» »

201621.06




790
22
19
«  1 ... 62, 63, 64, 65, 66, 67  »
Leider habe ich immernoch ständig das Gefühl keine Luft zu bekommen. Und immernoch besonders extrem dann, wenn ich am einschlafen bin.
Tagsüber auch ihre mal wieder.
Es zermürbt mich richtig.

Auf das Thema antworten


53
5
Bayern
5
  21.06.2016 20:02  
Hallo,

erfahre Extrasystolen/Herzstolpern auch schon seit Jahren, aber erst seit einigen Wochen lösen diese bei mir zT. massive Panik aus. Besonders "eklig", wenn es mehrere hinter einander sind. Das einzige was mir bisher geholfen hat - Atmen. So tief und ruhig wie möglich. Quasi die meditative Bauchatmung.

Richtig fies, wenn ich im Grunde schon eingeschlafen bin, mein Körper dann aber ruckartig hoch schnellt weil da unterbewusst das Stolpern usw. wahrgenommen wird. Sitze dann plötzlich aufrecht im Bett und bekomme Schnappatmung.

Ich bekomme die ES vor allem nach dem Essen und wenn ich Herzstress (Angst) habe. Mittlerweile ist meine Wahrnehmung diesbezüglich aber extrem sensibilisiert.

Prati



790
22
19
  21.06.2016 20:05  
Momentan sind die Anspannung von Bauch und Rücken und die damit verbundenen Atemprobleme viel schlimmer.



53
5
Bayern
5
  21.06.2016 20:18  
Mir half/hilft derzeit das chinesische Qi Gong - das "Falun Dafa" - die Videos dazu finden sich auf Youtube. Seeeehr leicht zu erlernen und ist wirklich super, um Anspannungen zu lösen und ins Atmen zu kommen! Die erste heisst "Buddha showing a thousand hands" und ist imho perfekt auch für jene, die damit ansonsten gar nix anfangen können.



790
22
19
  21.06.2016 22:11  
Aber habt ihr das denn auch so, dass ihr schlecht Luft bekommt weil alles verspannt ist?
Vor allem der Bauch.



790
22
19
  21.06.2016 22:56  
Keiner mehr wach?
Ich hänge ziemlich drin gerade :-(



187
23
Berlin
19
  23.06.2016 10:07  
Mir gehts derzeit auch nicht besser, hatte am Montag den wöchentlichen Termin bei meiner Therapeutin, sie ist mit mir nochmal penibel durchgegangen das mein Herz nicht einfach mal eben so stehen bleibt und das es kaum Faktoren gibt die für eine Herzerkrankung bei mir stehen könnten ( Nichtraucher, kein Übergewicht, gesunde Ernährung usw usw)

Trotzdessen halten sich natürlich meine Ängst, gestern war ein druck auf dem Herz bzw Ziehen, schmerz in der Herzgegend so permanent das ich zum Hausarzt bin, dort wurde Ekg geschrieben und ein Schnelltest auf Herenzyme gemacht, war natürlich alles ok...

Abends gab es dann immer mal wieder Phasen wo ich meinte mein Kreislauf schwächelt,wenn ich treppen laufe bin ich danach fix und alle und mein Herz schlägt so heftig, wahrscheinlich meine ganze Schonhaltung.

Dann kam Abends wieder ein paar dollere Herzstolperer und danach wurde ich zittrig und schlotterte teilweise 5min am ganzen Körper....

Was Panik so anrichten kann :roll: :seufzen



790
22
19
  23.06.2016 11:41  
Mir geht es genauso... Nur eben mit Atemnot.
Bauch und Rücken immernoch völlig verspannt. Vorhin dann wieder Tavor, weil ich wieder hyperventiliert habe und mich nicht beruhigen konnte.
Und ich habe auch immernoch das Problem, dass ich beim einschlafen hochschrecke weil ich gefühlt nicht mehr atme. Gestern kam das sogar, obwohl ich schon geschlafen hab.
Mein Fokus ist rund um die Uhr auf meiner Atmung und ich kriege ihn da auch nicht weg :-(

Und mein permanent verspannter Bauch macht es schlimmer. Der verkrampft und verspannt sogar wenn ich rede...

Danke1xDanke


249
14
Norddeutschland
92
  23.06.2016 13:18  
@Erdbeere

Rate dir dringend mehr oder noch mehr Entspannung, Dehnübung für Rücken, Nacken, Bauch zu machen, Atemübungen (5s tief ein und dann so lange du kannst langsam ausatmen für 10-15 min...dann setzt der natürliche Atemreflex zum einatmen ein und deine Atmung normalisiert sich, dann Herz beruhigt sich mit der Zeit), Sport (moderat auch bei diesem Wetter im Schatten ok). Du solltest jetzt dringend gegensteuern, mit aller Kraft die du in dir hast und das ist mehr als du denkst. Tavor ist keine Lösung auf Dauer.

Lass es einfach gut sein, hör auf dir soooo viele Gedanken zu machen. Das klingt jetzt einfach und ist sehr, sehr schwer...aber im Kopf fängt das Umdenken an in dem du dir immer wieder einredest das es dir gut geht. Die vorgeschlagenen Maßnahmen oben bestärken dich dann.

Ich wünsche dir viele kleine Erfolgserlebnisse Erdbeere! Schmeckt übrigens super mit Banane und dieser Vanillecréme vom Discounter :)

Danke1xDanke


790
22
19
  24.06.2016 03:58  
Gestern ging es mir tagsüber besser. Hab es sogar zum Chor geschafft.

Und jetzt heute Nacht zweimal hochgeschreckt, wieder mit dem Gefühl keine Luft zu bekommen. Diesmal aber nicht beim einschlafen, sondern aus dem Schlaf raus.
Das macht mir große Angst. War das bei euch auch so?


« Krebs durch Biopsie übertragbar? Plötzlich heftige stiche im Kopf » 

Auf das Thema antworten  670 Beiträge  Zurück  1 ... 62, 63, 64, 65, 66, 67  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Angst vor Herzstolpern - Panikattacke und Angst vor der Angst

» Angst vor Krankheiten

15

8562

18.03.2018

vor nichts wirklich Angst haben, aber immer in Angst leben

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

4

8528

16.07.2012

Angst wegen Blut, aber auch Angst zum Arzt zu gehen

» Angst vor Krankheiten

7

1562

28.02.2017

unendliche Angst, krank zu sein - Darmkrebs, Angst vor Essen

» Angst vor Krankheiten

16

9541

13.11.2017

Angst unter freiem Himmel -die Angst, von der Erde zu fallen

» Agoraphobie & Panikattacken

5

7437

22.08.2013







Angst & Panikattacken Forum