Pfeil rechts

Hi, eig. habe ich es im Moment total eilig, weil ich weg muss. Es geht um häufig erhöhte Körpertemperatur. Wollte fragen, ob das auch durch Wechseljahre/ Hitzewallungen kommen kann.
Es geht um 37,8 rektal gemesen. Merke es an Schweißbildung auf Kopf- und Körperhaut.
Habe mich heute morgen auch überhaupt nicht wohl gefühlt- habe es aber auf die Angst geschoben- zittern, weiche Beine und Arme...
Habe solche Angst.. bitte bitte um Antwort..das heute war nicht das erste Mal...was, wenn ich nun doch Krebs habe, habe solche Angst und bin kurz davor zu googeln, aber andererseits will ich es auch nicht, dann wirds nur noch schlimmer.

28.01.2012 12:25 • 29.01.2012 #1


4 Antworten ↓


sprinty
Das hört sich eher danach an, dass Du schlecht aufgestanden bist heute morgen. Klar kann erhöhte Temperatur durchWechseljahre generiert werden. Gegen Krebs hilft nur eins: Vorsorgeuntersuchung, weshalb man für gewöhnlich zum Arzt geht. Mach das doch einfach mal - dann bist Du auch ruhiger im Anschluss und weißt: Nein - Du hast kein Krebs.

28.01.2012 14:58 • #2



Bitte bitte dringend! Temperatur messen

x 3


Nicht googeln!

Erhöhte Körpertemperatur kann dutzende von Ursachen haben. Es kann ein harmloser Infekt irgendwo im Körper sein - ok, harmlos ist ein Infekt nicht, aber das kann schnell und einfach behandelt werden. Nicht immer vom schlimmsten ausgehen!

An deiner Stelle würde ich ab heute bis Donnerstag morgens und abends Temperatur messen und mir das aufschreiben. Und auch die Begleiterscheinungen dazu beobachten.

Wenn über diese Tage die Temperatur erhöht bleibt, würde ich am Freitag zum Arzt gehen - vielleicht bekommst du eine Grippe, vielleicht hast du eine Blasenentzündung oder eine Entzündung der Eierstöcke (bei dem Wetter, nichts außergewöhnliches), viellecht sind es nur Hormonschwankungen.

Sei vernünftig, lenke dich ab und google nicht!

28.01.2012 15:13 • #3


Auch ich habe seit fast sechs Wochen erhöhte Temperatur, wobei "erhöht" wirklich Auslegungssache ist.
Bei mir bewegt es sich zwischen 37-37,8 rektal gemessen, ein Ausrutscher mit 38,0 war auch dabei.
Und da haben wir es mit der Auslegung: Rektal, also im After gemessen ist es vollkommen in Ordnung bis 37, 6 zu messen, bei Anstrengung/Bewegung entsprechend höher...........also eigentlich alles ok.
Ich habe jetzt mein Blut checken lassen, alles ok, habe aber subjektiv eine warme Stirn und oben genannte Temperaturverläufe.
Inzwischen denke ich, dass ich mich über Wochen zu sehr auf die Temperatur konzentriert habe, das Ganze eine Eigendynamik angenommen hat, was vielleicht im Ursprung wirklich ein Infekt war.
Aber auch ich bin verunsichert, das gebe ich zu.
Wer kennt das noch?
@psydo: ich hoffe, dir ein wenig geholfen zu haben, ich habe auch schon an Beginn der Wechseljahre gedacht, ich bin 44 Jahre alt, wie alt bist du?

Liebe Grüße,

Charly

29.01.2012 18:46 • #4


Hallo Charly und die anderen,

da sind wir ja ganz nah vom Alter Charly, ich bin 43.
Mein Gyn hatte meine ganzen Beschwerden inkl. Angst, Depressionen und Panik sowieso mehr bei den Wechseljahren gesehen, als bei der Psychiatrie.
Trotzdem bin ich nunmal bei der Psychiatrie gelandet und nehme auch Psychopharmaka.
Als ich gestern es doch nicht lassen konnte und Dr. Google befragte- habe aber immerhin nur erhöhte Temp. + Psyche/ Angst etc. eingegeben- wurde tatsächlich viel davon berichtet, dass die Psyche die Temperatur beeinflussen kann. Auch Psychopharmaka könnten dazu beitragen.
Angefangen zu messen, habe ich eig. erst Anfang der Woche, nachdem bei meinem Sohn eine Erkrankung vorbei war, und weil ich von der Arbeit mit fieberhaften Beschwerden heimgehen mußte.
Diese hörten aber in den folgenden zwei Tagen auf. Seit Montag ist es mir hin- und wieder heiß- kalt schwankend, was ich selten kannte, weil es mir sonst immer nur kalt ist. Ich dachte, so könnten sich Hitzewallungen anfühlen. In dem Moment habe ich auch erhöhte Temperatur, also an die 38° annähernd.
Seit heute habe ich einen Halsinfekt, wie beginnende Erkältung. Das ließe immerhin die erhöhte Temd. erklären. Bin etwas beruhigt, fragt sich nur wie lange.
Liebe Grüße psydo

29.01.2012 21:47 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier