Pfeil rechts
4

Hallo!

Habe schon lange Extrasystolen, die entstehen durch das Citalopram, welches ich nehme. Vor zwei Tagen hatte ich plötzlich ne richtig krasse Salve (also es waren bestimmt 5 Extrasystolen hintereinander), hab natürlich nen Panikschub bekommen. Seitdem habe ich schreckliche Angst dass nochmal so eine Salve auftritt und diese in Kammerflimmern, oder weiß der Henker was, mündet. Seit ein paar Minuten bin ich alleine zu Hause und hasse dieses Gefühl alleine zu sein. Wenn was passiert ist man dann alleine... Schrecklich ist das. Ich denke ich werde gleich in die Stadt gehen, das lenkt zumindest ab und dort sind Menschen. Habt ihr vielleicht Tips was man sonst noch so machen kann? Oder habt ihr auch schon mal Extrasystolen oder Salven erlebt?

Ganz liebe Grüße,
Mel

18.03.2014 15:10 • 15.12.2018 x 1 #1


20 Antworten ↓


Hatte auch mal das Gefühl Salven zu haben, es kam dann aber beim LZ-EKG raus, dass es nur Trigemini waren (Extrasystole - Extrasystole - normaler Herzschlag - Extrasystole - Extrasystole - normaler Herzschlag). Hatte auch tierische Angst, hatte das Wochenlang... nachdem mein Kardio mir dann gesagt hatte, dass das harmlos ist verschwand es nach und nach ... hab immer noch vereinzelte ES, aber Trigemini hatte ich lange nicht mehr.

Wenn du dir so unsicher bist, geh doch einfach mal zum Kardiologen und lass ein EKG, gegebenenfalls auch ein LZ-EKG machen. Ich denke aber, das sind ganz harmlose ES bei dir. ES sind fast immer harmlos. Außerdem münden die auch eher in Vorhofflimmern ein, als in Kammerflimmern, und auch das nur in extrem seltenen Fällen.

18.03.2014 15:17 • #2



Extrasystolen & Salven, ich werde bekloppt

x 3


Kann da Neuro da beipflichten , Ich habe gestern mein ergebniss bekommen , vom kardiologen .hatte zwar beim Langzeit häufige extrasystolenen , dachte auch an salven usw. aber nichts. werde 39 und habe nochnichtmal ein vergrössertes herz keine kalkablagerungen beim doppler usw. ich denke einfach aussitzen es nervt , klar aber es sit nichts.

18.03.2014 16:55 • #3


Hallo Ihr lieben,

ich kenne diese Herzstolpern zu gut . Habe Sie jetzt genau 1 Jahr mit Pause zwischen durch.
Bei mir ging das letztes Jahr im März los. So schlimm das ich Angst hatte schlafen zu gehen, dass ich am nächsten Tag nicht mehr aufwache von morgens bis abends dieses Stolpern oder Aussetzen. Mein Puls ist immer zwischen 68 und 88 und Blutdruck immer niedrig. Dann bin ich zu meinem Hausarzt gegangen, der machte bei mir ein kurzzeit EKG ohne befund alles ok, verschrieb mir Tromcardin, diese Kur habe ich mit gemacht nur leider haben diese Tabletten nichts gebracht, ich bin dann ca. nach 8 Wochen wieder zum Hausartz gegangen. Ok dann hat er sich bereit geben mir ein Langzeit EKG zu machen sowie ein Blutbild. Nach ca. einer Woche hatte ich mein Ergebniss Blutbild super, im Langzeit EKG sah man diese Ausserzer oder wie er die nennt doppelt Schläge , ich habe Ihn gefragt und jetzt was soll ich tun?! Er meinte nichts das wird besser werden. Das hat mich nicht in Ruhe gelassen, weil es immer schlimmer wurde und ist. Dann habe ich ein Termin zum Kadiologen gemacht, Wartezeit 4 Monate am 26.08.2013 hatte ich dann den Termin, Belastungs EKG gemacht und Ultraschal Organisch Top Gesund. Ich kann mit dem Stolperherz Alt werden. Ich soll nur Magnesium zu mir nehmen. Hat auch alles gut geklappt. Bis auf zwei Wochen habe ich den Mist wieder, ich dreh durch, von morgens bis abends beim liegen beim gehen beim laufen immer dieses Stolpern. Ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Ich habe Angst raus zu gehen, feiern zu gehen alles, weil ich denke jetzt hört es auf zu schlagen. Kennt ihr das?

Gruss Su

18.03.2014 17:24 • #4


Genau so geht es mir .War auch beim Arzt und kardiologen alle Untersuchungen gehabt.Alles ohne Befund.Dann ging es mir 5 Wochen gut ,jetzt denk ich wieder das ich was am Herzen habe.Hatte heute wi eder so zwei mal so stakes Herzklopfen.Und jetzt auch wieder angst.Das ständig wieder so extra Systolen kommen.

19.03.2014 02:34 • #5


Hallo Ayano,

ich weiss einfach nicht woher es kommen mag. Vielleicht habe ich Vorhofflimmer, weil das kann man nicht bei der ersten Untersuchen beim Kadiologen feststellen habe ich gelesen.

Jetzt hat meine Mam mir einen Termin im Herzzentrum Köln gemacht am 02.04.2014 mal sehen was die sagen. Ich habe so angst das mir was passieren könnte. Ich habe das seit heute morgen durchgehend. Was mich auch wunder das sonst mein Puls immer so zwischen 78 - 90 war jetzt ist er immer 68 - 80.

Ich drehe noch durch.

19.03.2014 09:24 • #6


Hattest du ein Langzeit ekg?Ich hatte eins da war überhaupt nichts bei mir nicht mal eine Extrasystole .Denke da würde man Vorhofflimern erkennen oder nicht?

19.03.2014 13:06 • #7


ich war zwei mal beim Kardiologen, normales EKG, Langzeit EKG, Ultraschal, Belastungs EKG, Katheter untersuchen alles hinter mir. Soll alles ok sein, aber ich habe die gestolper immer noch und ich habe es satt, weil mein leben total eingeschränkt ist da durch.

19.03.2014 14:28 • #8


Zitat:
Was mich auch wunder das sonst mein Puls immer so zwischen 78 - 90 war jetzt ist er immer 68 - 80.


Und was ist daran schlimm? Das ist alles vollkommen im Normbereich!

19.03.2014 14:44 • #9


neuro,

weil mein Kardio mir gesagt hat ich habe von Natur aus ein hohen Ruhepuls und jetzt ist der niedrig, und meistens dann wenn das der Fall ist kann es sein das man an Vorhofflimmer leidet.

19.03.2014 14:48 • #10


Zitat:
ich war zwei mal beim Kardiologen, normales EKG, Langzeit EKG, Ultraschal, Belastungs EKG, Katheter untersuchen alles hinter mir. Soll alles ok sein, aber ich habe die gestolper immer noch und ich habe es satt, weil mein leben total eingeschränkt ist da durch.


Du bist MEHR ALS GUT durchgecheckt. Du hast sogar ohne Auffälligkeiten (Eben nur Extrasystolen) eine Katheter-Untersuchung machen lassen? Mehr kannst du nun wirklich nicht mehr tun. Entspann dich und achte nicht auf die Stolperer. Ein Ruhepuls zwischen 50 und 100 ist vollkommen normal (Der Puls ändert sich eben ständig! Schlecht oder gut geschlafen, schlecht oder gut gelaunt, gestresst, entspannt... es gibt 1 Millionen Faktoren, die deinen Ruhepuls beeinflussen können. Solange er zwischen 50 und 100 ist würde ich mir keine Gedanken machen!)

19.03.2014 15:01 • #11


Danke das du mich aufmunterst.

19.03.2014 16:20 • #12


Hallo Shaeridan!

Ich habe durch das Venlafaxin heftige Herzrhythmusstörungen bekommen. Abgesetzt habe ich das schon, aber das Herz hat sich noch nicht so richtig erholt. Ich habe selber heftige Extrasystolen gehabt und teilweisen. Aber keine 5er Salven, sondern nur zweier, aber das Gefühl ist nicht wirklich toll. Ich kann verstehen wie Du darunter leidest. Ich habe das teilweise auch fast eine Stunde lang gehabt, immer wieder Aussetzer und Schwindel dazu, einfach nur heftig und das Gefühl ist widerlich.

Ich bin dann zum Hausarzt und habe den direkt darauf angesprochen und wie mich das nervt. Verrückt mache ich mich nicht wenn ich wieder ES habe. Es ist einfach nur unbeschreiblich störend.
Ich habe meinen Hausarzt dann direkt darauf angesprochen, ob ich nicht dagegen einen Betablocker verschrieben bekommen könnte. Er hat mir Metoprolol verschrieben und es reicht bei mir schon niedrig dosiert aus, 25 mg, um das Herz zu beruhigen.

Wenn diese ES von dem Citalopram kommen, dann würde ich mit dem Arzt reden, ob ein anderes AD nicht sinnvoller wäre. Ich habe das Venlafaxin ausgeschlichen und nehme nun Cymbalta. Mein Herz beruhigt sich langsam wieder. Es kommen nur noch selten ES und wenn, dann lange nicht so heftig wie sonst.

Für den Notfall reicht es manchmal auch aus ein Glas eiskaltes Wasser zu trinken, in einem Zug. Die Kälte soll irgendwie auf Nerven wirken, die das Herz dann beruhigen.
Aus eigener Erfahrung kann ich Dir aber nur raten mal nach einem Betablocker zu fragen, wenn die ES Dich sehr beeinträchtigen.

Alles Gute und liebe Grüße von Jess

19.03.2014 20:27 • #13


Da beginnt man sich so langsam an die einfachen ES zu gewöhnen und Boom: Wird man beim Zärtlichkeiten austauschen mit der Partnerin von 4-5 schnellen Schlägen überrascht die in etwa so abliefen:

Schlag--Schlag--Schlag--SCHLAG-SCHLAG-SCHLAG-SCHLAG-SCHLAG----Schlag--Schlag--Schlag

Fühl mich grad wie am Boden zerstört. Zumindest habe ich nächsten Monat einen Termin beim Kardiologen.

15.12.2018 16:12 • #14


darf ich fragen wie alt du bist? Solltest du noch inden 20ern sein, ist das u.U. echt normal...

15.12.2018 18:37 • #15


Zitat von ladybug:
darf ich fragen wie alt du bist? Solltest du noch inden 20ern sein, ist das u.U. echt normal...


25.
Habe davon leider nie gehört
Woher hast du die Info? Bin grad komplett am durchdrehen...

Muss dazu sagen, dass die Frequenz relativ langsam war. Wahrscheinlich knapp unter 100 bpm und eher rhythmisch als chaotisch. Mir ist klar dass ohne EKG kein Mensch sagen kann was das war... aber da ich sowas bisher nur einmal aktiv gespürt habe, weiß ich nicht wie das jemals mal aufgezeichnet werden kann.

15.12.2018 19:34 • #16


Buddy_1207
Zitat von joJO321:

25.
Habe davon leider nie gehört
Woher hast du die Info? Bin grad komplett am durchdrehen...

Muss dazu sagen, dass die Frequenz relativ langsam war. Wahrscheinlich knapp unter 100 bpm und eher rhythmisch als chaotisch. Mir ist klar dass ohne EKG kein Mensch sagen kann was das war... aber da ich sowas bisher nur einmal aktiv gespürt habe, weiß ich nicht wie das jemals mal aufgezeichnet werden kann.


Warst du diesbezüglich mal beim Arzt? Extrasystolen können durchaus normal sein, müssen aber nicht!
Rauchst du, trinkst du?
Es kann durchaus auch ein Magnesium oder Kalium Mangel dahinter stecken.
Bevor du dich jetzt verrückt machst, geh erstmal zum Arzt und lass Dich durchchecken mit Blutbild, EKG etc.

Alles Gute

15.12.2018 19:55 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Buddy_1207:

Warst du diesbezüglich mal beim Arzt? Extrasystolen können durchaus normal sein, müssen aber nicht!
Rauchst du, trinkst du?
Es kann durchaus auch ein Magnesium oder Kalium Mangel dahinter stecken.
Bevor du dich jetzt verrückt machst, geh erstmal zum Arzt und lass Dich durchchecken mit Blutbild, EKG etc.

Alles Gute


Vor 2 Wochen war mein letztes Ruhe ekg und echo. Alles ok gewesen. Wie gesagt, das war das 1. mal dass ich sowas verspürt habe. Nächster Termin bei einem EP ist im nächsten Monat.

Es macht mir echt Angst nicht zu wissen was das war. Werde mich für eine längere EKG Aufzeichnung aussprechen müssen.

15.12.2018 20:23 • x 1 #18


Buddy_1207
Zuerst mal solltest du versuchen ruhig zu bleiben. Sowas kann schon mal vorkommen. Solange es nur kurz war und nicht Minuten oder Stunden dauert. Wie gesagt, spreche vorsorglich mit deinem HA und lass ein Blutbild machen.

Ich hätte das eine zeitlang auch, manchmal mehrmals im Monat. Ich weiß aber , dass es bei mir psychisch bedingt ist und ich eine zeitlang unter Magnesium und Kaliummangel gelitten. Dafür gibts Tabletten und für den Kaliumbedarf Bananen.

15.12.2018 21:53 • x 1 #19


Zitat von Buddy_1207:
Zuerst mal solltest du versuchen ruhig zu bleiben. Sowas kann schon mal vorkommen. Solange es nur kurz war und nicht Minuten oder Stunden dauert. Wie gesagt, spreche vorsorglich mit deinem HA und lass ein Blutbild machen.

Ich hätte das eine zeitlang auch, manchmal mehrmals im Monat. Ich weiß aber , dass es bei mir psychisch bedingt ist und ich eine zeitlang unter Magnesium und Kaliummangel gelitten. Dafür gibts Tabletten und für den Kaliumbedarf Bananen.

Blut war auch ok. Nehm selber auch Mg und K. DIese art von ES treten ausschließlich bei starker Aufregung auf........... u.a. beim Rummachen

15.12.2018 22:56 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel