Pfeil rechts

Hallo,

war eine ganze weile nicht mehr online, mir ging es auch echt super gut. Ich hatte nach meiner Angst ich hätte eventuel was an der Leber wieder beruhigt und hatte 3 Monate keinerlei bedenken mehr.
Nun, naja es geht glaub ich wieder los. Rückenverspannungen. Etwas Kopfziehen ( gut wetter ist sehr drückend)
Und schon kommt mir der gedanke ich könnte tod umfallen. Also diesmal fall ich tod um. Naja ich weiss ja das nix ist. Oder muss ich jetzt ernsthaft ein MRT in erwägung ziehen.
Nein muss ich nicht, ich spinne einfach nur gewaltig.

Manchmal lese ich von Schicksalen in der Presse oder man hört was von Krankheiten anderer. Sofort möchte ich das verdrängen die Angst es zu haben ist gross

Sooooo wie geht’s weiter. Keine Ahnung mir geht es allgemein nicht gut. Also Psychisch. Ich habe noch mehr Angst krank zu sein im Kopf und durchzudrehen. Kennt ihr das?
Das ist momentan das schlimmste.

Dann das lesen von Hypochondrie…. Oh man hab ich das?

Soo wird es doch mal zeit zum neurolgen zu gehen. Leider monatelanges warten. Ich möchte aber keine tabletten nehmen, habe angst vor chemischem zeugs da.

Verzweifelt

17.07.2015 13:28 • 20.07.2015 #1


9 Antworten ↓


Hey, also wegen Kopfziehen würde ich auf keinen Fall zum Neurologen gehen . Also hier in London ist es manchmal gerade auch fies drückend da bekommt man schonmal Kopfschmerzen, trinkst du denn genug?

17.07.2015 13:54 • #2



Es geht wieder los Angst durchzudrehen

x 3


doch ich trinke genug. das ist es nicht. Auch hab ich vor 6 wochen das rauchen aufgehört. ich denke halt angst haben udn rauchen das passt nicht zusammen

17.07.2015 14:17 • #3


Verybad
Habe das Rauchen auch zeitweise aufgegeben...letzte Tage noch...Hypochondrie und Angst passen halt wirklich nicht zusammen..

Jedenfalls...immer als ich aufhörte zu rauchen:
Fieser Schwankschwindel, Druck im Kopf, Unruhe, Angst....
Tja.. Das kann und wird die Erklärung sein.
Aber bloß nicht nachgeben, so wie ich es getan habe... das geht vorüber..

17.07.2015 14:53 • #4


Dragonlady_s
Als meine mutter damals aufgehört hat zu rauchen, hat sie lange Zeit Probleme mit dem Kopf gehabt

17.07.2015 14:57 • #5


Kathi15
Mir reicht es schon irgendwas zu hören oder zu lesen und schon geht die Angst und Panik los.
Ich bin ja bereits in der Therapie( hypondrische Störung), ein Neurologe konnte mir nicht weiter helfen, meinte auch nur ab zum Psychologen. Nehme keine Tabletten, sondern von einer Homöopathin verschrieben Tropfen gegen meine Angststörung

Leider ist das alles ein langer Weg und Geduld ist nicht meine Stärke

17.07.2015 15:03 • #6


flügelpupser791
Hallo kathi15
Ich kenne,das auch mit dem lesen oder hören bin ein Hypochonder also das mit Kopf schmerzen kenne ich das,sind Druck Kopf schmerzen das kommt von der angst ....
Also keine sorge

18.07.2015 12:29 • #7


Bellabel63
All das kenne ich auch zu gut... und ja...WIR sind wohl Hypochonder!

Kann es sein, dass du übersäuert bist? Das wären typische Symptome...
Da würde Bullrich Vital helfen. Die Sticks zur Überprüfung des PH wertes im Urin sind praktischerweise dabei.
Gibt es in jedem Dro.. Mir hat das schon oft geholfen.

18.07.2015 12:54 • #8


ja kann sein ich weiss es wirklich nicht, kann auch vom Nacken kommen. aber das schlimme dabei ist das ich richtig fertig bin. kann mich nicht konzentrieren auf Arbeit, bin nahe am Wasser gebaut.
habe Angst es passiert nur in meinem Kopf alles, und das ich es nicht aufhalten kann

20.07.2015 09:47 • #9


flügelpupser791
Ja angst und Panik leider
Fühl dich gedrückt
Lg

20.07.2015 10:23 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel