Pfeil rechts

habe schon seit nem halben jahr immer mal wieder schwerere verspannungen im nackenbereich, die (anscheindend laut meinem arzt) auch nach vorne in den brustbereich (leider hauptsächlich links :s) ausstrahlen können... habe zudem öfters kopfschmerzen aber durch diesen stechenden, manchmal auch ziehenden schmerz oft angst vor herzinfarkt oder auch brustkrebs :s kennt das wer?

18.02.2013 21:17 • 19.02.2013 #1


2 Antworten ↓


liebe
hallo Moehre - bin auch ein LINKS-VERSPANNUNGS-TYP.... seltsam eigentlich ?
Bei mir allerdings mehr kopf.- Nacken .- Halswirbelsäule und Kieferbereich... und mir würden
da auch so manche Krankheiten einfallen

18.02.2013 21:46 • #2


Hallo,
ich kenne das. Kämpfe seit gestern wieder mit dieser Angst doch etwas am Herz zu haben

ICh habe einen total kaputten Rücken. Hatte vor 10 Jahren einen doppelten Bandscheibenvorfall im LW Bereich und nun vor 2 Jahren einen im Steiß und eine vorwölbung dazu.
Meine Muskulatur ist ständig verspannt und tut weh. Nun habe ich seit ein paar Jahren auch Probleme im Brustwirbelbereich. Meine Wirbel verschieben sich ständig und die Rippenwirbel verhaken sich. Wenn ich auf dem Rücken liege, schmerzt es irgendwann unter dem linken Schulterblatt. Mein Brustbein knackt auch oft.
Eines Nachts bekam ich im Bett einen stechenden, starken Schmerz in der linken Brust (ich lag auf dem Rücken). Ich schoss hoch, bekam Angst, fing an zu schwitzen. MEine Gedanken kreisten. Ich machte meinen Mann wach und berichtete ihm davon. Da er mich kennt, reagierte er sehr ruhig und meinte, dass ich doch wüsste, dass mein Rücken kaputt sei und es bis vorne ziehen kann. Ich muss dazu sagen, dass ich alle 3 Monate beim Kardiologen bin und zwischendurch immer beim Hausarzt, denn ich glaube den Ärzten leider nicht. Sie sagen immer es ist alles in Ordnung und wenn ich dann wieder leichte Stiche oder Stolpern habe, ist die Angst wieder da.

Gestern liege ich hier halb auf der Couch. Also Oberkörper etwas höher, Genick abgeknickt.
Plötzlich merkte ich, wie ich wieder ein Stechen in der Brust bekomme...erst links am Brustbein, so punktuell.
Da ich meine Position nicht veränderte, wurde das Stechen stärker. Bis ich dann dachte, bin ich blöd und meine Sitzposition veränderte. Es wurde nicht sofort besser. Ist auch klar. ISt sicher ein Nerv gewesen, der gereizt wurde.
ICh sitzte sehr krumm. Die Schultern nach vorne eingesunken...der Schmerz kam wieder. Ich setzte mich gerade hin und es wurde besser.
Da kamen mir die Worte meines Arztes in den Kopf: Wenn man den Schmerz durch Bewegung verändern kann, ist es immer der Muskel oder die Wirbel. Nicht das Organ.
Dennoch kreisten wieder meine Gedanken. Wie ein Zwang. Immer wieder dachte ich: Und wenn nun doch mal was mit dem Herz ist und ich dann nicht darauf reagiere?
Da kamen die Worte meiner Mutter und Thera wieder: Wenn du einen Infarkt bekommst, hast du solche Schmerzen, dass du nichts mehr machen kannst und du kannst den Schmerz nicht wieder wegbekommen.

Und meine Zwangsgedanken sagen mir: Geh zum Arzt! Einfach um dich zu beruhigen. Auch wenn du weisst, dass es vom Rücken herrührt.

Kopfschmerzen habe ich auch ab und an mal. Richitige Spannungskopfschmerzen. Dann messe ich immer den Blutdruck, weil ich denke, dass es der Blutdruck sein könnte. War er aber bisher noch nie

Wir sind schon welche!

Machen uns das Leben, das kurze Leben, was wir haben so schwer. Anstatt einfach anzunehmen was kommt und das aus den Gedanken zu löschen, was kommen KÖNNTE!
Ein gewisses MAß an Angst muss da sein, sonst können wir nicht überleben, aber der Spass bleibt bei uns schon sehr auf der Strecke. Wollen wir das wirklich?
Ich nicht und ich kämpfe. ICh kämpfe für mein schönes Leben und ich schaffe das und ihr auch.

Liebe Grüße

19.02.2013 12:58 • #3




Prof. Dr. Heuser-Collier