Pfeil rechts
3

Ich habe eine Angststlrung und leichte Zwangsgedanken mit denen ich sehr gut umgehen kann und stets schwächer werden.
Ich war als kind und Teenie introverteirt führte dauernt selbstgespräche und war verträumt.

Wegen den Zwangsgedanken kam die angst Schizophren zu sein oder gespaltene Persönlichkeit ect.
Dann suchte ich jeden winkel meines geistes ab habe die ursache gefunden die ich bald mit meiner Psychologin bereden werde.

Nun habe ich bewusst wargenommen das jeder mensch Ego States hat.
Also ein Teil von mir möchte dies ein anderer möchte das und wenn man angst hat kann es sich durch Gedankenstimmen ausdrücken.Es sind meine Gedanken und das drückt sich durch eine Art Stimme aus. (Nicht schizophren meine beiden Ärtze haben mir das erklärt das hat jeder nur nehme ich es bewusst war seit ein paar Tagen).
Also wenn meine Oma singt und ich im gleichen Raum Zeitung lese überlege ich 0.00001 Sekunde ich ich es ihr sagen soll dann kommt meine Gedankenstimme und sagt sag es ihr.Oder wenn ich mich frage ich ich eine psychose habe und ein teil von mir weiß es das ich es nicht habe sagt die Gedankenstimme nein hast du nicht, bzw ich zu mir selbst.

Also es ist alles normal.Nur wie schalte ich diese Gedankenstimme aus damit ich es nicht BEWUSST warnehme denn jeder hat sie.

13.05.2020 11:03 • 13.05.2020 x 1 #1


12 Antworten ↓


Zitat von lagra:
Ich habe eine Angststlrung und leichte Zwangsgedanken mit denen ich sehr gut umgehen kann und stets schwächer werden.Ich war als kind und Teenie introverteirt führte dauernt selbstgespräche und war verträumt.Wegen den Zwangsgedanken kam die angst Schizophren zu sein oder gespaltene Persönlichkeit ect.Dann suchte ich jeden winkel meines geistes ab habe die ursache gefunden die ich bald mit meiner Psychologin bereden werde.Nun habe ich bewusst wargenommen das jeder mensch Ego States hat.Also ein Teil von mir möchte dies ein anderer möchte das und wenn man angst hat kann es sich durch Gedankenstimmen ausdrücken.Es sind meine Gedanken und das drückt sich durch eine Art Stimme aus. (Nicht schizophren meine beiden Ärtze haben mir das erklärt das hat jeder nur nehme ich es bewusst war seit ein paar Tagen).Also wenn meine Oma singt und ich im gleichen Raum Zeitung lese überlege ich 0.00001 Sekunde ich ich es ihr sagen soll dann kommt meine Gedankenstimme und sagt sag es ihr.Oder wenn ich mich frage ich ich eine psychose habe und ein teil von mir weiß es das ich es nicht habe sagt die Gedankenstimme nein hast du nicht, bzw ich zu mir selbst.Also es ist alles normal.Nur wie schalte ich diese Gedankenstimme aus damit ich es nicht BEWUSST warnehme denn jeder hat sie.


Es nervt dich anscheinend sehr.
Aber hast du es in erwägung gezogen es zu dein Vorteil zu nutzen ?
Selbstgespräche zuführen bringen dir die beste Lösungswege also das sehe ich so.

13.05.2020 11:49 • #2



Gedankenstimmen abschalten

x 3


Zitat von Roterfalke08:
Es nervt dich anscheinend sehr.Aber hast du es in erwägung gezogen es zu dein Vorteil zu nutzen ?Selbstgespräche zuführen bringen dir die beste Lösungswege also das sehe ich so.



Ich will das nicht haben das ich es bemerke

Hast du das auch? Das du es wahrnimmst?

13.05.2020 12:23 • #3


cube_melon
Diese Gedanken und Stimmen sind normal und sogar hilfreich.

Eine Kontrolle darüber ob sie kommen oder nicht halte ich für eine Illusion. Was Du ändern kannst ist die Einstellung, der Umgang und die Annahme.

Aus meiner Sicht kann man verschiedenste Dinge wie Missempfindungen, störende Sinneswahrnehmungen und eben solche Gedanken auf eine Art Machtsockel stellen. Dadurch werden stehen sie mehr im Mittelpunkt unserer Gedanken, wirken bedrohlicher und haben dadurch mehr Macht über uns.

Je mehr Du das verfluchst, Du dich darauf konzentrierst, es weghaben willst, je mehr es dich nervt oder Angst macht, desto mehr wird es eben auf diesen Sockel gehoben.

Ein Problem will egozentrisch und narzistisch sein. Gibst Du ihm diese Bestätigung und Aufmerksamkeit, wird es wachsen und mächtig werden.

Je weniger Du dich darauf fokussierst oder ihm beachtung schenkst, desto weniger wird sich dein Denken damit beschäftigen.

13.05.2020 13:34 • x 1 #4


Zitat von cube_melon:
Diese Gedanken und Stimmen sind normal und sogar hilfreich.Eine Kontrolle darüber ob sie kommen oder nicht halte ich für eine Illusion. Was Du ändern kannst ist die Einstellung, der Umgang und die Annahme.Aus meiner Sicht kann man verschiedenste Dinge wie Missempfindungen, störende Sinneswahrnehmungen und eben solche Gedanken auf eine Art Machtsockel stellen. Dadurch werden stehen sie mehr im Mittelpunkt unserer Gedanken, wirken bedrohlicher und haben dadurch mehr Macht über uns.Je mehr Du das verfluchst, Du dich darauf konzentrierst, es weghaben willst, je mehr es dich nervt oder Angst macht, desto mehr wird es eben auf diesen Sockel gehoben.Ein Problem will egozentrisch und narzistisch sein. Gibst Du ihm diese Bestätigung und Aufmerksamkeit, wird es wachsen und mächtig werden.Je weniger Du dich darauf fokussierst oder ihm beachtung schenkst, desto weniger wird sich dein Denken damit beschäftigen.



Ich habe eine Zwangststörung die Angst also der Gedanke wie ich jemanden töte.
Und dazu noch die lauten Gedankenstimmen jetzt ist es so wenn ich den Gedanken habe nicht nur den Gedanken sondern eine Gedankenstimme dazu "Wieso bringst du sie nicht um"
"Los mach schon"

13.05.2020 13:44 • #5


cube_melon
Das Du negative/gewalttätige Gedanken hast, höre ich zum ersten Mal.

Das Du in dem Fall Angst davor bekommst ist nachvollziehbar.
Aber auch hier gilt - je mehr Du dich darauf fokussierst, desto mehr Raum können sie einnehmen.

So lange man zwischen Realität und Fiktion/Gedankenwelt unterscheiden kann ist so weit erst einmal "alles in Ordnung".

Im Klartext - Fokus verändern, Realität immer wieder im Kopf herstellen wie vereinfacht gesagt "Das sind nur meine Gedanken. Mein Handeln habe ich selbst in der Hand."

Warum du das in der Form denkst kann viele Gründe haben. Von aufgestauter Wut, Überforderung, Vernachlässigung bis hin zum Trauma.

13.05.2020 13:54 • #6


Schlaflose
Zitat von lagra:
Nun habe ich bewusst wargenommen das jeder mensch Ego States hat.


Ich nicht. Ich habe noch nie irgendwelche Gedankestimmen gehört.

13.05.2020 14:36 • #7


cube_melon
Das habe ich von dir schon gelesen. Ich finde das erstaunlich - also ohne das irgendwie zu bewerten zu wollen.

13.05.2020 14:42 • #8


Zitat von Schlaflose:
Ich nicht. Ich habe noch nie irgendwelche Gedankestimmen gehört.


Jeder Mensch hat das nur du nimmst die Gedankenstimmen nicht bewusst wahr.
Ich mach dir keine Angst ist aber so

13.05.2020 15:09 • #9


Zitat von lagra:
Ich habe eine Zwangststörung die Angst also der Gedanke wie ich jemanden töte.Und dazu noch die lauten Gedankenstimmen jetzt ist es so wenn ich den Gedanken habe nicht nur den Gedanken sondern eine Gedankenstimme dazu "Wieso bringst du sie nicht um" "Los mach schon"


Zu dee frage ob ich es auch habe.
Ja das habe ich und ja mir sagen suchst stimmen so etwas zu tun.
Letzt endlich entscheiden wir selbst was wir tun denn wir wissen was richtig und falsch ist.
Alleine schon das es dir angst macht zeigt das die Stimme die dir sagt tu es !
Eine falsche Entscheidung ist.
Das ist absolut normal.

13.05.2020 16:28 • x 1 #10


Zitat von lagra:
Ich habe eine Angststlrung und leichte Zwangsgedanken mit denen ich sehr gut umgehen kann und stets schwächer werden.Ich war als kind und Teenie introverteirt führte dauernt selbstgespräche und war verträumt.Wegen den Zwangsgedanken kam die angst Schizophren zu sein oder gespaltene Persönlichkeit ect.Dann suchte ich jeden winkel meines geistes ab habe die ursache gefunden die ich bald mit meiner Psychologin bereden werde.Nun habe ich bewusst wargenommen das jeder mensch Ego States hat.Also ein Teil von mir möchte dies ein anderer möchte das und wenn man angst hat kann es sich durch Gedankenstimmen ausdrücken.Es sind meine Gedanken und das drückt sich durch eine Art Stimme aus. (Nicht schizophren meine beiden Ärtze haben mir das erklärt das hat jeder nur nehme ich es bewusst war seit ein paar Tagen).Also wenn meine Oma singt und ich im gleichen Raum Zeitung lese überlege ich 0.00001 Sekunde ich ich es ihr sagen soll dann kommt meine Gedankenstimme und sagt sag es ihr.Oder wenn ich mich frage ich ich eine psychose habe und ein teil von mir weiß es das ich es nicht habe sagt die Gedankenstimme nein hast du nicht, bzw ich zu mir selbst.Also es ist alles normal.Nur wie schalte ich diese Gedankenstimme aus damit ich es nicht BEWUSST warnehme denn jeder hat sie.


Ein Tipp kamm ich dir geben falls du keine Lust hast auf die stimmen.
Höre eine bestimmte Musik richtung die zu deiner Laune passt und sing mit auch wenn du nicht gut singen kannst.
Das hilft mir sehr

13.05.2020 16:32 • #11


Calima
Zitat von lagra:
Ich will das nicht haben das ich es bemerke


Es gibt eine (Selbst-) Coaching-Methode von Friedemann Schulz von Thun, die sie das "Innere Team" nennt. Sie arbeitet mit den eigenen inneren Stimmen als Teammitglieder, deren Teamchef wir selbst sind. Vielleicht magst du dich darüber mal ein wenig belesen? Das könnte hilfreich sein.

13.05.2020 16:50 • #12


Zitat von Roterfalke08:
Zu dee frage ob ich es auch habe.Ja das habe ich und ja mir sagen suchst stimmen so etwas zu tun.Letzt endlich entscheiden wir selbst was wir tun denn wir wissen was richtig und falsch ist.Alleine schon das es dir angst macht zeigt das die Stimme die dir sagt tu es !Eine falsche Entscheidung ist.Das ist absolut normal.



Ich will es nicht mehr haben

13.05.2020 17:03 • #13



x 4





Dr. Matthias Nagel