Pfeil rechts
1

Hallo,

Ich habe seit 2 Tagen ab und zu brennende Kopfschmerzen, meistens an der Schläfe oder an den Augenbrauen oder Wangenknochen. Die Schmerzen an sich sind eigentlich nicht stark aber dieses brennen irritiert mich.. Kann das von den Nebenhöhlen kommen? Ich bin nämlich immer noch erkältet oder auch vom Wetter? Ich nin nämlich extrem wetterfühlig..

Kennt jemand dieses Brennen?

09.02.2014 02:36 • 19.02.2014 #1


16 Antworten ↓


Dini58091
Huhu,
ich kenne das auch! Hab es zwischendurch auch 1-2 Tage und dann gehts wieder! Auch an den Schläfen und
es fühlt sich auch so an, als ob es irgendwie von den Nebenhöhlen kommt, weil es dort auch überall brennt!
Hoffe, es ist bald wieder weg! Gerade wenn du eh eine Erkältung hast!
Gute Besserung

P.S: Hab´s auch oft, wenn es richtig kalt ist

10.02.2014 09:54 • #2



Brennende Kopfschmerzen :( was ist das?

x 3


Hallo,

schau mal hier rein: angst-vor-krankheiten-f65/schlaganfall-anzeichen-oder-vorbote-davon-t56011.html

Klingt für mich auch schwer nach Nebenhöhlen!

10.02.2014 10:57 • #3


Hallo ihr Lieben,

Ist es normal das die Symptome für Nebenhöhleemtzündung morgens nach dem Aufwachen stärker sind? Also sprich Kopfschmerzen und die Nebehöhlen tun weh.. Im Lauf des Tages wird es dann bei mir besser und gegen abend wieder stärker...

13.02.2014 07:57 • #4


Carcass
Ja is normal! Liegt an der Atmung und trockenen Luft der Nacht und tagsüber ist der Blutdruck höher, der Kreislauf ist angeregter und daher gehts einem besser. Tipp dafür , immer viel trinken, lüften daheim und Meersalzspray täglich nutzen bei so einem Wetter! Ein Sekt am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Weitet auch die Arterien, daher hilft Alk. so gut bei einer Erkältung Gute Besserung! ^^

13.02.2014 08:05 • #5


Zähneknirschen vielleicht?

LG Greeny

13.02.2014 12:39 • #6


Hat das Wetter da auch Einwirkungen drauf? Mir macht das so angst weil ich seit über ner Woche Kopfschmerzen habe. Zwar sehr leicht, aber trotzdem.. und halt immer um die Augen rum und manchmal mit so nem Druck und so ein richtig ekligem Gefühl. Nehme Sinupret 3x am Tag und heute hab ich das erste Mal ne Nasenspülung mit Salzwasser gemacht.. Ich hab Angst das es doch was anderes schlimmes is.. Aber bin schon das ganze Jahr erkältet, vor dem jetzt hatte ich Bronchitis über 2 Wochen und jetzt das mit den Nebenhöhlen.. Wie lang dauert das denn normalerweise? Muss ich mir Sorgen machen? Aus der Nase kommt halt gar nichts hab immer das Gefühl das es runterfließt in den Hals..

13.02.2014 16:07 • #7


Zitat von Sulaylu:
Hat das Wetter da auch Einwirkungen drauf? Mir macht das so angst weil ich seit über ner Woche Kopfschmerzen habe. Zwar sehr leicht, aber trotzdem.. und halt immer um die Augen rum und manchmal mit so nem Druck und so ein richtig ekligem Gefühl. Nehme Sinupret 3x am Tag und heute hab ich das erste Mal ne Nasenspülung mit Salzwasser gemacht.. Ich hab Angst das es doch was anderes schlimmes is.. Aber bin schon das ganze Jahr erkältet, vor dem jetzt hatte ich Bronchitis über 2 Wochen und jetzt das mit den Nebenhöhlen.. Wie lang dauert das denn normalerweise? Muss ich mir Sorgen machen? Aus der Nase kommt halt gar nichts hab immer das Gefühl das es runterfließt in den Hals..


Es kann auch von eine HWS kommen oder von verspannungen im Nacken/Schulter bereich. Ich habe das auch. Zieht von der Stirn bis hinters Auge.

LG Greeny

13.02.2014 16:18 • #8


Deine Nebenhöhlen sind zu. Nimm Gelomyrtol und Iboprophen. Dann noch Dampfbäder mit Kamille. Wenns dann in 3-4 Tagen nicht besser ist zum Arzt.

Tut mir leid, aber haben denn alle hier vergessen was man bei einer Erkältung/grippalen Infekt macht. Alles ist tödlich was auch nur 0,001% unterhalb der 100% Körperfunktion liegt.

13.02.2014 16:19 • #9


Ich werd noch verrückt vor Angst.. Ich bin mir sicher das ich einen Gehirntumor habe..
Ich kann mich nicht schneuzen weil immer noch alles feststeckt. War am Freitag beim Arzt der hat nur gesagt ich soll Gelomyrtol weiternehmen. Husten tu ich auch wie blöd. Schleim ist nicht gelb oder grün sondern durchsichtig aber sehr zäh. Mein Kopf fühlt sich immer zu an und hab so ein drücken über den Augen. Das zieht sich jetzt schon zwei Wochen. Also richtig das ich erkältet bin spür ich erst seit paar Tagen aber davor hatte ich auch schon täglich leichte Kopfschmerzen. Für mich ist die einzigste logische Erklärung ein Gehirntumor. Das hörst sich sehr dumm an oder? Hab auch Angst wenns nicht weggeht und ich zum HNO-Arzt gehe das der sagt meine Nebenhöhlen sind komplett frei und das es dann eindeutig ist einen Gehirntumor zu haben. Mir machen diese "Kopfschmerzen" so Angst.. Das Brennen ist schon seit paar Tagen weg.. Jetzt ist es nur noch ein drücken und ein leichter Schmerz meistens wenn ich laufe kurz oder so. Ich kann nicht mal sagen das es richtige Schmerzen sind, noch keine einzige Schmerztablette annähernd gebraucht. Ich werd noch verrückt.. Ich kann doch nicht schon wieder zum Arzt, aber ich kanns nicht akzeptieren das das einfach nur ne Erkältung ist. Heute früh als ich aufgewacht sind war nichts an meinem Kopf, hat nicht gedrückt, nicht wehgetan nichts, hab dann 45 Minuten genau auf meinen Kopf geachtet und ihn beobachtet und schon wieder drückts und ich mein dauernd das ich niesen muss... Ich weiß ich bin echt bescheuert, aber ich hab wirklich angst...

17.02.2014 10:14 • #10


hast du inhaliert?
hast du rotlicht benutzt?
falls nicht, tu es bitte.
deine nebenhöhlen sind total dicht. ist bei mir auch seit einer woche so.
inhalieren, ausruhen, viel tee trinken, nasenduschen machen, schmerzmittel nehmen, schal ummachen, bei wind am besten mütze, wenn du raus gehst.

und du wirst merken, es wird besser werden.

du wärst sonst glaub ich der erste mensch der welt, der einen gehirntumor mit dem symptomtärger schnupfen, hat.

keine sorgen machen, das kann echt dauern bis es weg ist.
und wenn es nicht weg geht, dann muss dir der arzt was geben, dann kann es einfach sein, dass ohne antibiotikum dein körper nicht damit zurechtkommt. vorausgesetzt, es ist bakteriell und sind keine viren.

alles wird gut.
ganz bestimmt.

17.02.2014 10:20 • x 1 #11


Ich nehme 3x täglich Gelomyrtol und Meerwassernasenspray. Inhaliert habe ich noch nicht und mit der Wärmelampe hab ich auch noch nichts gemacht. Werde ich heute gleich anfangen.
Schmerztabletten kann ich nicht nehmen, dafür sind die Schmerzen einfach viel zu leicht. Die letzten zwei Tage waren sie eigentlich auch ganz weg. Heute sind sie wieder bisschen da und eben ständig das Gefühl das ich niesen muss... Ich hab einfach panische Angst davor zum HNO-Arzt zu gehen, ich mag kein CT oder MRT machen und habe Angst das ich das gleich machen muss...
Ich glaube ich warte die Woche noch ab und wenn es dann nicht besser ist geh ich nochmal zum Arzt...

17.02.2014 13:38 • #12


Habe jetzt inhaliert und Wärmelampe drauf, ist es normal das es sich da währendbei unangenehmer anfühlt? Also mehr drückt und so? Aber es fühlt sich trotzdem an als würde es guttun... schwer zu beschreiben...

17.02.2014 20:45 • #13


Heute früh als ich aufgewacht bin hatte ich starke Halsschmerzen und alles war total verschleimt, meine Stimme ist auch total angeschlagen. Allerdings habe ich trotzdem das Gefühl das das mit den Nebenhöhlen besser wird. Kanm das sein? Kopfschmerzen sind eg seit 2 Tagen ganz weg und Nebenhöhlen drücken wenn dann noch leicht. Nase ist zwischendurch auch manchmal frei..

18.02.2014 12:39 • #14


Ja. Der Schleim fließt auch über den Hals ab und das löst das Kratzen und ggbfs. auch einen Hustenreiz aus. Du hast es fast geschafft!

18.02.2014 18:33 • #15


Hallo

ja habe echt das Gefühl das es besser wird. Habe heute das Erste mal seit Tagen wieder eine freie Nase.

Ich habe noch eine Frage kann es sein das sich durch Erkältung und z.B. das viele Husten Nackenverspannungen verschlimmern?

19.02.2014 13:02 • #16


jopp

19.02.2014 13:03 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel