lagerungsschwindel, da war der Schwindel auch nur im Liegen und wenn ich den Kopf drehte. Der Arzt machte eine Übung (Epley Manöver), das kann man aber auch allein zu Hause machen oder mit jemanden zu Hause. Danach war Ruhe.

18.11.2022 11:42 • x 2 #7


Romana73
@-IchBins- nein, kontrollieren habe ich es nicht lassen aber ich gehe auch von Lagerungsschwindel aus. Wenn es etwas anderes wäre, würde es nicht immer nach einigen Wochen verschwinden. Ich bin nur immer wieder erstaunt darüber, was alles für Beschwerden in den Wechseljahren auftreten können. Es wird ja immer nur von Stimmungsschwankungen und Hitzewallungen berichtet. Dass Frau aber auch Muskelschmerzen, Gelenksschmerzen, Kribbelgefühle und, und und haben kann, liest man nie. Vor allem bin ich erschrocken, dass ich auf einmal Probleme mit meinem Zahnfleisch bekommen habe.

18.11.2022 11:46 • x 2 #8


-IchBins-
Zitat von Romana73:
Dass Frau aber auch Muskelschmerzen, Gelenksschmerzen, Kribbelgefühle und, und und

Oh ja, da kann ich auch ein Lied von singen. Habe aber viel gelesen und bin immer wieder über B Vitamine gestolpert. Hatte auch schlimmen Haarausfall, was jetzt durch Bio H tin doch etwas besser geworden ist. Habe mich schon mit Perücke gesehen.
Gelenenkschmerzen und Muskelschmerzen sind ebenfalls an der Tagesordnung, aber auch hier ist es besser geworden. Jeden Tag Übungen, frische Luft so oft es geht können helfen, dass es besser wird. Auch der D3 Wert ist wichtig. Ernährung etc.
Hagebuttenpulver bei Gelenkbeschwerden kann helfen. Ich hab soviel recherchiert, was ich tun kann, damit es mir zumindest ein bisschen besser geht, weil ich keine Hormonersatztherapie vertrage.

18.11.2022 11:53 • x 1 #9


-IchBins-
Zitat von -IchBins-:
Das Herzklopfen bekomme ich fast nur nachts. Das Herzklopfen und leichte Unruhe kommen immer nur nachts

doppelt hält besser...

18.11.2022 11:55 • x 1 #10


H
@Schlaflose
Ja, du hast Recht. Fast wie der Beginn einer PA. Wenn ich abgelenkt bin, ist es etwas besser. Nur das Schwitzen, speziell am Kopf, habe ich eigentlich immer sobald ich was mache. Echt schlimm. Aber ihr habt mir so tolle Infos gegeben. Vielen lieben Dank.
Ich habe auch schon bei Amazon gegoogelt, da sind zu jedem Produkt Rezessionen. Mein Sohn meint aber, darauf kann man sich nur bedingt verlassen. Viel ist da wohl auch gekauft.
Wenn man dann Tipps von Leuten mit Erfahrung bekommt, ist das ganz anders. Nochmals vielen Dank.

18.11.2022 16:51 • #11


H
@-IchBins-
Vielen lieben Dank auch an dich. Das trifft bei mir fast 1:1 zu. Auch vermehrt Probleme am Abend. Bin auch schon wegen Schwindel und Übelkeit aufgewacht. Echt schrecklich. Ich bekomme dann immer fast die Krise und dann schwirren mir gleich Gedanken wie Hirntumor, etc. Im Hirn rum. Was natürlich das ganze nicht viel besser macht. Ich werde gleich mal nach euren Präparaten googeln und hoffe ein passendes für mich zu finden. Vielen lieben Dank.
Eine Hormonersatztherapie hält meine Frauenärztin bei mir nicht für angebracht, da meine Mutter in jungen Jahren Brustkrebs hatte.
Muskel und Gelenkschnerzen sind derzeit mein 2. Vorname. Echt schlimm.

18.11.2022 16:59 • x 1 #12


H
@Romana73
Das gibt es nicht. Ihr sprecht mir alle aus der Seele. Ist bei mir 100%ig auch so.
Wenn ich mich hinlege und meinen Kopf drehe, wird mir auch ganz oft schwindelig. Mache dann immer dieses Manöver, hilft aber nicht immer. Der HNO meint, es könne auch von der HWS oder dem Kiefer kommen. Bekomme vom Zahnarzt jetzt eine spezielle Schiene.
Muskel und Gelenkschmerzen wie verrückt. Denke schon ich bilde mir das alles ein. Dachte nie, dass es solche Beschwerden in den Wechseljahren gibt. Auch kribbeln meine Beine abends ganz oft, wenn ich auf der Couch sitze. Werde noch ganz irre. Vielen Dank auch an dich für deinen Tipp
Mit dem Zahnfleisch habe ich keine Probleme, kann dir aber eventuell einen Tipp geben. Spüle doch mal deinen Mund mit Salviathymol (mit Wasser verdünnt) aus. Soll gut für das Zahnfleisch sein und von meiner Zahnärztin bekam ich mal Cervitec Gel. Da hatte ich sehr mit Zahnfleischbluten zu tun. Hat gut geholfen.

18.11.2022 17:12 • #13


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel