Pfeil rechts
2

Guten Abend zusammen,

ich habe seit letzter Woche Montag also jetzt 10 Tage laut Arzt einen Magen-Darm-Infekt und wohl das mein Darm entzündet sei. Ich hatte nach üppigem Essen nur Darmkrämpfe (habe bis vor kurzem versucht normal zu essen, nur nicht so viel Fett usw.) - KEIN Brechreiz, Übelkeit, Durchfall, Magenprobleme oder Sonstiges. Mein Arzt meinte, dass dies schon mal bis zu 2-3 Wochen dauern kann, kennt da jemand eine ähnliche Geschichte und dass man auch kein Durchfall etc. hat sondern quasi 'nur' Krämpfe und dann so lange? Kenne das nur, dass man mal so 3-4 Tage das mit Durchfall hat und danach geht es einem besser.

Grüße

29.10.2015 23:04 • 02.11.2015 #1


7 Antworten ↓


MrsAngst
Also ich hatte mal 14 Tage ne magen-darm Geschichte und zwar mir Durchfall und Krämpfen, so schlimm das ich sogar Blut im Stuhl hatte.
Aber so schlimm wie bei mir muss es ja nicht sein und man muss sich nicht zwingend Durchfall und erbrechen haben.

Ich würde dir raten dir in der Apotheke darmkulturen zu kaufen kostet max. 10 Euro! Hat mir super geholfen das sich die Darmflora wieder erholt und sich das alles beruhigt.

31.10.2015 13:10 • x 1 #2



Darmentzündung dauer wirklich 2 Wochen?

x 3


Hast du eine Spiegelung machen lassen oder wie wurde das mit der Entzündung festgestellt?
Ich kenne die Vorgeschichte nicht,aber für ne Darmgeschichte ist das ein etwas untypischer Verlauf.
Vielleicht wäre es gar nicht schlecht noch zu einem zweiten Arzt zu gehen.

31.10.2015 16:18 • x 1 #3


Hallo,
Danke für eure Antworten.
Es ist schon ein wenig besser geworden. Zum Glück sind diese schlimmen Krämpfe fast weg und es ist fast nur noch ein 'rumoren'.

Habe mir so ein hefezeug in der Apotheke geholt, aber das konnte ich nicht vertragen und hatte juckreiz und Hautausschlag.

Habe keine Spiegelung machen lassen. Mein Hausarzt hat mich körperlich untersucht und gesagt das er entzündet ist, wohl von einem Magen Darm Infekt. Nebenbei erwähnt noch: ein paar Tage vor der Geschichte hatte ich eine magenspiegelung und Blutabnahme. Alles super.

Ein wenig beängstigend ist das schon Faultier. Meinst du ich sollte noch zu einem anderen Arzt gehen?

01.11.2015 15:40 • #4


Zitat von doka1:
Hallo,
Danke für eure Antworten.
Es ist schon ein wenig besser geworden. Zum Glück sind diese schlimmen Krämpfe fast weg und es ist fast nur noch ein 'rumoren'.

Habe mir so ein hefezeug in der Apotheke geholt, aber das konnte ich nicht vertragen und hatte juckreiz und Hautausschlag.

Habe keine Spiegelung machen lassen. Mein Hausarzt hat mich körperlich untersucht und gesagt das er entzündet ist, wohl von einem Magen Darm Infekt. Nebenbei erwähnt noch: ein paar Tage vor der Geschichte hatte ich eine magenspiegelung und Blutabnahme. Alles super.

Ein wenig beängstigend ist das schon Faultier. Meinst du ich sollte noch zu einem anderen Arzt gehen?


Vielleicht kann dein Hausarzt ja von außen in den Darm gucken
Ob da wirklich was entzündet ist dürfte fraglich sein.
Vielleicht hast du nur etwas nicht gut vertragen oder das Bakterienverhältnis (*gut und böse*) im Darm stimmt nicht.
Wenn etwas entzündet wäre ging da schon die Lucy ab und du hättest sicher mehr Beschwerden
Wenns mitlerweile etwas besser geworden ist,würde ich mal noch 1-2 Wochen abwarten wie sich die Geschichte weiter entwickelt.
Probiers in der Zeit mal mit 1,8 % Jughurt um deiner Darmflora was gutes zu tun.
Du kannst da auch etwas Obst rein tun wie z.b Heidelbeeren.
Hefe und solche Sachen bringen leider meist nur was wenn der Darm durch Antibiotika in Mitleidenschaft gezogen wurde.

01.11.2015 16:25 • #5


Zitat von Faultier:
Zitat von doka1:
Hallo,
Danke für eure Antworten.
Es ist schon ein wenig besser geworden. Zum Glück sind diese schlimmen Krämpfe fast weg und es ist fast nur noch ein 'rumoren'.

Habe mir so ein hefezeug in der Apotheke geholt, aber das konnte ich nicht vertragen und hatte juckreiz und Hautausschlag.

Habe keine Spiegelung machen lassen. Mein Hausarzt hat mich körperlich untersucht und gesagt das er entzündet ist, wohl von einem Magen Darm Infekt. Nebenbei erwähnt noch: ein paar Tage vor der Geschichte hatte ich eine magenspiegelung und Blutabnahme. Alles super.

Ein wenig beängstigend ist das schon Faultier. Meinst du ich sollte noch zu einem anderen Arzt gehen?


Vielleicht kann dein Hausarzt ja von außen in den Darm gucken
Ob da wirklich was entzündet ist dürfte fraglich sein.
Vielleicht hast du nur etwas nicht gut vertragen oder das Bakterienverhältnis (*gut und böse*) im Darm stimmt nicht.
Wenn etwas entzündet wäre ging da schon die Lucy ab und du hättest sicher mehr Beschwerden
Wenns mitlerweile etwas besser geworden ist,würde ich mal noch 1-2 Wochen abwarten wie sich die Geschichte weiter entwickelt.
Probiers in der Zeit mal mit 1,8 % Jughurt um deiner Darmflora was gutes zu tun.
Du kannst da auch etwas Obst rein tun wie z.b Waldheidelbeeren.(Glas,Dose,frisch ist egal)
Diese wirken sehr gut bei jeglichen Darmerkrankungen.
Hefe und solche Sachen bringen leider meist nur was wenn der Darm durch Antibiotika in Mitleidenschaft gezogen wurde.

01.11.2015 16:38 • #6


Hi,

ja ich esse seit zwei Tagen auch wieder 'normaler' und noch geht es ganz gut. Hatte heute zwar nochmal einen Druck und bisschen Krampf, aber ich hab es heute auch schon sehr übertrieben . Ich mach mir jetzt erstmal keinen Stress und warte noch ein paar Tage ab und steigere langsam pro Tag immer mal etwas

01.11.2015 19:24 • #7


Zitat von doka1:
Hi,

ja ich esse seit zwei Tagen auch wieder 'normaler' und noch geht es ganz gut. Hatte heute zwar nochmal einen Druck und bisschen Krampf, aber ich hab es heute auch schon sehr übertrieben . Ich mach mir jetzt erstmal keinen Stress und warte noch ein paar Tage ab und steigere langsam pro Tag immer mal etwas


Klingt vernünftig
Ich drück dir die Daumen das wird schon wieder.

02.11.2015 10:16 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel