Pfeil rechts
19

Zitat von Tini213:
So ich bin wieder da ... Vaginal US unauffällig ... Brust hat er ewig abgedrückt , dann kam erst nix , bei nochmaligen drücken etwas gelb und aus einer anderen Drüse wie er sagt etwas rot , ich dachte ich sterbe Blutdruck 180 zu 150 , dann US bin der Brust , keine Knoten gesichtet ... Sekret wird eingesendet , Befund nächsten Donnerstag ... Aber er will auf Nummer sicher gehen , morgen hab ich zum Glück Termin bekommen für Mammographie (( beide Brüste und galsktoskophie , wobei die Sprechstunden Hilfe mit sagte , dass der Arzt entscheidet nach den Aufnahmen ob das überhaupt notwendig ist .. Nun gehe ich um halb 3 zu meiner Psychologin und lasse mit eine krank Meldung geben für heute u morgen ... Und ein mittel was ich einnehmen kann zur Beruhigung .. Ich bin immer noch völlig neben der Spur !:(((


Guten Morgen Tini,

Ich kann mir vorstellen das Du große Angst hast Tini Aber ich glaube er macht Dir jetzt noch mehr Angst.

Moment habe ich das richtig verstanden? Er will Mammographie machen? Warum dass denn? Wenn Du keine Knoten hast, was soll das dann sein bitte schön?
Hast Du das Hypohysenadenom angesprochen? Das sollte als erstes ausgeschlossen werden. Hat er Dir Blutabgenommen? Prolaktinwert?

LG Greeny

13.02.2014 10:51 • #21


Zitat von FrozenSun:
Hallo,

wie meine Vorredner schon meinten, so ist der Prolaktinwert stark durch Stress beeinflussbar, ja wenn der Prolaktinwert in einem Zustand von Stress oder Abgehetztheit abgenommen wird, muss im Labor sogar mit einer (physiologischen, durch Stress verursachten) Erhöhung gerechnet werden. Seltenes ist selten, häufiges ist häufig. Dass du zum Arzt gehst ist gut, aber dass du so eine Angst hast muss nicht sein! Bei so etwas in erster Linie an ein sogenanntes Prolaktinom, also einen (gutartigen!) Tumor zu denken, halte ich für gewagt bis abwegig (wie hier ja auch schon gesagt wurde, ist dies auch noch sehr selten). Ich kenne diese Momente in denen man wie paralysiert ist vor Angst. Aber ich habe bisher keinen Moment erlebt, von dem ich im Nachhinein noch sagen würde, dass es dies Wert gewesen sei. Versuch ruhig zu bleiben, so schwer das ist ;( wenn du Lust hast, kannst du ja mal berichten, wie es war...

Liebe Grüße
FrozenSun



Ganz genau FrozenSun,

kann wegen Stress erhöht sein und aber auch wegen dieser seltenen sachen, dem Prolaktinom. Das ist aber nichts schlimmes. Muss nicht Operiert werden, wird Medikamentös behandelt. Ich habe ein Hypophysenadenom nur es ist noch nicht raus was für eins.

Ich verstehe manche Ärzte nicht. Ganz klar das dieses Sekret eine Ursache haben muss. Was will er denn da einschicken? Wie Süß es ist? Damit macht man keine Witze. Tini hat große Angst. Versteh echt manche Ärzte nicht. Jetzt weiss sie doch auch nicht mehr

LG Greeny

13.02.2014 10:57 • #22



Brustwarze nass / Sekret durchsichtig - Brustkrebs Anzeichen?

x 3


Tini213
hallo,
nein Blut hat er nicht genommen, und er sagte lt. meiner Akte hatte ich immer schwankungen mit prolaktin und hat sich auch mein Befunden dazu notiert... bei der vorletzte Blutuntersuchung war mein Prolaktin völlig ok gewesen , da Frisch verliebt ..... danahc gings mit Tochter problemen los und psychischen Sachen , da war dann ne minimale erhöhung da... ja hab ihn angesprochen, er meinte dasss der Wert nur minimal erhöht war, und er mit nur wegen dem Kinderwusnch medis gab, da wäre aber im normal Zustand keine medi behandlung nötig ..... die mammographie will er zur Vorsicht machen, wegen dem sekret wahrscheinlich .... er hat lange US gemacht und es war nix zu sehen, ich ahb nur geheult, das ich kribblen in den armen bekommen hab vor panik schrekclich !

