Pfeil rechts
1

Hallo Leute,

ich bin männlich 29 und nehmen am Tag Amlodipin 5 mg ein.

Meistens habe ich einen Blutdruck von 120/85 (nachts liegt der diastolische Wert auch mal bei 90). Wenn ich aber für etwa 20 Minuten schnell gehe, steigt der diastolische Wert auf 100 und geht leider sehr schleppend wieder runter (dauert meistens länger, als die Länge des Spaziergangs). Der erhöhte Puls geht auch sehr langsam runter. Der systolische Wert ist auch nach schnellem gehen bei 130.

Früher habe ich zwar Sport getrieben, aber inzwischen bewege ich mich deutlich weniger.

Letztes Jahr wurde auch schon ein Herzecho und Belastungs EKG gemacht. Alles unauffällig.

Kann es sein, dass der diastolische Wert so hoch ansteigt, weil sich das Herz an die Situation gewöhnen muss, obwohl der systolische Wert in Ordnung ist?

Sollte ich mich trotzdem weiterhin so bewegen, damit der Wert runter geht? Was kann es sonst sein? Eigentlich steigt doch der systolische Wert während des sports an und nicht umgekehrt oder?

Kennt sich jemand damit aus? Mache mir wirklich sorgen, dass es vielleicht eine Nierenerkrankung sein könnte.

Übrigens habe ich nächste Woche einen Termin bei meiner Hausärztin.

Danke

15.02.2021 22:41 • 16.02.2021 #1


3 Antworten ↓


Barbara_G
Dass der Blutdruck beim Sport raufgeht (systolisch und diastolisch) ist ganz normal, ebenso wie der Puls. Dass er nicht sofort wieder runter geht, bedeutet nur dass du wahrscheinlich kein Ausdauersportler bist, es dauert bis sich das normalisiert. Wäre etwas nicht in Ordnung, wäre das beim Belastungs-EKG aufgefallen, und beim Herzecho sowieso... kein Grund zur Sorge

16.02.2021 00:19 • x 1 #2



Diastolischer Wert beim Sport hoch

x 3


Zitat von Barbara_G:
Dass der Blutdruck beim Sport raufgeht (systolisch und diastolisch) ist ganz normal, ebenso wie der Puls. Dass er nicht sofort wieder runter geht, bedeutet nur dass du wahrscheinlich kein Ausdauersportler bist, es dauert bis sich das normalisiert. Wäre etwas nicht in Ordnung, wäre das beim Belastungs-EKG ...


Danke für deine schöne Nachricht
Habe die gleiche Frage auch bei "Gute Frage.net" gestellt und jemand hat geschrieben, dass es des öfteren damit zu tun haben kann, weil die Arterien verkalkt sind. Das ist für mich als Hypochonder sofort ein Alarmzeichen und ich könnte direkt wieder zum Arzt laufen.

Seit dem gestrigen Diastolie anstieg habe ich auch Kopfschmerzen und habe kaum geschlafen.

Hatte schon 3 Herzechos, das letzte war im September oder so. Alles ok, zum Glück...

16.02.2021 16:49 • #3


Barbara_G
Mit 29 hast du keine verkalkten Arterien, wäre das so wäre das beim Kardiologen aufgefallen, außerdem wäre dein normaler Blutdruck nicht bei 120/85... von so einem Blutdruck können die meisten nur träumen.
Wie gesagt, dass der Blutdruck in Belastung steigt ist ganz normal... ich hatte letztes Jahr im Belastungs-EKG unter extremer Belastung kurzzeitig 190/110... und ich bin vollkommen gesund, der Blutdruck ging schnell wieder runter. Frag nächste Woche deinen Arzt nochmal beim Deinem Termin, er wird dir genau dasselbe sagen...kein Grund zur Sorge

17.02.2021 00:30 • #4




Dr. Matthias Nagel