7

juwi
Ich häng' mich mal hier dazu, ich hoffe, das ist okay.

@la2la2
Was sagst du zu meinem Eisenstatus - ist die Empfehlung des Hausarztes richtig, sofort mit den Eisentabletten aufzuhören? Mich wundert es etwas, weil du mal gesagt hast, nicht der Eisen- sondern der Ferritinwert sei ausschlaggebend, und der ist ja noch nicht erhöht:
Eisen 157
Transferrin 267
Ferritin 46.6
Transferrinsättigung 41.7

Gestern 04:04 • #21


la2la2
@juwi Sehe ich das richtig, dass alle Werte im Normbereich sind?
Gibt keinen Grund mit der Eiseneinnahme aufzuhören, zumal erst bei einem Ferritinwert von 80-100 ausgeschlossen ist, dass ein Eisenmangel Symptome verursachen kann.....

Vor allem wenn du in der Vergangenheit oft Eisenmangel hattest, würde ich noch mindestens 5000-10.000mg elementares Eisen in den nächsten Monaten nehmen...

Gestern 11:33 • x 1 #22


juwi
Zitat von la2la2:
@juwi Sehe ich das richtig, dass alle Werte im Normbereich sind?Gibt keinen Grund mit der Eiseneinnahme aufzuhören, zumal erst bei einem Ferritinwert von 80-100 ausgeschlossen ist, dass ein Eisenmangel Symptome verursachen kann.....

Der erste Wert ist erhöht laut Befund.
Rezept für weitere Eisentabletten rückt der Arzt deswegen leider nimmer raus.

Gestern 11:34 • #23


la2la2
Gibts auch ohne Rezept.
Am besten dann direkt Eisenbisglycinat nehmen.... tägl. 30-50mg, um den Eisenspiegel zumindest zu halten.... Kannst du ruhig 1 Jahr nehmen, dann ne Woche absetzen und nochmal testen lassen (Ferritin).

Gestern 11:37 • x 1 #24


Hallo, habe nun meine neuen Werte bekommen. Eisenüberladung ist jetzt sicher, der Grund noch nicht. Der Doc will sich noch mit dem Labor beraten und wird sich wieder melden. Das Gute ist, es gab kein Hinweis auf Krebs! CRP und BSG völlig ok und auch das Blutbild:)

Transferrin 187 mg/dl - 200-360
Transferrinsättigung 59 % + 16-45
Ferritin 198 µg/l + 13-150
Eisen 156 µg/dl + 37-145

Könnte es wohl doch Hämochromatose sein?

Vor 8 Minuten • #25




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel