Pfeil rechts
290

T
Ja und jedesmal wenn es einen mal besser geht oder so was selten der Fall ist bei mir und schon kommen wieder die Symptome wieder und man wieder hilflos ist und denkt sich das darf doch alles net wahr sein . Ach das ist so zum kot..... wie willst du so leben echt man hat keine Kraft mehr

14.01.2019 20:10 • x 1 #81


Sonja77
Wir schaffen da wieder raus,da bin ich mir sicher

14.01.2019 20:26 • #82


A


Dauer Symptome - 24 Stunden

x 3


juhi
Ich kann euch gut verstehen.
Therock85, hat es aber auf den Punkt gebracht.
Wenn es was schlimmes wäre, wären wir schon alle längst weg vom Fenster.

14.01.2019 20:27 • x 1 #83


T
War gerade Baden , war 20 min drin und aus dem nichts wieder Atemnot , Panik ey aus dem nichts wieder ich versteh das nicht und natürlich wieder Wutanfall , und tausend Gedanken im Kopf schon wieder , was kann es sein so ein beklemmendes Gefühl als ob man nicht atmen kann richtig oder so ohnmachtsgefühl ständig müsste ich jetzt tief ein und ausatmen als ob ich zuwenig Luft bekomme . Dieser Tag heute ging so einigermaßen hat sich aushalten lassen bis auf vorhin wieder ich versteh das nicht das aufeinmal mit voller Wucht diese Symptome was eh schon da sind noch stärker

14.01.2019 21:14 • x 1 #84


T
Und schon wieder bin ich so fix und fertig echt das nervt einfach nur und so wollte ich mich wieder zum Sport trauen ? Bin schon von Treppen steigen außer Atem und denk ich Fall gleich um , hab wieder tausend Sachen im Kopf und will wieder zum Arzt und mich untersuchen lassen aber werde mich wahrscheinlich eh wieder im Kreis drehen und nicht voran kommen weil eh wieder die Ärzte sagen sie haben nix usw. komm Mir selber langsam blöd vor aber was soll ich machen ich leide halt das wissen die anderen net wie schlecht es uns geht .

14.01.2019 21:22 • #85


Australialove18
Mir gehts exakt gleich.. am meisten Angst habe ich vorm herzstolpern und der ständigen Derealisierung. Fühle mich manchmal wie ein Roboter oder schon Tod und frage mich bin ich eigentlich noch da oder längst beerdigt? Tinnitus und ohrendruck wohl durch Verspannungen sind auch noch ein Thema bei mir.. abends meistens symptomfrei Bzw etwas besser nirgends geht es wieder von vorne los.. wie lange geht das noch gut?:( bin auch schnell erschöpft und halte kaum einen Arbeitstag aus, da ich immer so extrem angespannt bin.. Panikattacken habe ich aber auch nicht mehr wirklich.. echt zum kotzen aber ich kämpfe weiter!

14.01.2019 22:13 • x 1 #86


T
Ja und dadurch hab ich schlimme Gedanken die will ich hier net sagen, und Angst für immer so leiden zu müssen? Es muss doch ein Ausweg geben?

14.01.2019 23:17 • #87


T
Ich frag mich wirklich manchmal ob es nur die Psyche ist die Symptome sind unerträglich einfach .

15.01.2019 02:53 • #88


P
Hallo an alle,
es ist so schön zu lesen, dass man nicht alleine damit ist. Man kann wirklich nicht glaube, dass das alleine die Psyche macht. Ich kann das auch leider nicht glauben. Bei mir ist im Moment das schlimmste Symptom, brennen im Magen Bereich. Es mach einen einfach fertig. Immer und immer wieder das selbe

15.01.2019 09:20 • #89


K
Hallo zusammen,

ich leider mittlerweile seit über 5 Jahren an einer Angststörung mit Panikattacken (Krankheitsängste) und habe auch jeden besch... Tag irgendwelche Symptome. Seit 2 Wochen brennt meine Zunge so dermaßen, dass ich sie mir am liebsten abschneiden würde. Dazu dann noch diverse andere Symptome. Bin morgens nachm Aufwachen schon total fertig, weil ich nicht weiß, wie ich den Tag überstehen soll. Die ganzen Symptome kosten mich soviel Kraft, dass ich mich total ausgelaugt fühle. Trotz allem versuche ich täglich Haushalt, Familie und Arbeit zu bewältigen und quäle mich durch den Tag. Ich habe schon mehrer Therapien gemacht, die nur kurzfristigen Erfolg zeigten und Medikamente möchte ich keine mehr nehmen, da ich große Angst davor habe und es alles noch schlimmer wurde, als ich damals welche genommen habe.
Kennt das zufällig noch Jemand mit dem Zungenbrennen? Dazu habe ich noch ganz starken Nachtschweiß :/

LG von Kama

15.01.2019 11:34 • #90


Sonja77
Also an so Tagen wie heute ist es echt zermürbend...wenn man schon mit Schmerz aufwacht und es danach den ganzen Tag mit schmerzen weitergeht....ich merke das ich total verspannt bin in der Magengegend und diese Verkrampfungen ziehen bis in den Rücken....wie kann man diese Verkrampfungen lösen?hat jemand Erfahrung damit?

15.01.2019 14:17 • x 1 #91


Blümlein
Hallo Kama,

ich habe das auch manchmal das Gefühl das meine Zunge im hinteren Bereich brennt.Zur Zeit habe ich aber auch wieder ein druckgefühl hinter dem Brustbein was mich wahnsinnig werden lässt. Ich habe große Angst vor Krebs und denke das ich eine Entzündung habe und ich bald krebs bekomme. Ich frage mich ob das wirklich nur die Psyche sein kann?

15.01.2019 14:48 • #92


Jana 1508
Habe die letzten Wochen Schmerzen in der linken Schulter, mittlerweile strahlt es in den Arm , liegt es an Verspannungen oder ist es was ernstes? Mir macht das zur Zeit richtig Angst.

15.01.2019 14:51 • #93


T
Bei mir jeden Tag das selbe innere Unruhe , Benommenheit , Ohnmachtsgefühl , magenprobleme ,

15.01.2019 15:07 • #94


Sonja77
Kopf hoch Leute,von nichts kommt nichts....wir haben die Fäden in der hand und nur wir können etwas ändern an der jetzigen Situation

15.01.2019 16:07 • x 1 #95


T
Leichter gesagt als getan , mein Kopf kann es net akzeptieren oder ich kann es immer noch net akzeptieren das es nur psychisch sein soll ? Irgendwas sagt mir da muss doch was sein wo man behandeln werden muss .

15.01.2019 16:20 • x 1 #96


Cloudsinthesky
Selbst wenn mein Kopf kapiert, dass es psychisch ist und das tut er, davon geht's leider nicht weg. Ich habe ständig Schwank Schwindel. Heute Nacht war es so schlimm, dass ich eine panikattacke hatte. Das Bett hat so geschwankt und da denke ich dann, das es doch etwas extrem bedrohliches sein muss.
Dazu täglich Müdigkeit und auch oft Benommenheit. Begonnen hat alles mit lagerungsschwindel letztes Jahr im. April

Was tut ihr dagegen? Ich mache Therapie, aber habe es trotzdem.

15.01.2019 16:23 • x 3 #97

Sponsor-Mitgliedschaft

T
Ich hatte schon 1 Jahr Verhaltenstherapie nix gebracht , 3 Wochen in der psychosomatischen Klinik auch ohne Erfolg außer das ich da meine Ruhe hatte , jedesmal bekommt man zu hören ihnen fehlt nix sie sind gesund , ruhen Sie sich aus usw. das lösst das Problem nicht . Für mich haben die Ärzte die Diagnose gegeben panikstörung , mit Depressionen gemischt , der Andere Arzt hat gesagt somatisierungsstörung, diese Diagnosen gehen mir so auf den a..... keiner nimmt mich mehr ernst die lassen mich teilweise net mal ausreden , keiner untersucht mich schon mehr komm mir vor als keine Ahnung was einfach so schlimm wenn du alleine mit dein Problem bist usw.

15.01.2019 16:30 • x 1 #98


Sonja77
Ich mache Therapie intensiv 2 Mal die Woche.... ich nehme Medikamente und ich mache Physio und dazu kommt noch 2 Mal die Woche eine psychiatrische pflegefachfrau zu mir nachhause..und trotzdem habe ich diesen ganzen Mist fast täglich......und ich war bereits zweimal stationär in der Klinik...einmal 10 Wochen und dann 7 Wochen...Diagnosen... Panikstörung... Schmerzstörung...und eine starke hypochondrie...und dazu noch eine ptbs

15.01.2019 16:32 • x 2 #99


T
Ja siehst du wenn die ganzen Sachen was man macht helfen würde oder wenn man Erfolg sehen würde wäre ja toll aber da denkt man doch wenn es nicht hilft da muss doch was anderes sein usw. kann dich voll verstehen ja das ist alles ne Qual aufs neue

15.01.2019 16:40 • x 2 #100


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier