Pfeil rechts
3

Hallo , ich schreibe hier rein, da ich im Moment nicht weiter weiß. Vor 2 Monaten wurde ich ins Krankenhaus eingeliefert und bekam die Diagnose von HSV-1. Ich verhütete vorsichtig und wer es nicht weiß : dieser Typ 1 von Genitalherpes wird nicht durch Geschlechtsverkehr, sondern durch Ov. ( durch Fieberblässchen des Sexualpartners am Mund ) Sexspielzeuge etc. übertragen. Nachdem ich in Behandlung war, sagte die Ärztin, dass ich nur ansteckend wäre wenn ich erkennbare Symptome habe und wenn mein Sexualpartner und ich mit Kond. verhüten ,sowieso nichts passieren könnte. Daraufhin verließ ich das Krankenhaus. Ich lernte einen Mann kennen und schlief mit ihm und wir verhüteten. Während dem Geschlechtsverkehr riss das Kond., da ich die Ani- Baby - Pille regelmäßig einnehme, machte ich mir keine Sorgen. Als ich daraufhin anfing im Internet zu recherchieren, fand ich heraus, dass ich selbst ohne Anzeichen ansteckend bin und das sogar obwohl ich mit Kond. verhüte. Ich wusste davon vorher nichts und weiß auch nicht mehr was ich glauben soll . Hat jemand damit Erfahrungen ? Seitdem ich davon weiß habe ich Schuldgefühle gegenüber dem Mann (schäme mich auch sehr) , weine jetzt seit Wochen jede Nacht und auch wenn es sich bescheuert anhört habe ich das Gefühl ich werde depressiv. Hat jemand Erfahrungen, beziehungsweise kann mir jemand helfen ?
Liebe Grüsse

07.12.2019 02:37 • 08.12.2019 x 1 #1


7 Antworten ↓


Iris311
Hallo, guten morgen. Wenn ich dir einen Tipp geben darf, hör auf zu recherchieren. Du machst dich nur verrückt damit.Du hast es ja nicht bewusst gemacht und mach dich jetzt nicht runter. Lieg ein Gedankenstopp ein, das schaffst du dann geht's auch wieder auswärts. Alles liebe.

07.12.2019 06:43 • #2



Genitalherpes Diagnose die mein Leben veränderte

x 3


Zitat von Iris311:
Hallo, guten morgen. Wenn ich dir einen Tipp geben darf, hör auf zu recherchieren. Du machst dich nur verrückt damit.Du hast es ja nicht bewusst gemacht und mach dich jetzt nicht runter. Lieg ein Gedankenstopp ein, das schaffst du dann geht's auch wieder auswärts. Alles liebe.

Vielen Dank das ist sehr lieb aber ich weiß nicht wie ich dem Mann von dem ganzen etwas sagen soll ... Haben guten Kontakt ... Vermeide aber treffen privat bzw. Zuhause , um intimen Situationen aus dem Weg zu gehen.
Lg

07.12.2019 11:21 • #3


Dass eine Übertragung nur o r a l möglich ist, scheint zumindest nicht zu stimmen.

Ihr habt ja alles richtig gemacht, du hast eine Behandlung hinter dir und dann wurde ein Kond. benutzt. Da diese Viren sehr verbreitet sind, hat er sie eventuell (falls! überhaupt etwas passiert sein sollte - was ich hier eher nicht glaube) auch schon vorher gehabt.

Lös dich von der Angst und benutzt einfach weiter Gummi, mehr geht nicht. Ob du mit ihm drüber sprichst, kannst nur du entscheiden. Aus dem Weg gehen, ist aber keine gute Variante.

Ich würde es nur bei Bedarf erwähnen, du bist nichts schuldig. Auch unwahrscheinlich, dass dabei überhaupt was passiert ist...

07.12.2019 20:30 • #4


Carsten1974
Zitat von hilflosesmädchen:
ich weiß nicht wie ich dem Mann von dem ganzen etwas sagen soll ...


Was befürchtest Du, wenn Du es ihm mitteilen würdest?

07.12.2019 20:36 • #5


Zitat von Carsten1974:
Was befürchtest Du, wenn Du es ihm mitteilen würdest?

Das weiß ich nicht habe ehrlich gesagt Angst dass er den Kontakt zu mir abbricht...

08.12.2019 04:06 • #6


Zitat von dirk1804:
Dass eine Übertragung nur o r a l möglich ist, scheint zumindest nicht zu stimmen. Ihr habt ja alles richtig gemacht, du hast eine Behandlung hinter dir und dann wurde ein Kond. benutzt. Da diese Viren sehr verbreitet sind, hat er sie eventuell (falls! überhaupt etwas passiert sein sollte - was ich hier eher nicht glaube) auch schon vorher gehabt.Lös dich von der Angst und benutzt einfach weiter Gummi, mehr geht nicht. Ob du mit ihm drüber sprichst, kannst nur du entscheiden. Aus dem Weg gehen, ist aber keine gute Variante.Ich würde es nur bei Bedarf erwähnen, du bist nichts schuldig. Auch unwahrscheinlich, dass dabei überhaupt was passiert ist...

Vielen Dank für die Worte ... Soweit ich weiß sind die Viren nicht sehr verbreitet ... Jedenfalls ist Genitalherpes mit mangelnder Hygiene und Ungeschütztem Geschlechtsverkehr verbunden... Deshalb habe ich Angst darüber zu sprechen

08.12.2019 04:08 • #7


Ripley2000
Guten Morgen...
Ich kenne dein Leid! Ich habe mich damals bei meinem Partner angesteckt,der hatte einen kleinen Lippenherpes...ich hatte es nicht gesehen.
Mich hat das 2 Wochen Krank gemacht..
Ich hatte durch die Erstinfektion einen systemischen Ausbruch,d.h Ich hatte es überall! Mit Fieber und geschwollenen Lymphdrüsen...Ich musste über Tage Virustatika einnehmen,das war echt übel.
ABER
Seitdem ist es komischerweise nie mehr ausgebrochen.
Ich habe es meinem letzten Partner einfach erklärt wie es war. Und wir haben zusammen entschieden wie wir damit umgehen.
Es war kein Problem.
Problematisch finde ich es,damit hinterm Berg zu halten oder den Kontakt zu "meiden"..
Ich habe mich am Anfang auch schäbig gefühlt,weil es sich für mich auch so nach Geschlechtskrankheit anfühlte.
Aber das ist etwas das kann jedem passieren,da hilft auf Dauer nur Offenheit.

Alles Liebe

08.12.2019 07:08 • x 2 #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel