Pfeil rechts
7

Idontknow92
Hallo liebes Forum,

Zu meiner Person: bin 23 Jahre, 189 gross, 95kg schwer..

Mein Anliegen:
Ich war in der letzten zeit ziemlich gestresst aufgrund der Vorbereitung meiner Abschlussprüfungen. Hatte währenddessen ein langzeit EKG da ich wegen dem Stress Herzrasen bekam bzw. Schwindel Attacken bekam.
Gestern war das Ergebnis da und es kam raus das ich KEINE Herzrhytmusstörung oder sonstiges habe, nur das Mein Puls einmal bei 180 lag als ich bei mir in der Schule in die 5. Etage laufen musste.
Dieser sich aber relativ stabilisierte.
Mein Arzt sagte mir ich solle Sport machen um das zu kompensieren damit ich ein besseres Gefühl fpr meinen körper kriege weil ich ständig auf meinen Puls und Blutdruck achte und mich selber damit verrückt mache.

Jetzt möchte ich unbedingt meine Ernährung umstellen und mit Sport anfangen. Ich bin bestimmt schon seit 4 Jahren außer form. Außerdem bin ich RAUCHER.
Ich wollte mit dem Joggen anfangen aber dabei plagr mich diese angst das man beim joggen einen Herzinfarkt bekommen kann und zig andere Einschränkungen. Jetzt steh ich wieder in einem zwiespalt und weiß nicht wie ich damit am besten anfangen soll.
Außerdem will von einem Kollegen der Chef ein Hobbyfussball team gründen und da würde ich richtig gerne dran teilnehmen nur da habe ich direkt wieder bedenken bekommen ob ich dieser Belastung standhalten kann ?

Deshalb brauche ich unbedingt eure Hilfe
Ich möchte mich und meinen Körper wieder in ein Gleichgewicht bringen.

Was bei mir bisher aufgrund der Panikstörung gemacht wurde : 3x EKG, 2x 24Std. EKG , 2x 24 Std. Blutdruckmessung, X mal sämtliche Bluttests .
Alle Ergebnisse waren in Ordnung .

05.05.2016 10:23 • 06.05.2016 #1


8 Antworten ↓


petrus57
Geh walken. So schnell bekommt man keinen Herzinfarkt.

05.05.2016 10:55 • #2



Angst vor Sport gegen Panikattacken ! HILFE

x 3


Idontknow92
Sorry aber das hat meine Frage jetzt nicht konkret beantwortet.
Ich will aber anfangen zu laufen und danach fussball spielen

05.05.2016 11:00 • #3


Schlaflose
Zitat von Idontknow92:
nur das Mein Puls einmal bei 180 lag als ich bei mir in der Schule in die 5. Etage laufen musste


In deinem Alter ist ein Puls von 180 bei körperlicher Anstrengung kein Problem. Im Studio sehe ich oft junge Leute an den Crosstrainern neben mir, die 30-60 Minuten lang bei einem Puls von 180 trainieren.

Zitat von Idontknow92:
Sorry aber das hat meine Frage jetzt nicht konkret beantwortet.


Petrus meinte bestimmt, dass du erstmal mit Walking anfangen sollst und nicht von jetzt auf gleich mit Joggen loslegst. Das würde ich dir auch vorschlagen, wenn du gar keine Kondition hast. Versuche erswt einmal 3-4 Mal die Woche für mindestens eine Stunde stramm zu marschrieren. Nach 2-3 Wochen kannst du zwischendrin immer mal wieder 1-2 Minuten laufen, dann wieder gehen. Dann musst du die Laufzeit langsam steigern und die Gehzeit verringern, bis du imstande bist, eine längere Zeit zu laufen ohne dass du außer Puste bist. So habe ich das vor 20 Jahren gemacht, als ich mit Joggen anfing. Nach ca. 4 Wochen konnte ich 20 Minuten am Stück laufen.

05.05.2016 15:55 • x 2 #4


Mondkatze
hallo

dasss Du die Ernährung umstellen willst, ist schon mal ganz toll.
Hast Du mal dran gedacht, das Rauchen einzustellen? Was bringt das FÜR die Gesundheit? Nix. Höchstens was für die Seele.
Ich kenne das, weil ich selbst mal geraucht habe.

Und es begünstigt, dass Deine Blutgefäße allmählich verstopfen und noch so einiges an Folgeschäden. Und das wiederum begünstigt das Herzinfarktrisiko ungemein.
Gesunde Ernährung ist super, gesunde Luft auch.
Noch bist Du jung und dein Körper gesund.
Alt und krank wird man von allein, da muß man ja nicht noch das ganze beschleunigen.

LG
Mondkatze

05.05.2016 16:16 • x 1 #5


Icefalki
Mit Sport beginnt man langsam. Dann macht das auch Spaß. Und bevor du dem Team betrittst, hol dir die Grundkondition.

Ich hab vor einem Jahr wieder mit dem Joggen begonnen. Hab nen Rundkurs festgelegt und bin langsam los. Zu Beginn waren es wenige Meter und dann musste ich gehen. Was Solls, ich blieb dran und heute schaff ich meine 5 km locker durch. 3 mal die Woche und gut ist. Ich bin 57 Jahre alt.

Also, beginge das langsam, dann macht das auch Spaß.

05.05.2016 17:15 • x 2 #6


Idontknow92
Vielen Dank für die lieben tipps , ich werde mir das wort wörtlich zu Herzen nehmen und mit euren Tipps damit anfangen:)

05.05.2016 18:44 • x 1 #7


Du hast zwei Möglichkeiten:
Entweder, Du überwindest an diesem einen Punkt Deine Angst vor dem Joggen und läufst los. Dann wirst Du feststellen, dass Dir nichts passiert ist, und je öfter Du diese Erfahrung machst, desto geringer wird die Angst. Eines Tages wird sie wahrscheinlich ganz verschwinden.
Oder Du suchst nach einem Sport, der Dir weniger Angst macht als das Joggen - vielleicht ist ja ein Gruppensport wie Fußball erstmal weniger beängstigend, weil man da ja auch von der Kommunikation mit den anderen ein bißchen abgelenkt ist. Auch dabei wirst Du sicher positive Erfahrungen machen.

In Deinem Alter mußt Du aus meiner Sicht nichts Besonderes beachten, wenn Du mit Sport anfängst. Selbst wenn Du nicht, wie oben empfohlen "langsam" beginnst, wird Dein Körper das gut verknusen. Du hast im Zweifel höllischen Muskelkater, aber Dir wird mit Sicherheit nichts irreversibles passieren.
In diesem Sinne: Get it going! Viel Spaß dabei

PS: Ich bin über 40 und Raucherin. Trotzdem funktioniere ich beim Sport immernoch gut. Ob Du Raucher sein willst oder nicht, mußt Du selbst wissen und wir brauchen auch nicht darüber zu diskutieren, dass es der Gesundheit grundsätzlich abträglich ist, wenn man regelmäßig raucht. Aber Dein gefühltes Herzrasen, -stoplern usw. ist ursächlich nicht dem Rauchen zuzuordnen.

06.05.2016 00:55 • x 1 #8


Idontknow92
Heute war ich rund 3 Stunden mit meinem jungs fussball spielen hatte zu Beginn kleine Ausdauerprobleme und 2 kleinere Herzstolperer jedoch verlief der tag danach blendend
Es hat mich in keinerweise eingeschränkt oder sonst was ..
Denke das es nach ein paar mal Training komplett vorbei geht mit den Stolperern

06.05.2016 22:21 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel