Pfeil rechts
2

Die Physiotherapeutin hat heute die Muskulatur gelockert und noch zwei Blockaden gelöst. Bis jetzt merke ich noch keine großartige Veränderung... muss wohl Geduld haben.

05.01.2018 16:40 • #21


Das ist ganz normal. Es kann sogar sein, dass es erstmal ein wenig schlimmer wird (vor allen dingen beim Hüftgelenk). Grund: deine Muskulatur ist total verspannty da sie in der Fehlhaltung bei dir ja "anders" arbeiten musste, als sie normalerweise tut. Manchmal müssen jetzt plötzlich Muskelteile wieder arbeiten, die sich lange einen faulen Lenz machen konnten, weil eine Blockade vorlag. Verspannungen und damit Schmerzen können die Folge sein. Immer wenn ich mein Hüftgelenk habe einrenken lassen (oft), tat mir Stunden später dann das entsprechende Bein weh, wirklich Schmerzen da jetzt wieder alles normal war und sich manche Faszien / Muskeln dachten "he, wieso muss ich jetzt wieder ran? Ich konnte mich doch wg der Blockade so schön ausruhen, und jetzt soll ich wieder arbeiten? Das bin ich nicht mehr gewohnt!" Und ferner müssen sich auch die anderen Verspannungen lösen. Denn andere Muskelgruppen mussten evtl. die Aufgaben übernehmen, damit du bestimmte Bewegungen machen kannst trotz Blockade. Und dann kommt da auch immer noch die Schonhaltung (ob bewusst oder unbewusst), muskulare Dysbalancen etc. dazu.Das ist ganz normal und geht vorbei. Es kann meiner Erfahrung nach oft ein paar Tage dauern.

05.01.2018 16:48 • #22



Atemnot vom Rücken?

x 3


Ich hoffe so sehr, dass du Recht hast. So ein furchtbares Gefühl diese Atemnot...

05.01.2018 18:17 • #23


Zitat von marfa1981:
Ich hoffe so sehr, dass du Recht hast. So ein furchtbares Gefühl diese Atemnot...


Ja, es ist unangenehm - aber auch, da wir uns so hineinsteigern. Hätte ich bei meinen Angstzuständen mit Atemnot damals in die Zukunft gucken können, dass alle Sorge damals umsonst war, hätte ich mich nicht so reingesteigert. Bei mir war es wirklich harmlos. Ich bin nicht erstickt wie ich dachte, und ich hätte jetzt 7 Jahre Zeit gehabt das zu tun.

08.01.2018 22:44 • #24


resalu
Zitat von Userin0815:

Ja, es ist unangenehm - aber auch, da wir uns so hineinsteigern. Hätte ich bei meinen Angstzuständen mit Atemnot damals in die Zukunft gucken können, dass alle Sorge damals umsonst war, hätte ich mich nicht so reingesteigert. Bei mir war es wirklich harmlos. Ich bin nicht erstickt wie ich dachte, und ich hätte jetzt 7 Jahre Zeit gehabt das zu tun.


Hoffentllich dauert das nicht mehr so lange, das wir lächelnd darauf zurückblicken können! Ätzend so was!

09.01.2018 08:30 • #25


Also mir geht es schon besser. Hat noch zwei oder drei Tage gedauert bis ich eine Besserung gespürt habe. Hab mich überwunden und trotz Atemnot das ganze Haus geputzt und danach noch 1 Std. spazieren gegangen mit Familie. Ab dem Moment war es besser. Hab außerdem aktiv meine Übungen für den oberen Rücken gemacht, die ich früher mal machen musste. Es ist noch nicht weg, aber schon allein die Tatsache, dass es besser ist, gibt mir große Hoffnung, dass es bald verschwindet.

09.01.2018 10:26 • x 1 #26


resalu
Mensch, das freut mich aber für dich!

09.01.2018 11:03 • #27


Durch Bewegung wird es häufig besser. Mein Doc sagt auch immer nach dem Einrenken "jetzt aber nicht schonen, sondern bewegen". Wieder ein Indiz für eine harmlose Verrenkung / Verspannung.

11.01.2018 22:49 • #28


So, nun hab ich die wieder, diese fiese Atemnot... es ging mir ca. 12 Tage total gut. Seit ein paar Tagen ist es wieder täglich schlimmer geworden. Mir brennt auch mein Brustkorb und auch der Rücken im BWS bereich. War wieder bei Osteopatie am Freitag, hat bis jetzt nichts gebracht. War gestern beim Lungenarzt. Der findet nix. Lungenfuntkion ist gut. Röntgen wollte er nicht, da ich erst im Mai letzten Jahres geröngt worden bin. Hat mir ein Spray verschrieben, das ich nehmen soll. Aber wieso ich es nehmen soll, wenn doch die LUFU gut ist, hat er mir nicht sagen können. Nun bleiben zwei Möglichkeiten, entweder kommt es wirklich vom Rücken (wieso wird es durch die Behandlungen dann nicht besser?) oder meine Psyche spielt mal wieder verrückt. Ich hatte solche Atemnot Phasen bereits sehr oft in meinem LEben, aber jetzt seit ca. 10 Jahren eigentlich kaum noch. Bin sogar heute nacht wieder ein paar mal aufgewacht und hab einen tiefen Atemzug machen müssen. Davor habe ich gut geschlafen nachts. Das macht mich nur noch fertig.

24.01.2018 11:40 • #29


resalu
Wie ist es denn heute Marfa?

27.01.2018 18:45 • #30


Hallo, es ist leider unverändert... habe morgen manuelle Therapie. Evtl bringt das was. Aber ich bin mir nicht sicher, dass es überhaupt vom Rücken kommt. Meine Ärztin meint, wenn es das letzte mal weg ging nach Lösen von Blockaden, dann ist es eindeutig. Und wenn im Mai nichts an der Lunge war, dann kann es jetzt kein Krebs sein, der bereits Atemnot macht. Klingt alles ligisch. Hilft mir aber nicht.

28.01.2018 09:31 • #31


Hallo Marfa,
wie geht es dir heute? Könnte deine Atemnot gelöst werden? Ich Leidens selben Thema, nicht tief Durchatmen zu können und ich glaube es kann nur von der BWS kommen. Wäre sehr dankbar, wenn du deinen Verlauf kurz schildern könntest.
Lieben Dank!

18.05.2019 12:59 • #32


Hallo, damals ist es nach einiger Zeit besser geworden. Hatte es seit dem noch ein oder zwei Mal. Aber davor habe ich keine Angst mehr, denn es ist immer gleiches Brennen in BWS und Brustkorb vorne und die typische Atemnot. Gehe dann zur Osteopathin und es wird mit der Zeit besser. Ich gehe davon aus, dass bei mir der Rücken der Auslöser ist. Gruß und gute Besserung.

18.05.2019 14:46 • #33


Liebe Marfa,
ganz lieben Dank für deine Antwort, nachdem dein Beitrag schon so lange her ist! Ja, bei mir kommt es auch von der BWS, hätte das Einrenken ablehnen sollen beim Orthopäden, das löste es aus. Was auch eine Rolle bei mir spielt, habe ich gemerkt, ist der Magen. Kämpfe manchmal mit Magensäure...., das zieht dann so nach unten im Bauch, das es schlimmer wird. Aber ja, ich gebe dir recht, am besten nicht damit beschäftigen, ablenken, nicht dran denken und keine Abgst davor haben. Ich versuche das nun auch immer mehr. Lg

19.05.2019 00:28 • #34



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel