Pfeil rechts
7

Hallo und hilfe,

ich bin mal wieder in Panik.
Freitag nach einem Kaffee fühlte ich mich das erste mal richtig mies auf den Beinen. Dachte, es käme von der Kaffeeunverträglichkeit (trinke trotzdem hin und wieder mal einen mit). Ich war gangunsicher und wackelig auf den Beinen.
Normalerweise geht das wieder weg, aber dieses mal zog sich das übers Wochenende bis heute. Nachdem ich gestern bei einem Spaziergang eine Brücke mit vielen Stufen zwei mal überquert habe, ging gar nichts mehr. Gummibeine, Zittern, Schwäche. Also die Schwäche ist nicht nur gefühlt, sondern wirklich da. Sonst laufe ich viel und so ein paar Stufen dürften mir nichts ausmachen. Das Gefühl ging von den Schienbeinen bis zu den Oberschenkeln.
Heute bin ich schon wieder zu früh unter Adrenalinschüben aufgewacht, weil ich Panik hatte. Jetzt sitze ich hier, heule und mache mir Sorgen. Ich habe solche Angst, nicht wieder normal laufen zu können. Soll ich zum Arzt, wenn ja, zu welchem? Was ist das?

15.08.2016 12:52 • 17.08.2016 x 1 #1


12 Antworten ↓


Hasi82
Hallo Rieke

Das was Du beschreibst hatte ich auch schon einige Male. Das letzte Mal vor ein paar Monaten und das ging dann einige Wochen bis es irgendwann wieder verschwand. Bei mir war es auch von jetzt auf gleich ein Schwere/schwäche Gefühl was sich schwer beschreiben liess.Ich hatte auch totale Panik-aber bei mir wurde keine organische Ursache gefunden, war damals auch deswegen im MRT usw. aber alles ok zum Glück. Stattdessen wurde mir gesagt es ist auch ein Symptom der Angststörung-momentan ist das Symptom bei mir ganz weg dafür habe ich jetzt seit Wochen Schwindel Hast Du solche Symptome das erste Mal oder hast du auch eine schon diagnostizierte Angsterkrankung?

15.08.2016 12:58 • x 2 #2



Gangunsicherheit / Gummibeine - was sind die Ursachen?

x 3


Danke für die Antwort.
Eine Angststörug habe ich definitiv und auch schon allerhand Symptome durch. Heißes Gesicht, Schwindel für einige Tage, Derealisation, Heulkrämpfe, Hypochondrie. Dieses "Aufgeregtsein" ist sowieso permanent da.
Am Wochenende hatte ich noch die Vermutung, es käme vom Rücken, weil ich mein Kreuz letzte Woche (v.a. Donnerstag) ziemlich belastet habe. Aber dass das so lange dauern soll, bezweifle ich mittlerweile. Medikamente nehme ich übrigens keine und mein Blutdruck ist eher zu hoch als zu niedrig.

15.08.2016 13:05 • #3


Hasi82
Dann ist es ähnlich wie bei mir. Ich nehme auch keine Medikamente und mein Blutdruck und Puls ist auch eher hoch als niedrig. Das mit den Beinen fühlt sich schlimm an ich weiss...ich dachte auch zwischendurch es kommt vielleicht vom falschen atmen, weil mir manche Ärzte sagen ich spreche viel zu schnell und dann hyperventiliert man oft chronisch und kriegt auch körperliche Symptome. Hab dann Calcium Brausetabletten oft genommen weil dann oft der Basenhaushalt oder wie auch immer gestört ist, hat aber auch nicht wirklich geholfen es ist nach längerer Zeit weniger geworden und irgendwann ganz verschwunden von allein.

15.08.2016 14:19 • x 1 #4


Hm... Ich hab auf jeden Fall nächste Woche einen Termin beim Orthopäden, zu dem ich eigentlich wegen meiner Verspannungen wollte.
Vielleicht sagt er mir, dass es vom Rücken kommen kann.
Ansonsten habe ich sowieso alle möglichen MS-Symptome... bzw. sagt mir Google, ich hätte chronische Borreliose. Was anderes findet man dazu auch nicht.
Ich habe richtige Angst davor, jetzt rauszugehen...

15.08.2016 14:22 • #5


Hasi82
Ich habe auch im Moment wieder total Panik vor MS aber im laufe meiner Angststörung waren da auch noch andere Sachen die zu den Symptomen passten-ja die Borreliose die du ja auch schon erwähntest, CFS-Syndrom, Pseudo-Hirntumor( erhöhter Hirndruck), Schlaganfall, migranöser Infarkt weil ich auch oft Auramigräne habe, Muskelschwäche usw. ganz furchtbar was man bei google findet

15.08.2016 14:29 • #6


Ich bin jetzt einige Kilometer gelaufenen es ist definitiv schlimmer dadurch. Ich habe zwar von gestern noch Muskelkater, aber normal ist das auf keinen Fall. Wie sieht es eigentlich mit Alk. aus? Da ich letzte Woche frei hatte, habe ich immer mal was getrunken. Hökann es damit zusammen hängen, hat ja wer Erfahrung?

15.08.2016 16:03 • #7


Entschuldigt das Schieben, aber hat nich wer eine Idee, Aas man machen kann?

15.08.2016 20:59 • #8


Dela1
Hey rieke,
Sowas kann durchaus von der Angst kommen. Wenn ich früher aufgeregt war hab ich auch immer Schwache Beine oder auch mal steife Beine bekommen je nachdem. Ob es bei dir tatsächlich daher kommt musst du abklären lassen aber ich weiß das sowas alles durch die Psyche kommen kann. Auch von Medikamenten.

16.08.2016 22:17 • x 2 #9


Wie gesagt, Medis nehm ich keine. Bin heute ist es nicht besser. Ich bin gestern insgesamt etwa 7 km zu Fuß unterwegs gewesen, abends dann wieder schlimmer... heute habe ich Muskelkater in Schienbeinen und Waden?! Ist Muskelkater auch ein Zeichen von Muskelschwäche?
Gut, durch die Aufregung ist ständige Anspannung im Spiel, ich versuche sie aber zu unterdrücken...
Ach man

17.08.2016 12:43 • #10


Schlaflose
Zitat von Rieke:
Ist Muskelkater auch ein Zeichen von Muskelschwäche?


Nein, das ist einfach ein Zeichen von untrainierten Muskeln.

17.08.2016 13:28 • #11


@Schlaflose

Ja, eigentlich schon, nur laufe ich seit JAHREN fast täglich so viel und mehr und dürfte deshalb gar keine Probleme bekommen.

17.08.2016 13:36 • #12


Schlaflose
Wenn es eine Muskelschwäche wäre, könntest du von vornherein nicht so viel laufen.
Mir passiert es auch öfters, dass ich Muskelkater oder sonstige Schmerzen in den Beinen bekomme, auch wenn ich normalerweise viel Sport mache. Es oft auch einfach eine Überlastung der Muskulatur, wenn man täglich so viel macht. Es heißt ja immer, man soll mindestens einen Tag Pause zwischen sportlichen Betätigungen halten, damit sich die Muskulatur regenerieren kann.

17.08.2016 14:02 • x 1 #13



x 4





Dr. Matthias Nagel