13.02.2014 11:00 • #23


Tini213
ich denke das Sekret wird auf entartete Zellen untersucht ....

13.02.2014 11:01 • #24


Tini213
Zitat von Tini213:
ich denke das Sekret wird auf entartete Zellen untersucht ....


und er sagte noch, dass es vom stress kommen kann .... ich weiss gar nix mehr, ich hoffe nur ich bekomme ein starkes Beruhigungsmittel später, sonst weiss ich nicht wie ich da morgen hin soll

13.02.2014 11:04 • #25


Liebe Tini,

Wenn dieser Wert erhöht ist und Du Milchfluss hast, ist das nicht minni mal. Was erzählt dieser Arzt? Er Hat Dir kein Blutabgenommen, dass ist ein schlechter Scherz? Es ist egal wie der Wert vor ein paar Monaten war. Du hattest es schon mal. Und nicht durch ein bisschen Prolaktin erhöhung bekommt man Milchfluss. Da ist der Prolaktinwert schon ein bisschen höher und das sollte dringend abgeklärt werden.
Das ist wichtig Tini.

Lass Dich zu einem Endokrinologen überweisen.

13.02.2014 11:08 • #26


Der Gyn hat Deine Brust abgetastet und Dich untersucht. Er hat nichts gefunden.
Er sieht doch schon, was aus deiner Brust kommt und das es Milchfluss ist, sieht er auch. Verstehe nicht, was er da noch einschicken will. Echt krasse Sache.

13.02.2014 11:10 • #27


Tini213
ich bin erst mal froh , dass er keinen knoten gefunden hat ....

13.02.2014 11:13 • #28


Zitat von Tini213:
Zitat von Tini213:
ich denke das Sekret wird auf entartete Zellen untersucht ....


und er sagte noch, dass es vom stress kommen kann .... ich weiss gar nix mehr, ich hoffe nur ich bekomme ein starkes Beruhigungsmittel später, sonst weiss ich nicht wie ich da morgen hin soll


Nur noch mal zu Beruhigung für Dich. Es ist kein Krebs. Und wenn Du zum MRT des Schädel geschickt wirst, ist das auch kein Krebs. Dieses HPA ist eine Gutartige Geschwulst. KEIN Hirntumor und kann jeder fünfte Mensch in sich Tragen. Es ist Drüsensekret was an dieser Hirnanhangdrüse klebt. Mehr nicht. Und in Deinem Fall wäre es wie Frozen schon schrieb, ein Prolaktinom was medikamentös behandelt werden kann.

Ich habe auch so ein kleines Minniding da hängen.Der Arzt sagt, man könne als Muttermal der Haut betrachten. Also nichts wildes. Sollte aber dennoch angeklärt werden, damit man es behandeln kann.

13.02.2014 11:15 • #29


Tini213
Danke dir erst mal, ich versuche mich nun zu beruhigen wenigstens bis morgen früh

13.02.2014 11:19 • #30


Zitat von Tini213:
Danke dir erst mal, ich versuche mich nun zu beruhigen wenigstens bis morgen früh


Genau mach das mal. Du kannst mich auch jederzeit in PN anschreiben

LG Kirsche

13.02.2014 11:23 • x 1 #31


Hallo Tini,

ach Mensch, ich lese das erst jetzt. Du hast mir viel Mut gemacht als es mir das letzte Mal so richtig mies ging. Das versuche ich jetzt auch:

Wie's Dir jetzt geht, das wissen hier alle. Aber meine Vorschreiberinnen haben ja schon viel Wichtiges gesagt. Vor allem denk dran, welch unfassbaren Dinge ein Körper, zu dem eine gestresste Psyche gehört, anstellen kann! Da ist der erhöhte Prolaktinwert nur logisch, oder? Wie Magenbeschwerden, oder Herzrasen, oder Schwindel, oder Durchfall, oder Kopfschmerzen.....

Ich denk' an Dich. Halt' durch bis morgen. Kannst Du rausgehen? Frische Luft, zügig Spazierengehen, danach vielleicht was essen, ein Glas Wein?

Viele Grüße
Venta

13.02.2014 17:12 • #32


Zitat von Venta:
Hallo Tini,

ach Mensch, ich lese das erst jetzt. Du hast mir viel Mut gemacht als es mir das letzte Mal so richtig mies ging. Das versuche ich jetzt auch:

Wie's Dir jetzt geht, das wissen hier alle. Aber meine Vorschreiberinnen haben ja schon viel Wichtiges gesagt. Vor allem denk dran, welch unfassbaren Dinge ein Körper, zu dem eine gestresste Psyche gehört, anstellen kann! Da ist der erhöhte Prolaktinwert nur logisch, oder? Wie Magenbeschwerden, oder Herzrasen, oder Schwindel, oder Durchfall, oder Kopfschmerzen.....

Ich denk' an Dich. Halt' durch bis morgen. Kannst Du rausgehen? Frische Luft, zügig Spazierengehen, danach vielleicht was essen, ein Glas Wein?

Viele Grüße
Venta



Venta da muss ich dir leider wiedersprechen. man bekommt keinen Milchfluss einfach so. Bauchschmerzen, Muskelzucken oder Kopfschmerzen können Psychisch sein.
Ein Prolaktinwert kann durch Stress erhöht sein, aber nicht so hoch, dann Milchfluss aus der Brust austritt. Das hat eine Andere Ursache diese ernst genommen werden sollte.

LG Greeny

13.02.2014 17:17 • #33


Ich gehöre leider auch zu denen die totale Angst vor Krankheiten hat. Es ist bei mir total ausgeprägt. Bei mir ist es so schlimm, dass ich noch nicht mal mehr meine Brüste berühre aus Angst, etwas zu entdecken. Ich weiß, dass ist total unvernünftig und dumm. Aber ich wollte eigentlich darauf hinaus, dass ich total entsetzt darüber bin, was Greeneyes geschrieben hast. Tini hat doch schon alles unternommen, um es abklären zu lassen. Da muss man ihr doch nicht zusätzlich Angst machen. Beruhigen ist angesagt. Ich weiß, wie ich mich fühlen würde. Da könnte ich solche Aussagen gar nicht gebrauchen.

13.02.2014 17:32 • #34


Zitat von Violetta:
Ich gehöre leider auch zu denen die totale Angst vor Krankheiten hat. Es ist bei mir total ausgeprägt. Bei mir ist es so schlimm, dass ich noch nicht mal mehr meine Brüste berühre aus Angst, etwas zu entdecken. Ich weiß, dass ist total unvernünftig und dumm. Aber ich wollte eigentlich darauf hinaus, dass ich total entsetzt darüber bin, was Greeneyes geschrieben hast. Tini hat doch schon alles unternommen, um es abklären zu lassen. Da muss man ihr doch nicht zusätzlich Angst machen. Beruhigen ist angesagt. Ich weiß, wie ich mich fühlen würde. Da könnte ich solche Aussagen gar nicht gebrauchen.



Meine Liebe Violetta,

ich sitze im gleichen Boot wie Du bezüglich Angstzuständen. Aber es geht hier um Tinis Gesundheit. Es zeigt sich eindeutig Symtomatik.
Was bitte , ist denn daran so schlimm, wenn ich ihr rate auf weitere Untersuchungen zu drängen? Sich abzusichern?

Sorry aber ich kann nicht schreiben, dass da gar nichts ist und dass der Milchfluss einfach so kommt, weil er Lust hat. Natürlich kann es sein, dass da nichts ist. Aber es sollte abgeklärt werden. Was ich auch schon mehrfach geschrieben habe, ist diese Ursache auch keine schlimme wäre.

Ich finde es gut das Tini überhaupt zum Arzt gegangen ist. Dennoch macht der Gyn in meinen Augen nicht wirklich etwas, was zu einer Diagnosestellung beiträgt. Sie muss noch gründlicher untersucht werden.

Wie auch andere hier schon geschrieben haben, wäre ein Prolaktinom nichts schlimmes. A

13.02.2014 18:05 • #35


Versteh ich ja.... aber sie ist ja zum Doc gegangen, was ich ganz toll finde und bewundere. Ich wünschte ich wäre auch soweit. Ich meinte ja nur, dass es wichtig ist, sie zu beruhigen. Man muss den Ärzten einfach vertrauen. Und er schickt sie ja zur Mammographie. Ich weiß nur, wie ich mich fühlen würde. Ich wart vor Drei Jahren in einer ähnlichen Situation. Hatte einen Knoten entdeckt. Ich war am ende. Für mich war das Leben vorbei. Ich musste starke Beruhigungsmittel nehmen. Es war so furchtbar. Naja und wenn ich damals nicht gute Freunde gehabt hätte, die mich ein wenig beruhigt hätten. ....lange Rede kurzer Sinn. Es war im Endeffekt nichts Schlimmes. 3 harmlose Knoten eiber rechts zwei links. Mussten auch nicht entfernt werden. Ich will nur sagen, das Letzte, was Ich gebraucht hätte, wäre jemand gewesen, der mir gesagt hätte, es könnte auch was Ernstes sein. Womit ich nicht sagen will, dass man sowas nicht abklären lassen soll

13.02.2014 18:20 • #36


Ganz genau Violetta, wenn es das ist was ich denke, dann ist es halb so schlimm bis gar nicht.
Und glaube mir, ich habe auch mehrere Dramen hinter mir bezüglich der Angst.

Du musst aber auch zugeben, dass Du es dadurch nicht besser machst, wenn Du nicht zum Arzt gehst, sondern schlimmer?
Es steht in der Regel: Je eher desto besser kann man handeln/ behandeln und den Feind besiegen.

Jeder geht mit seiner Angst anders um. Das ist klar. Es gibt Menschen die rennen alle Naselang zum Arzt und andere meiden Ärzte.

Wenn ich etwas habe und wieder in meinen Ängsten stehe, dann ist es für mich auch sehr schlimm zu einem Arzt zu gehen. Angst , dass er etwas finden könnte. Das ging mir zuletzt genau so. Aber jetzt weiss ich, wie ich es anpacke.

13.02.2014 18:37 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich kann es dann natürlich auch nicht gebrauchen, dass mir jemand sagt, geh besser mal könnte schlimm sein. Aber ich weiss auch, dass man mir helfen will und nur so man etwas Ändern kann, sollte da was sein.

13.02.2014 18:39 • #38


FrozenSun
Liebe Tini,
ich glaube wir können dir vieles raten und im Endeffekt bbefürchteich, du mmusst jetzteinfach tapfer sein uund durch. Ich hatte schon mal einen unklaren US Befund der Brust, meine Fä hat mich in ein Zentrum überwiesen (da war ich glaube ich 20?) und auf diesen Termin musste ich etwa eine Woche warten. Ich war in dieser Zeit auch immer wieder am heulen und panisch und im Endeffekt war alles gut, die Spezialisten konnten nichts abnormes finden. Ich wünsche dir, dass es bei dir genauso läuft! Bedenke bitte, dass auch deine schlimmsten Befürchtungen (die ich bzgl. deiner Geschichte absolutn nicht habe, aber verstehen kann) -in dem Fall dass sie tatsächlich wahr würden-auch nicht heißen würden dass das Leben direkt zuende ist! Natürlich will das niemand, aber eine schlimme Ursache ist hier am unwahrscheinlichsten. Je nachdem welche Körbchengröße du hast, ist der US das sensitivere Verfahren im Vergleich zur Mammographie. Bei kleiner Oberweite ist der Drüsenanteil im Vergleich zu Fett sehr hoch und erschwert die Interpretation in der Mammographie, dafür ist der US sehr aufschlussreich. Aber auch bei allen anderen Größen ist der US zur Einordnung sehr hilfreich, da dieser hier ohne Befund war, brauchst du dir nicht do große Sorgen machen! Aber ich hoffe einfach für dich, dass es dir nach deinem Termin morgen besser geht und drücke die Daumen.

Liebe Grüße
FrozenSun

14.02.2014 00:02 • #39


Tini213
Danke frozen ...
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen was ich schon wieder für eine Angst habe ... Ich habe heute früh Kaffee getrunken und geraucht , das hab ich noch. Nieeeee getan ...
Ich weiß nicht wie ich bis 10:30 über die Runden kommen soll .... Es ist schrecklich

14.02.2014 07:48 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel