Pfeil rechts

J
Hallo ihr lieben! Ich bin Janine u 32 jahre alt.bin ganz neu hier u hoffe hier Menschen zu finden denen es Vlt genau so geht wie mir.
Ich habe seit etwa 12 Wochen eine schreckliche Angst vor krebs.
Ich denke das es daher rührt das ich als Friseurin arbeite u mir im letzter zeit gehäuft krebsgeschichten von Kunden an hören musste.

Ich muss dazu sagen vorher hatte ich nie groß Angst
Vor Krankheiten u war auch kein großer arztgänger!
Es ging Eigtl los als ich beim Hausarzt ein großes blutbild erstellen
Lies...das war ok bis auf erhöhte LYMPHOZYTEN!
Dann ging es los u ich googelte zum 1.mal symptome.
Natürlich kam als erstes lymphdrüsenkrebs u dann fing ich natürlich an
meinen hals abzutasten u entdeckte für mich schrecklich dicke
Lymphknoten ...in der leiste dann auch noch! Ich hab mich so schrecklich darein gesteigert .

Dann sagte mir auch noch ein paar Tage später jmd ich solle mal meine
Schilddrüse untersuchen lassen die sähe so dick aus...na super!
Dann kann es ja auch Schilddrüsen krebs sein u es ging mir immer schlechter...
Der Termin beim Internisten erst in 3 Wochen'

Ok 1 Tag später plötzlich starke hals schmerzen aber nicht die Mandeln sondern
so von aussen beim drücken. Die muskeln u sehnen u das gewebe.kloss im hals und schmerzen in d brust ...so jetz musste es ja krebs sein u redete mir ein das nun auch in d brust lymphknoten dick seien müssten wg der schmerzen...

Mein Freund meinte nur das wäre jetz psychisch alles weil ich plötzlich ja
alles symptome hatte die auf lymphdrüsenkrebs o schilddrüsenkrebs hin
deuteten...zudem hab ich auch noch geschwitzt nachts was ich sonst nie hab.

Kann es denn wirklich sein das der Körper so etwas mit einem
macht!? Kann mir das schlecht vorstellen aber ich beruhigte mich zumindest
Etwas u der Kloß u die Schmerzen gingen weg.
Aber ich hab mich voll auf die lymphknoten eingeschossen,
ganz schlimm!

So jetzt ist morgen der Termin u ich hab schei.!
Ich möchte wieder die alte sein u wieder glücklich!
Hab auch so Angst das der Arzt mich nicht ernst nimmt oder mich hinhält von wegen
Beobachten und so...oder das die lymphozyten noch mehr erhöht sind!
Ich hätte nie im Leben gedacht das es mir mal so geht! Aber
ich denke halt so viele Menschen haben krebs warum soll ich verschont bleiben!?

Sorry f den langen Text aber das Tat gut...musste mal
raus! Danke fürs lesen, freue mich über Antworten!

Lg janine

07.04.2014 14:33 • 08.04.2014 #1


3 Antworten ↓


M
Hallo Janine,

herzlich Willkommen hier im Forum.

So wie das klingt, was du schrieben hast, hast du dich in den Wochen ziemlich stark in das Thema Krebs hingesteigert und sehr viel darüber nachgedacht. Ich kann dich da gut verstehen, seit dem ich weiß, dass meine Schwester Lymphdrüsenkrebs hat, denke ich auch ständig, dass ich es habe.

Versuch dich nicht verrückt zu machen und warte den Arztbesuch ab. erhöhte Lymphozyten treten zum Beispiel auch auf wenn der Körper erfolgreich gegen eine Infektionskrankheit gekämpft hat. Leider ist es bei Dr. Google immer so, dass man zu jedem Symptom auch eine schlimme Krankheit findet. Am besten am vermeidet es ganz bei Google nach sowas zu suchen. In der Regel macht es alles schlimmer aber beruhigen kann man sich dadurch nicht.

Lenk dich ab, mach was schönes und wenn die Gedanken an den Krebs kommen, versuchst du bewusst an andere Dinge zu denken.

Alles Gute Liebe Grüße
Morticia

07.04.2014 14:55 • #2


A


Erhöhte Lymphozyten - Schilddrüse / Lymphdrüsenkrebs?

x 3


J
Das ist lieb von dir! Vielen lieben Dank!so der Arzt hat einen ultraschall am hals gemacht von meiner schilddrüse die okay ist u dann von den lymphknoten am hals! Ich hab dabei gezittert wie bekloppt u ich glaube der Arzt war etwas erschrocken darüber! Er meinte meine besagten lymphknoten wären alle unter 1 cm was ich garnicht glauben kann da sie sich beim selbst betasten sooo groß anfühlen...hab auch meine Angst danach geäußert u er meinte Dann so ja wir können in 4 Wochen nochmal kontrollieren u jetz nehmen wir noch blut ab u dann meinte er so ...hm ich glaube nicht das krebs ist die Aussage hat mich jetz nicht so wirklich beruhigt aber ok! Ich denke wenn er an was schlimmes denken würde hätte er mich so nicht entlassen...er legte mir nah mir evtl einen Therapeuten zu suchen u das wäre eine ernstzunehmende Sache wenn jmd so Angst hat...

Bin auf der einem Seite beruhigt aber da ist jetzt wieder die Angst vor den blut Ergebnissen morgen! Hab Angst das wieder d lymphozyten zu hoch sind...naja abwarten! Lg und allen einen schönen Tag!

08.04.2014 10:48 • #3


M
Hey Janine,

das freut mich schonmal zu hören, dass deine Lymphknoten alle eher klein sind. Mit dem Hinweis zum Therapeuten liegt der Arzt gar nciht so verkehrt. Besser man lässt sich gleich auf eine Therapie ein als das man über Jahre mit den Ängsten lebt und sie sich dann richtig festsetzen. Das ist auch gar nichts schlimmes. Mittlerweile hat fast jeder schonmal Berühungspunkte mit Therapeuten und ähnlichem gehabt.

Drücke dir die Daumen für die Blutergebnisse! Und versuch heute nicht so viel daran zu denken.

Liebe Grüße

08.04.2014 11:12 • #4





Dr. Matthias Nagel