Pfeil rechts
4

Coolboy
Servus Leute ,
Habe eine neue Ausbildung angefangen 450km weg von meinem Wohnort da es mein Traumjob ist und ich es um jeden Preis schaffen will .
Mich plagt extremes Herzstolpern . Das ging schon los als ich an die Ausbildung gedacht habe . Wir sind eine lange Zeit im Auto von Verwandtschaft zurückgefahren und ich hab an die Ausbildung gedacht wurde aufgeregt und dann hat es angefangen wie ein Anfall . Mehrere Stunden Herzstolpern am Stück , ich bin aus dem Kreislauf nicht mehr herausgekommen . Nach 5 h als wir daheim waren konnte ich mich beruhigen und es wurde um einiges weniger . Dann war ein paar Tage relativ gut vereinzelte Stolperer aber ich kam damit zurecht . Dann heute Anfahrt zu meiner Ausbildung . Im Auto noch alles ok kein Stolpern . Ich kam an und wurde sofort nervös . Es hat von 10:00 - 18:00 durchgestolpert. Jetzt bin ich in meiner Bude und es lässt wieder nach . Ich hatte 1 mal ein längeres EKG komplett ohne Auffälligkeiten war ja klar und 1 Belastungs ekg mit ein paar harmlosen Extrasystolen ich solle mir keine Sorgen machen . Aber in letzter Zeit reagiert mein Nervensystem so krass dass mein Herz durchgängig stolpert und das macht mich komplett fertig .
Kennt das jemand und kann mir helfen ?

01.09.2021 19:14 • 02.09.2021 x 1 #1


3 Antworten ↓


S
Mir hilft Tromcardin ; das ist Magnesium mit Kalium und B-vitaminen

01.09.2021 20:11 • #2


A


Extrasystolen ohne Pause, Hilfe

x 3


Dany76
Hallo,
Ich kenne das auch sehr gut!

Vor 2 Jahren hatte ich das monatelang! Es war die Hölle.
War damals oft beim Arzt und sogar in der Notaufnahme. Meist waren die systolen da aber nicht vorhanden....
Ich musste 4 Monate auf den Termin beim Kardiologen warten und wäre in dieser Zeit fast durchgedreht.... Konnte mich selbst nicht mehr beruhigen.
Das hat das alles nur noch schlimmer gemacht.

Ausführliche Untersuchungen haben aber nichts ergeben. Herz ist gesund.

Habe dann eine Therapie begonnen und der Kardiologe empfahl mir lediglich höherdosiertes Magnesium.

Die Beschwerden waren dann bald wieder weg. Habe es manchmal, in stressigen Phasen auch wieder. Es macht mir aber nun keine Angst mehr.

Du hast momentan viel um die Ohren und der Streß belastet dich und deinen Körper.

Versuche dich regelmäßig zu entspannen, du merkst ja, dass es dann besser wird.
Ich weiß, das ist oft leichter gesagt als getan....

Wenn es wieder ruhiger wird in deinem Leben gehen die systolen auch wieder zurück....

Kopf hoch!

02.09.2021 08:17 • x 2 #3


Coolboy
@Dany76 danke für die netten Worte , ich habe das auch schon seit ein paar Jahren aber das waren es nur einzelsystolen, das was eine ganze Kettenreaktion den ganzen Tag , es wollte sich nicht mehr normalisieren ich war kurz davor richtig durchzudrehen . Heute morgen war es auch noch weil ich beim aufwachen direkt dran gedacht habe und heute sind es wieder einzelne Stolperer und ich kann mich wieder ein bisschen beruhigen.

02.09.2021 15:45 • x 1 #4





Dr. Matthias Nagel