Pfeil rechts
2

Hallo zusammen,

im Rahmen der betrieblichen Vorsorge wurde mein Blut mit folgenden Ergebnissen untersucht

Leukozyten: 7,3 (3,7 - 10,1)
Erythrozyten: 4,7 (4,1 - 5,7)
Hämoglobin: 14,6 (13,1 - 16,8)
Hämatokrit: 0,42 (0,38 - 0,49)
Thrombozyten: 365 (150 - 361)
Basophile: 0% (bis 2)
Basophile absolut: 29 (bis 120)
Eosinophile: 7% (1 - 7)
Eosinophile absolut: 521 (35 - 450)
Monozyten: 9% (3- 14)
Monozyten absolut: 661 (150 - 680)
Neutrophile: 43% (41 - 76)
Neutrophile absolut: 3186 (1550 - 7200)
Lymphozyten: 40 %
Lymphozyten absolut: 2943 (1000 - 3250)

Besorgend finde ich die Abweichungen bei den Thrombozyten und den Eosinophilen absolut. Dr. Google prognostiziert wieder das Schlimmste und deshalb habe ich große Sorgen.

Die Blutuntersuchung wurde am 02.05.2019 durchgeführt. Gestern erhielt ich das Ergebnis mit dem Hinweis meinen Hausarzt aufzusuchen. Kann natürlich sein, dass dies eine juristische Formalie ist, wenn Abweichungen von Normwerten auftreten. Bin trotzdem ziemlich verunsichert. :SORRY:

Vielen Dank.

Grüße
Elton

23.05.2019 15:08 • 27.05.2019 #1


12 Antworten ↓


Hallo Elton, hast Du ja das gleiche Problem wie ich gerade. Schau mal in meinem Thread EOS Blutwert nach.
Bei den EOS steht ja im Internet meist bei Allergien. Ich bin schwer Allergie geplagt - Dauerniesen, Nasenrinnen, Augen... Ich versuche mich fest daran zu klammern. Hast Du Allergien? Deine Werte sind doch auch nicht schwer erhöht...

PS: auch ich muss Montag zu meinem Hausarzt... Toll.

23.05.2019 15:13 • #2



Blutwerte deuten - Thrombozyten / Eosinophilen - Krebs?

x 3


la2la2
Hey,
erstmal willkommen im Forum.

Hast du denn irgendwelche Symptome?
Wenn du keine Symptome hast, einfach 2-3 Monate später nochmal testen lassen. Wenn die Werte sich dann verschlechtert haben, muss man mal nach der Ursache suchen. Wahrscheinlich sind die Werte dann wieder unauffällig.

23.05.2019 15:16 • #3


Hallo Franse,

danke für deine schnelle Antwort. Deinen Thread habe ich schon gefunden. Recherchieren können wir ja bekanntlich bestens.

Ja ich bin auch Allergiker. Manchmal habe ich mehr Beschwerden, manchmal weniger. Zum Teil äußert sich das seit diesem Jahr auch in Husten. Meine Hausärztin meinte dass es allergisches Asthma sein könnte. Da ich diesen Husten jedoch nur selten habe, findet erstmal keine Behandlung mit Asthma-Spray statt.


@ la2la2,

ich habe Symptome, die jedoch mit einer Nebennierenschwäche zusammenhängen (z. B. kommende und gehende Erschöpfung). Diese Symptome habe ich bereits schon über einem Jahr. Die Blutbilder in diesem Zeitraum waren okay. Neue Symptome seit der neuesten Blutuntersuchung habe ich eigentlich keine.

Grüße
Elton

23.05.2019 15:18 • #4


Ja, allergisches Asthma habe ich nämlich auch. Das Spray dazu auch (bellender Reizhusten + Lungenkitzeln)... Ich bin mir sicher, wir haben das nur wegen unserer Allergie. Bei Leukämie oder Lymphdrüsenkrebs wären die anderen Werte auch STARK verändert. Wir haben minimale Abweichungen... Oder? Dieses Jahr ist meine Allergie generell heftig. Niese bis zu 50x täglich - mindestens... Hast Du schon Deinen Termin beim Hausarzt? Ich habe übrigens keine anderen Symptome - eigentlich fühl ich mich gut... bis auf die Allergie.

23.05.2019 15:55 • #5


Ich habe keinen Termin. Ich gehe morgen einfach hin.
Ich denke auch, dass bei dir alles okay ist, wenn du ansonsten gar keine Symptome hast und nur einen leicht erhöhten EOS-Wert.

23.05.2019 15:57 • #6


Dann bist Du morgen ja schon schlauer... Ich muss mich noch gedulden; da steht mir ja ein besorgtes Wochenende bevor... Du kannst Dich ja morgen mal melden... Und wenn wir beide doch schwerst krank sind, lassen wir uns zusammen auf ein Doppelzimmer legen, deal?

23.05.2019 16:04 • #7


Lass uns lieber davon ausgehen, dass wir es nicht sind.

23.05.2019 16:06 • #8


Ich bin mit sicher, dass wir kerngesund sind!

23.05.2019 16:25 • x 1 #9


Also die EOS muss man im Verhältnis zu den Leukozyten sehen. Wenn die in der Norm liegen, ist alles okay. Ich muss in 3 Monaten wegen der Thrombozyten nochmal zur Blutabnahme.

24.05.2019 08:31 • #10


Danke für Deine Info:

Leukozyten hab ich 5,4 (Norm 4,3 bis 10)
Letztes Jahr waren Leukos bei 5,6 (gleiche Norm)

Thrombozyten hab ich 268 (Norm 150-400) Letztes Jahr 235 (gleiche Norm)

Also nicht wirklich verändert alles in Norm...

Hat der Arzt sonst noch was gesagt?

24.05.2019 18:17 • #11


Phibie88
Viel entscheidender ist die Gesamtzahl der EOS. Der prozentuale spielt dabei weniger eine Rolle.
Wenn ihr wisst, wie hoch eure Leukos sind, könnt ihr euch die Gesamtamzahl ganz leicht ausrechnen.

Macht euch wegen der minimalen Abweichungen nicht so verrückt.
Wir sind keine Maschinen....

Ich bin aktuell schwanger weshalb mein großes Blutbild alle 3 Wochen kontrolliert wird. So gut wie jedes mal tanzt irgendein Wert leicht aus der Reihe... beim nächsten mal ist dieser Wert dann wieder normal und ein anderer weicht leicht davon ab...

Aber grundsätzlich ist wie gesagt die Gesamtzahl der relevantere Wert, nicht der prozentuale. Vorallem dann nicht, wenn er, wie bei euch, nur minimal abweicht...

25.05.2019 09:00 • x 1 #12


Auch ich komme gerade vom Arzt und es ist alles okay. EOS sind wegen Allergie erhöht. Habe nochmal neues Asthmaspray bekommen.

Tatsächlich wurde ich nur in die Praxis gerufen, weil das Blutbild auf eigene Faust in Auftrag gegeben wurde. Da gehört die Besprechung der Werte dazu.

Danke an alle

27.05.2019 15:36 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel