Pfeil rechts
5

J
Kurzes Update:

Hatte gerade nochmal ein Gespräch mit Ärztin und Oberärztin. Leider hat es nicht viel Hoffnung gemacht. Das Gespräch lief auch nur darauf hinaus, dass sie noch ein antidepressiva versuchen und der Gastro nochmal guckt. Mehr meinten sie, könnte man dann nicht machen und ich müsste dann eben mit den Schmerzen leben oder mich woanders hinwenden. Ich solle auch nur ein paar Tage noch hierbleiben

20.02.2023 16:50 • #21


inna7
Liebe Jana,

das zu lesen ist kaum zu ertragen.
Ich hab grade absolut keinen Rat für dich und weiß nicht was ich sagen soll.
Möchte dich damit aber auch nicht alleine lassen.

Deine Ärztin sagte du solltest dich bei anderer Stelle nochmal melden. Wo wäre das?

20.02.2023 17:12 • #22


A


Gastritis - Panische Angst zwecks Medi-Einnahme

x 3


E
Hast Du diesen Gedanken auch der Ärztin gegenüber erwähnt?

Was ich dazu meinte mit den Magen habe ich Dir ja gestern ausführlich geschrieben, Gib nicht auf, es wird besser.

Wenn Du wirklich Suizidalität in den Raum wirfst, rede sofort mit einem Pfleger/ Arzt der Klinik.

damit Dir ganz schnell geholfen wird...

Der Gastro wird ja auch noch kommen, halte durch!

20.02.2023 17:13 • #23


J
@inna7 naja Schmerztherapie oder Psychosomatik. Mit denen stehe ich Kontakt, aber das dauert. Eigentlich hat mich das hier nur darin bestärkt, wie hoffnungslos es ist und wie sehr ich meinen schmerznr ausgeliefert bin. Es gibt medizinische Möglichkeiten die gut helfne. Die mein Magen aber nicht zulässt.

20.02.2023 17:16 • #24


J
@Schnitzelchen das habe ich offen gesagt. Dass xig jeden Tag über den Tod nachdenke.

Sie meinte nur dass ist ein riesiger Teufelskreis und sie weiss nicht , wie man da anfangen soll.

Und wenn nichts hilft, dann bin ich eben austherapiert und muss damit leben.

20.02.2023 17:17 • #25


J
@Schnitzelchen es gibt ja Behandlungsmöglichkeiten gegen die Schmerzen. Aber die gehen eben nicht wegen meinem Magen. Sonst wäre das Problem ja gelöst.

20.02.2023 17:18 • #26


E
Liebe Jana...warte auf den Gastro...
LG Schnitzelchen

20.02.2023 17:27 • #27


Psychic-Team
Hallo Jana,

wir haben dir vorhin bereits eine private Nachricht gesendet. Bitte antworte uns dort. Weiterhin solltest Du über deine Suizidgedanken mit den Therapeuten vor Ort sprechen.

Viele Grüße
Alex

20.02.2023 18:00 • #28


J
@Psychic-Team habe geantwortet.

20.02.2023 18:55 • #29


S
@JanaBln
Also erstmal tut es mir wirklich leid, dass es dir so schlecht geht. Und ich kann auch verstehen, dass man da doofe Gedanken entwickelt, wenn man sich mit chronischen Schmerzen herumplagen muss. Die Aussagen der Ärzte da sind ja auch nicht gerade aufbauend, sondern ziemlich niederschmetternd. Ich frage mich gerade, ob man mit jemanden, der gerade so in der Krise steckt so reden muss... Dabei tritt eine Depression doch sehr häufig mit somatischen Funktionsstörungen auf, das ist doch nichts neues, was nicht behandelbar wäre.

20.02.2023 19:39 • #30


S
Zitat von JanaBln:
Sie meinte nur dass ist ein riesiger Teufelskreis und sie weiss nicht , wie man da anfangen soll.

Na wenn sie das nicht weiß, dann solltest du wo anders hingehen, wo man dir helfen kann.

20.02.2023 19:43 • #31


marialola
Ehrlich gesagt, finde ich es unverantwortlich und zudem unqualifiziert, einem Patienten zu sagen, dass er mit diesen Symptomen zu leben hat. Das ist doch Unsinn, es ist heute so viel möglich, da wird es mit Sicherheit etwas gegen deine Schmerzen geben.
Noch unverantwortlicher ist so eine Äußerung in einer Klinik für psychische Erkrankungen.
Ich bin sicher, dass es gute Wege gibt, diese Schmerzen zu beseitigen.
Es gibt auch spezielle Ärzte, die auf Schmerztherapie spezialisiert sind.
Gib nicht auf!

21.02.2023 11:36 • #32


J
@silberauge ja das stimmt. Stehe schon mit Psychosomatischen Kliniken in Kontakt. Brauche noch ein Dokument meiner Hausärztin. Die Schmerzkliniken haben lange Wartezeiten. Ich kann einfach nicht mehr. Jeder Tag ist eine Qual.

22.02.2023 07:45 • #33


J
@marialola danke, ich stehe mit Schmerzkliniken und Ärzten in Kontakt. Zum Teil nehmen die aber keine mehr auf oder man muss viele Monate warten. Ich kann einfach nur nicht mehr. Ich verauche gerade schon an Propofol ranzukommen, um es sanft zu beenden.

22.02.2023 07:47 • #34


marialola
Um Himmels Willen, nur das nicht.
Ich verstehe diese Gedanken durchaus, ständige Schmerzen sind ganz, ganz furchtbar und man sieht keinen Ausweg mehr.
Aber auf dich wartet eine Zeit, wo diese Schmerzen verschwinden, ganz sicher kann man dir helfen. Du bist sonnengebräunte und so viel Schönes wartet auf dich.

22.02.2023 10:41 • #35


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel