» »


201806.03




768
92
30
«  1 ... 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179 ... 181  »
Ich habe das Gefühl vom Fuß und Bein Kribbeln.

Auf das Thema antworten


65
1
Thüringen
13
  06.03.2018 13:37  
Oh je ... wechseln bei dir die Symptome auch andauernd? Nimmst du Medis?



768
92
30
  06.03.2018 13:41  
timmae87 hat geschrieben:
Oh je ... wechseln bei dir die Symptome auch andauernd? Nimmst du Medis?

Jup wechselt andauernd mal ein Kribbeln da mal ein stechen da es ist furchtbar.Was hast du so für Symptome?Ausser Blutdrucktabletten nehme ich nichts.



65
1
Thüringen
13
  06.03.2018 13:52  
Ach bei mir auch ständig was anderes, wenn man denkt die eine Sache ist ausgestanden, wartet am nächsten Tag ne neue Herausforderung. Das reicht von diffusen Bauchschmerzen, gefühlte Atemnot, komisches Beklemmungsgefühl am Herzen, Hautveränderung, Flimmern vor den Augen. Das fängt meist früh nach dem Aufstehen an, und entwickelt sich nachmittags langsam zurück. Abends ist dann besser.

Leider gelingt es nicht jeden Tag, die Symptome auszublenden und der Kreislauf sich immer wieder drauf zu konzentrieren kommt ins Rollen. Kurz vor der totale Panik hilft dann nur noch Tavor. Natürlich zieht man sich immer weiter zurück, aus Angst sowas könnte in der Öffentlichkeit passieren. Selbst kurze Strecken Auto fahren werden schon zur maximalen Herausforderung. Von Mai bis Dezember 2017 keinerlei Symptome, 2018 fing wieder alles von vorn an. :(



1284
6
27
319
  06.03.2018 16:44  
@ Saskia95: Warum gehst du nicht zum Arzt? :-(





514
3
Berlin
153
  06.03.2018 18:42  
timmae87 hat geschrieben:
Ach bei mir auch ständig was anderes, wenn man denkt die eine Sache ist ausgestanden, wartet am nächsten Tag ne neue Herausforderung. Das reicht von diffusen Bauchschmerzen, gefühlte Atemnot, komisches Beklemmungsgefühl am Herzen, Hautveränderung, Flimmern vor den Augen. Das fängt meist früh nach dem Aufstehen an, und entwickelt sich nachmittags langsam zurück. Abends ist dann besser.

Leider gelingt es nicht jeden Tag, die Symptome auszublenden und der Kreislauf sich immer wieder drauf zu konzentrieren kommt ins Rollen. Kurz vor der totale Panik hilft dann nur noch Tavor. Natürlich zieht man sich immer weiter zurück, aus Angst sowas könnte in der Öffentlichkeit passieren. Selbst kurze Strecken Auto fahren werden schon zur maximalen Herausforderung. Von Mai bis Dezember 2017 keinerlei Symptome, 2018 fing wieder alles von vorn an. :(


hatte auch ein gutes halbes Jahr RUHE.. Angst war weggeschlossen, lernte wieder FREI zu leben, hatte den ganzen Schlamassel fast vergessen und dann plötzlich PENG überrollte mich ein Zug mit zich Anhängern voller HÄSSLICHER INSASSEN und im 1.Abteil saß grinsend SIE, meine Angst.. :seufzen hatte den Abend massive Extrasystolen, lag in der Rettungsstelle die diese bestätigte, aber seitdem genügt ein Pieks und mein Angstkarussell läuft und läuft und läuft :haareraufen: und wieder muss ich erneut lernen da NICHT aufzusteigen.. es kostet sooo viel Kraft erneut dagegen anzukämpfen, es, SIE wieder zu akzeptieren.. schade dass man den ganzen Mist nicht einfach im Klo runter spülen kann :drama:

Danke1xDanke


244
39
20
  06.03.2018 23:22  
Es nervt mich dass ich seit einigen wochen bei nahezu jeder Angstattacke, ich mich übergeben muss. Hab zur Zeit etliche Panikattacken...... kennt das jemand



430
5
Bergisches Land :)
332
  07.03.2018 02:29  
Und ich bin gerade aufgewacht mit dem Gedanken: deine Gedanken (Ersticken) werden wahr! Plötzlich geht es mir mega besch**** und ich beobachte mich ob meine Atmung eingeschränkt wird, ich nicht mehr atmen kann. Mein Magen Darm spielt gerade verrückt und in mir ständig dieser Gedanke und ich schiebe Angst! Wohl gemerkt, ich bin ganz ohne Panik oder körperliche Symptome aufgewacht. Es war nur dieser grausige Gedanke :( ... Und der hat dann, da so unausweichlich, diese Angst nach sich gezogen. Ich hatte übrigens einen guten Tag! Und die Panikattacken waren weit zurück gegangen. Hat jetzt eine ganz neue Qualität. Keine Körpersymptome, die mich in die Panik treiben, sondern ein ganz expliziter Gedanke.

Da ist dann auch so eine Art Aberglauben in mir, daß wenn ich dem Gedanken nicht glaube, dann wird's mich sicherlich ereilen. Ist das ätzend! Jetzt hoffe ich halt, daß es wirklich NUR Gedanken sind :( und keine "Prophezeiung"





514
3
Berlin
153
  07.03.2018 08:36  
sülchen hat geschrieben:
Und ich bin gerade aufgewacht mit dem Gedanken: deine Gedanken (Ersticken) werden wahr! Plötzlich geht es mir mega besch**** und ich beobachte mich ob meine Atmung eingeschränkt wird, ich nicht mehr atmen kann. Mein Magen Darm spielt gerade verrückt und in mir ständig dieser Gedanke und ich schiebe Angst! Wohl gemerkt, ich bin ganz ohne Panik oder körperliche Symptome aufgewacht. Es war nur dieser grausige Gedanke :( ... Und der hat dann, da so unausweichlich, diese Angst nach sich gezogen. Ich hatte übrigens einen guten Tag! Und die Panikattacken waren weit zurück gegangen. Hat jetzt eine ganz neue Qualität. Keine Körpersymptome, die mich in die Panik treiben, sondern ein ganz expliziter Gedanke.

Da ist dann auch so eine Art Aberglauben in mir, daß wenn ich dem Gedanken nicht glaube, dann wird's mich sicherlich ereilen. Ist das ätzend! Jetzt hoffe ich halt, daß es wirklich NUR Gedanken sind :( und keine "Prophezeiung"

:gutenmorgen: Guten Morgen, ich hoffe du konntest deine Angst machenden Gedanken wieder abstellen und konntest nochmal schlafen?! Hab relativ gut geschlafen, nun Asthma bedingte Luftnot, es hat geschneit, feuchte Luft.. Asthma begleitet mich schon zich Jahre, kann deshalb DIESE Atemnot mit klaren Gedanken komplett aus meiner Angst raushalten.. schon beeindruckend wie wir doch unsere Psyche Angst eigentlich gut steuern können.. leider reicht auch bei mir ein anderes körperliches Symptom oder komischer Gedanke um dies alles aufm Kopf zu stellen.. schon echt verrückt das Ganze :roll:



4605
1353
  07.03.2018 09:19  
Bei mir ist es seit Tagen ein innerliches Zittern .... auch fies, bei Ablenkung geht es.



10186
140
Bärlin Spandow
4455

Status: Online online
  07.03.2018 09:28  
Bei mir sind es wieder mal die unterschwelligen Zwangsgedanken und leichte Depris.



7
3
Bochum
  07.03.2018 12:49  
Schlafstörungen
Schwindel
Todesangst



430
5
Bergisches Land :)
332
  07.03.2018 13:05  
@Janka

Danke dir! Nun, ich blieb von 1-3:30 wach und wachte ca. 6:00 wieder mit doofen Gedanken auf. Das ist ein wenig so wie eine Vorahnung ... also fühlt sich so an. Aber warum immer Erstickungsangst? Glaube sehr, daß es mit mir, meiner Abgrenzungsunfähig zu tun hat. Da ist halt was, was mir den Atem nimmt.

Das mit dem Asthma stelle ich mir auch ziemlich belastend vor, umso schöner, daß du das intellektuell lösen kannst.



5
2
13587
4
  07.03.2018 13:18  
Bei mir ist es im Moment der Blutdruck, die Herzrythmusstörungen und der linke Arm, der manchmal ne Art Sensibilitätsstörung aufweist.





514
3
Berlin
153
  07.03.2018 14:37  
:trost: @sülchen

kenne diese DEINE Erstickungsangst trotzdem sehr gut, war eine zeitlang meine ANGSTBAUSTELLE Nummer 1..mein Pulmologe negierte aber eine Verschlechterung meines Asthmas.. kaufte mir daraufhin ein Oximeter (ca. 25Euro) der zeigte auch bei hochgradiger gefühlter Erstickungsangst stets gute Sauerstoffsättigung zwischen 90-95 an.. das beruhigte mich stets rasch da ja kein Sauerstoffmangel vorlag.. vielleicht hilft dir das auch über besonders belastende Symptomatik weg?!




430
5
Bergisches Land :)
332
  07.03.2018 21:12  
@Janka

hmmm, das mit dem oximeter ist gar keine so schlechte idee. auf "beweise" reagiere ich nämlich auch recht gut :)

blöderweise bleibt diese angst zu ersticken in meinem hirn, trotz fehlender symptome - ich habe nur angst, dass mich sozusagen plötzlich der erstickungstod heimsucht. diese erwartungsangst macht mir grad so zu schaffen. wenn symptome losgehen merke ich meist wo gerade meine verspannungen aufblühen und kann das recht gut dann abfedern.

ich bin ja nach wie vor davon überzeugt, dass meine wiederkehrenden ängste mich auf schieflagen meines lebens hinweisen und arbeite da auch dran. deswegen finde ich das immer besonders frustrierend, wenn nach längerer symptomfreier zeit (jetzt ca. 3 wochen) plötzlich wieder so ein einbruch kommt. mein freund sagte eben: 3 schritte vor, 2 zurück.... auf lange sicht also ein vorwärts :)



  07.03.2018 22:51  
Bei mir ist es nach einer langen Grippe/Bronchitis mit Nasennebenhöhlenentzündung die Angst vor Herzmuskelentzündung und einer Hirnhautentzündung. Ich kann nicht aufhören zu googlen!





514
3
Berlin
153
  08.03.2018 12:46  
hab wieder ein stark hart geblähten Bauch.. ich muss 2x tgl. Eisen Tabletten nehmen die sowas eventuell fördern könnten.. dazu geht trotz Diät mein Gewicht nicht runter, bin nicht dick aber trotzdem stören mich 2-3 Kilo.. Früher null Problem, einfach auf Süßigkeiten verzichtet und das Mehr war fix wieder weg.. nun setzt sich natürlich die Angst, einen Tumor oder ähnliches im Bauch am Wachsen zu haben, immer mehr durch.. :roll: wäre ich allein, würde ich wohl bereits gar nichts mehr essen.. hoffe hab bald ein anderes körperliches ZIPPERLEIN damit meine Angst sich nicht mehr mit meiner WANNE beschäftigt :?



65
1
Thüringen
13
  08.03.2018 13:15  
Janka hat geschrieben:
hoffe hab bald ein anderes körperliches ZIPPERLEIN damit meine Angst sich nicht mehr mit meiner WANNE beschäftigt :?


Aus Erfahrungen der letzten Wochen kann ich sagen, das das nächste körperliche Zipperlein bestimmt kommt :( Ob es einem damit dann besser geht, ist ne ganz andere Frage. Bei mir heut generelles Schwächegefühl, Beklemmungsgefühl am Herzen und Gefühl der Atemnot. Dadurch wieder ständiges Blutdruck messen, wollte sogar vorhin bei Amazon ein Pulsoximeter ordern :haareraufen: Habs dann aber doch mit Ablenkung in Form von Putzen und Spaziergang versucht, seit dem ein wenig besser.



10
1
Mecklenburg-Vorpommern
5
  08.03.2018 13:16  
huhu, ich reihe mich dann mal mit ein. Bei mir sind es ständig wechselnde Zipperleins und ständig denke ich, dass das was ich gerade habe das schlimmste ist, bis dann 1 bis 2 Tage später das nächste kommt ....gerade ärgert mich seit 2 Tagen ein permanentes Picksen im rechten Nasenloch und kratzen im Hals. Alle Muskeln am Kopf und Nackenbereich sind verspannt. Wahrscheinlich durch die Beinschmerzen, die mich Tage zuvor verängstigt haben...nervig


« Das macht mir Angst Achselbeschwerden und Müdigkeit » 

Auf das Thema antworten  3605 Beiträge  Zurück  1 ... 173, 174, 175, 176, 177, 178, 179 ... 181  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Zurzeit Einsam

» Einsamkeit & Alleinsein

5

1276

14.08.2016

Welche Symptome habt ihr zurzeit?

» Angst vor Krankheiten

484

9070

15.09.2018

Ich fühle mich zurzeit ziemlich Einsam, was tun?

» Einsamkeit & Alleinsein

7

726

18.09.2017

Finde zurzeit einfach keinen Sinn in allem

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

2

722

23.01.2014

Ist das Kribbeln ein Angstsymptom?

» Angst vor Krankheiten

19

809

28.02.2017








Angst & Panikattacken Forum