Pfeil rechts

liebe forumler,

ich habe seit neustem beim beginn einer attacke ein ekelhaft einschießendes wärmegefühl in den brustraum, bauch und hals. ich habe jetzt angst, dass ich "wirklich was habe". es würde mich schon beruhigen wenn andere das evtl. auch kennen bei attacken...?? ich kenne es von früheren attacken nicht, es ist erst seit 5 wochen da. es kommt nur wenn danach eine ganz, wirklcih ganz schlimme attacke folgt (mit heftiger hyperventilation und todesangst hoch 10). was könnte dieses wärmegefühl in brust, bauch und hals sein, es schießt wirklich innerhalb einer einzigen sekunde in den körper...
grüße
luchs

18.03.2009 09:07 • 29.03.2009 #1


12 Antworten ↓


Hallo,
ja ich kenne das auch.Das ist bei mir genauso wie du es beschreibst!Allerdings kann ich mittlerweile häufig die danach folgende Panikattacke abwenden.
Aber interessieren würde es mich auch mal,was dann eigentlich im Körper passiert.Vielleicht weiß das jemand hier und könnte uns aufklären?!

Gruß
Daniela

18.03.2009 10:44 • #2



Einschießendes Wärmegefühl in den Körper: kennt das jemand?

x 3


sweetgabi77
ich hab das auch wenn ich Panik bekomme also wahrscheinlich is es normal........

18.03.2009 10:47 • #3


Hey, VIELEN DANK für eure antworten. das beruhigt mich jetzt ungemein. da es für mich ein vollkommen neues symptom ist, war ich erstmal "platt" und wieder völlig gefangen in krankheitsforschung.

ich habe überlegt, ob es evtl damit zusammen hängt, dass adrenalin oder irgend sowas (bin keine medizinerin) in den körper ausgeschüttet wird und sich die gefässe erweitern?

es fühlt sich auf jeden fall genau so an wie der kontrastmittel einschuss bei einer lungen CT. solch eine hatte ich vor jahren, daher der vergleich. sogar das gefühl gleich ein paar tropfen in die hose zu pinkeln (harnröhre öffnet sich) ist identisch.

@danibra: wie schaffst du es die panikattacke abzubiegen, wenn du das wärmegefühl kriegst??
herzlich luchs

18.03.2009 14:00 • #4


Hallo,
wenn ich das mal wüßte!Dann würde ich es wahrscheinlich immer so machen!Klappt aber nicht.Ich denke das ich im Moment besser zu recht komme weil ich gerade die MRT- Untersuchung hatte und ich keinen Gehirntumor habe.Fragt sich nur wie lange das "Glück" noch anhält!

Gruß
Daniela

18.03.2009 14:21 • #5


Ich habe dieses *Gefühl* auch wenn eine PA kommt. Ich schaff es auch meißtens die folgende Attacke abzuwenden. Und zwar wenn ich merke das es los geht, spanne ich meinen gesamten Körper ganz feste an, so das man anfängt zu zittern und ich mache sofort was anderes. Also wenn ich z.B. am PC sitze, dann steh ich sofort auf und geh z.B. in den Garten und fang an irgendwas zu singen.
Meißtens kommt die PA dann nicht durch.

18.03.2009 21:53 • #6


lieber retomi, dsa probier ich aus, das mit dem anspannen ist eine gute idee!. das mit dem aufstehen udn rumlaufen und was anderes machen, habe ich auch schon gemerkt: das hilft. aber eines meiner hauptprobleme ist im moment das s-bahn fahren, und da geht das unter umständen schwierig...
grüße
luchs

20.03.2009 22:59 • #7


Hi ihr bin grade rein gekommen weil mich auch dieses Merkwürdige Hitzegefühl aus heiterem Himmel überfallen hat ...

Allerdings fing das bei mir etwas anders an ...

Ich hatte am 22 Januar einen Magen Darm Virus bekommen bei dem ich Atemnot Hitzegefühl Zittern und natürlich große Angst verspürte
Mich legte dieser Virus für 3 Wochen komplet flach ich konnte nichts essen nicht schlafen hatte Herzrasen war ständig am weinen dachte meine Letzte stunde hat geschlagen ..nun als das schlimmste überstanden war versuchte ich langsam wieder auf die Füße zu kommen was mir nur teilweise gelang eine schreckliche Angst machte sich breit ...als ich dann erfuhr das meine Vermieter die unter mir Wohnen auch an dem Virus erkrankten machte ich so zu sagen die Hölle durch und nun habe ich ständig dieses Komische Hitzegefühl was bei mir über die Schultern zu den armen und dann in den Kopf steigt oder von den Beinen über den Bauch Magen nach oben wandert ....der Hals geht zu Zittern kommt wein krämpfe hilflosigkeit und wieder scheint eine neue Angst geboren .....letzte nacht war ich dann zum Notdienst ins Krankenhaus gefahren der leider nichts gefunden hat ...heute morgen war ich auch in der Psychiatrie die mich heim schickten da ich kein Notfall sei nun sitze ich hier mit diesem mir bisher als Panikattake nicht bekannten Symptom und hoffe hier jemanden zu finden der das auch kennt damit ich mich vielleicht wieder beruigen kann ...denn ich Esse derzeit nichts da ich dachte es sei eine Allergische Reaktion auf Essen

bitte helft mit mal einer

26.03.2009 20:03 • #8


Hallo ihr lieben,

ich kenne solche Hitzegefühle auch nur zu gut.Bei mir ist es auch immer in der Brust und im Nacken danach kommt das Zittern und die ganzen weiteren Symptome.
Mein Doktor meinte das kommt von der Atmung weil man ja bei einer Attacke schneller atmet und dan hyperventiliert.Oft hat mir dann auch eine Papiertüte die in die ich reingeatmet habe geholfen weil da das Kohlendioxid irgentwie besser aufgenommen wird oder so dann ist das brennen meistens weggegangen.

Liebe grüsse Kerstin

P.S:Graut es euch auch immer so wenn es Wochenende ist?Mir geht es da immer am schlechtesten weil ich weis das ich da meinen Hausarzt nicht erreiche und dann womöglich ins Krankenhaus fahren müsste wenn ich mal wieder was habe!!

27.03.2009 10:51 • #9


liebe zaubersusa,
für mich hört sich das nach klassisch angst an...nicht nach virus oder sonstigem. wir kennen das doch schon (also ich zumindest) ich habe eine krankheit, oder irgendein blödes erlebnis und ZACK kommts gleich in den gedächtnisspeicher als "angstauslöser" mit pack an symptomen dazu. ich kann dir nur wünschen, dass du es schaffst dir klarzumachen, dass du anfängst was zu vermischen. erst hattest du einen virus, aber inzwischen ist das wärmegefühl, di ekrämpfe usw. die angst. mach dir das absolut klar: kein virus hat so psycho symptome, und shcon gar kein magen darm virus.
alles gute!

@kerstin32 die idee dass das wärmegefühl mit dem hyperventilieren zu tun hat, ...das passt bei mir, das kann echt gut sein! danke für den hinweis.
luchs

27.03.2009 17:32 • #10


Also bei ist es mal wieder dieser Virus aber das schlimmste an der Sache ist das mir niemand glaubt ...alle sagen sie ich hab was an der Waffel nun liege ich wieder im Bett und fühle mich einsam und hilflos

29.03.2009 13:01 • #11


liebe zaubersusa,
" an der waffel" hast du natürlich keine, ich auch nicht. ich finde keine person mit angststörung "hat einen an der waffel". wir sind ganz normale leute die zuviel und in unpassendsten momenten angst empfinden.

selbstverständlcih galube ich dir, dass der virus die sache ausgelöst oder verschlimmert hat. ich kenne das von antibiotika, das löst bei mir ganz heftige attacken aus.

trotzdem ist meine meinung dass du in deiner jetzigen reaktion einen großen angstanteil hast, der nicht dem virus zuzuschreiben ist. ich denke wer ins forum schreibt will ja die meinung der andern hören...

grüße
luchs

29.03.2009 18:48 • #12


na klar das da ne menge angst eine rolle spielt glaube ich ja schon diese einschießenden hitzegefühle mit Kreislaufprobs waren mir fremd in bezug auf die Panik attacken ....ich hab das ja alles schon seit 17 Jahren und diwerse Therapien hinter mir und da lernt man ja doch schon den Umgang mit der Angst bin ja auch immer in Behandlung hab ansprechpartner und derzeit keine Probleme oder großen stress was so etwas auslösen könnte ...nun habe ich im bekannten kreis noch mehr leute die diesen NoroVirus haben auch mitlerweile zum 2ten mal und alle sind Psychich nicht stabiel obwohl die keine Angsterkankung haben ...also würde ich mal daraus folgern das dieser Virus schon einiges Tut damit es einem noch schlechter geht ....aber es geht ja auch vorbei und dann hoffe ich das es wieder aufwärts geht .....

29.03.2009 20:28 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier