Pfeil rechts
15

Moin,

Ich bin mittlerweile 30 und habe seit 12 Jahren Panikattacken sowie ansgt vor irgendwelchen Krankheiten.

Diesesmal ist es wieder die Bauchschlagader. Ich versteh nicht warum, vor 7 Jahren wurde bei mir alles durch gecheckt, auch die. Bisher konnte man nie was feststellen.

Trotzdem hab ich schiss, dass die platzen könnte. Hatte in den letzten Jahren ein vermehrt höheren Blutdruck durch viel Streß und Angst, sodass dieser sich manifestiert hat. In der Regel zwischen 130 zu 100 evtl auch 140 zu 110, allerdings nur beim Stehen. Sobald zuhause sitzen, liegen perfekter BD.

In den Jahren kann doch keine aussackung entstanden sein oder?



Edit: vor 5 Jahren mit dem rauchen aufgehört. Blutdruck wird aktuell mit ramilich 2.5mg relativ gut eingestellt.
Trinke alle paar Wochen mal am Wochenende beim feiern was.

07.01.2020 19:53 • 29.04.2020 #1


21 Antworten ↓


Wenn du ein Aneurysma hättest würde es an dieser Stelle stark pochen,bei mir bestand der Verdacht auch mal ,hat sich nicht bestätigt,was sagt denn der Arzt? Liebe Grüße

07.01.2020 19:59 • #2



Angst vor Platzen der Bauchschlagader

x 3


Ich hab dem Arzt das gestern gesagt und er ist nicht wirklich drauf eingegangen. Vermutlich weil ich seit 10 Jahren schon bei ihm bin, er die damals schon kontrolliert hat.. Ich habe keine Ahnung. Ich hab auch keine Schmerzen oder ähnliche Symptome.

Ich hab einfach nur schiss das die mir wegreißt und ich dann abnippel... :/

07.01.2020 20:03 • #3


NIEaufgeben
Hallo,diese Angst kenne ich auch...hatte ich auch schonmal.....
Bei mir war sie allerdings aufgrund starker mehrmonatigen Bauchschmerzen,die ich bis heute noch habe....

Liebe@akinom ich hätte eine Frage vielleicht kannst du sie beantworten...
Weisst du ob man bei einem CT abdomen die bauchschlagader auch sieht?

07.01.2020 20:17 • #4


Liebe NIEaufgeben,bei mir wurde damals eine CTA (Angiographie) gemacht,ich glaube man kann das aber auch per Ultraschall feststellen ob eine Ausbuchtung vorhanden ist. Liebe Grüße

07.01.2020 20:27 • x 1 #5


Ja per Ultraschall ist es möglich.. Ich weiß nicht ob ich auf Krampf nun wieder zum Arzt soll..

07.01.2020 20:31 • #6


Wenn du dir immer Sorgen machst,dann lasse es kontrollieren! Liebe Grüße

07.01.2020 20:38 • #7


Ja es ist halt dumm wieder mal...

07.01.2020 21:27 • x 1 #8


NIEaufgeben
Also wenn ich dir einen Rat geben darf..
Lass es sein,geh nicht zum Arzt..gib deiner Angst keine chance über dich zu regieren...
Lass sie nicht die Oberhand gewinnen....du bist stark und weist das deine Aorta gesund ist...wenn vor 5 Jahren alles sauber war dann ist das auch jetzt noch so.....
Ein Aneurysma wächst über viele viele Jahre,Jahrzehnte...und nicht einfach so über Nacht...

Und ausserdem hättest du doch Symptome...

Man lässt doch keine Untersuchung machen nur wegen der Angst,obwohl man kein einziges Symptom hatt . .

07.01.2020 22:10 • x 2 #9


Wäre ja eigentlich richtig... Mache mir halt nur die Sorgen weil mein bd erhöht war... Diese Angst ist schrecklich und lässt einem keine Ruhe..

07.01.2020 22:19 • x 1 #10


Basti19888
Ok hätte nicht forschen dürfen, nun habe ich den Thread hier gefunden und da hat jemand geschrieben bei aneurysma pocht es.....

Das tut es bei mir dann wars das wohl bald mit mir ..

29.04.2020 11:56 • #11


Calima
Zitat von Basti19888:
Das tut es bei mir dann wars das wohl bald mit mir ..


Wenn es danach ginge, müsste ich seit mindestens 20 Jahren tot sein. Bei mir pocht es immer im Bauch. Als ich übergewichtig war, war es schlimmer, inzwischen merke ich es vorzugsweise beim oder nach dem Sport. Oft auch einfach im Liegen, Das hat null und nix mit einem Aneuyrisma zu tun.

Man sieht das Pochen auch, wenn man entweder schlank ist oder ein eher schwaches Bindegewebe hat. Der Körper ist halt nun mal ein lebendiger Organismus. Da wackelt, zuckt, kribbelt, juckt und pocht es. Immer. Die meisten registrieren es kaum, andere schon. Vorbei damit ist es erst, wenn der Körper nicht mehr lebt.

Bis dahin sollte man ihm Lebensäußerungen zugestehen .

By the way: Die meisten Aneuyrismen machen keinerlei Beschwerden. Es wäre nun aber wenig förderlich, sich über das Nichtvorhandensein von Beschwerden zu ängstigen.

29.04.2020 12:17 • x 2 #12


Basti19888
Zitat von Calima:
Wenn es danach ginge, müsste ich seit mindestens 20 Jahren tot sein. Bei mir pocht es immer im Bauch. Als ich übergewichtig war, war es schlimmer, inzwischen merke ich es vorzugsweise beim oder nach dem Sport. Oft auch einfach im Liegen, Das hat null und nix mit einem Aneuyrisma zu tun. Man sieht das Pochen auch, wenn man entweder schlank ist oder ein eher schwaches Bindegewebe hat. Der Körper ist halt nun mal ein lebendiger Organismus. Da wackelt, zuckt, kribbelt, juckt und pocht es. Immer. Die meisten registrieren es kaum, andere schon. Vorbei damit ist es erst, wenn der Körper nicht mehr lebt.Bis dahin sollte man ihm Lebensäußerungen zugestehen .By the way: Die meisten Aneuyrismen machen keinerlei Beschwerden. Es wäre nun aber wenig förderlich, sich über das Nichtvorhandensein von Beschwerden zu ängstigen.



Verstehe was du sagen willst.

Komisch nur das es seit einer Woche so stark zu spüren ist, und zu sehen.
In Verbindung mit Darmwinden, also lauten Geräuschen, Blähungen etc.
Dachte die ganze Zeit ein Aneurysma drückt auf den Darm, oder so...

Diese sch. psyche oha..

29.04.2020 12:24 • #13


NIEaufgeben
Hatt man bei dir denn kein Ultraschall des abdomens gemacht?da wird immer auch die Aorta angesehen und da fällt es dann auf wenn sie erweitert ist

29.04.2020 12:31 • #14


Calima
Zitat von Basti19888:
Dachte die ganze Zeit ein Aneurysma drückt auf den Darm, oder so...


Wenn es diese Größe erreicht hätte, würdest du hier nicht mehr sitzen . Für das, was in deinem Darm passiert, dürfte primär deine Ernährung und der Stress verantwortlich sein. Verändere die zum Guten, dann beruhigen sich auch die Eingeweide wieder.

29.04.2020 12:33 • x 1 #15


Basti19888
Zitat von NIEaufgeben:
Hatt man bei dir denn kein Ultraschall des abdomens gemacht?da wird immer auch die Aorta angesehen und da fällt es dann auf wenn sie erweitert ist


Das versuche ich gerade bei dem krankenhaus in erfahrung zu bringen.
Bin mir unsicher meine aber nicht.

Das Herz und die Arterien wurden gemacht im ultraschall, aber bauch direkt meine ich nicht. im Bericht steht zumindest das herz alles ok ist auch mit hin und rückführenden gefäßen, aber wie weit diese angeschaut wurden weiss ich nicht.
Ich mein zur Baucharterie von den Rippen, ist ja nicht weit, vielleicht hat er da auch geschaut.


der letzte reine Ultraschall am Bauch (da wurde nach der Milz geguckt) ist sicher 4 jahre her.

29.04.2020 12:36 • #16


NIEaufgeben
Zitat von Basti19888:
Das versuche ich gerade bei dem krankenhaus in erfahrung zu bringen.Bin mir unsicher meine aber nicht.Das Herz und die Arterien wurden gemacht im ultraschall, aber bauch direkt meine ich nicht. im Bericht steht zumindest das herz alles ok ist auch mit hin und rückführenden gefäßen, aber wie weit diese angeschaut wurden weiss ich nicht.Ich mein zur Baucharterie von den Rippen, ist ja nicht weit, vielleicht hat er da auch geschaut.der letzte reine Ultraschall am Bauch (da wurde nach der Milz geguckt) ist sicher 4 jahre her.

Also bei mir wurde im herzultraschall der Bauch nicht Mit angesehen...
Das macht eigentlich ein Internist....

29.04.2020 12:43 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Basti19888
andererseits stelle ich mir die realistischen fragen: Wie warscheinlich mit 30 jahren, und sollte ich wegen jedem neuem symtom in die notaufnahme, und nie wieder her meines körpers werden.... die andere Seite ist meine Angst davor schlimm krank zu sein. Es tut sich was in der Psyche die Gedanken werden realistischer aber die körperliche Angst überwiegt massiv.

29.04.2020 12:45 • #18


Calima
Zitat von Basti19888:
die andere Seite ist meine Angst davor schlimm krank zu sein


Macht dich die Angst gesünder? Bewahrt sie dich vor einem plötzlichen Tod? Die meisten Aneuyrismen machen niemals Beschwerden. Eine Menge Menschen sterben aus "heiterem Himmel". Sobald du dein Haus verlässt, bist du in der Gefahr, im Verkehr ums Leben zu kommen.

Du hast es nicht in der Hand, ob du lebst oder stirbst. Es ist nur eine scheinbare Kontrolle, die sich daraus ergibt, dass man permanent beim Arzt aufschlägt. Du kannst durchgecheckt aus einer Praxis kommen und dennoch an einem Schlaganfall, Herzinfarkt oder wasauchimmer versterben.

Was du in der Hand hast, ist die Gestaltung deines Lebens. Mir hat geholfen, mir zu sagen: "Das machst du jetzt, wenn du Lust darauf hast. Und wenn's das Letzte ist, was du tust, war es wenigstens cool."

29.04.2020 13:31 • x 2 #19


Basti19888
Zitat von Calima:
Macht dich die Angst gesünder? Bewahrt sie dich vor einem plötzlichen Tod? Die meisten Aneuyrismen machen niemals Beschwerden. Eine Menge Menschen sterben aus "heiterem Himmel". Sobald du dein Haus verlässt, bist du in der Gefahr, im Verkehr ums Leben zu kommen.Du hast es nicht in der Hand, ob du lebst oder stirbst. Es ist nur eine scheinbare Kontrolle, die sich daraus ergibt, dass man permanent beim Arzt aufschlägt. Du kannst durchgecheckt aus einer Praxis kommen und dennoch an einem Schlaganfall, Herzinfarkt oder wasauchimmer versterben. Was du in der Hand hast, ist die Gestaltung deines Lebens. Mir hat geholfen, mir zu sagen: "Das machst du jetzt, wenn du Lust darauf hast. Und wenn's das Letzte ist, was du tust, war es wenigstens cool."



Ich merke, du bist mir vom Kopf her schon welten voraus. respekt an dich. Danke für diese Anreize.
Ich muss was ändern. und nicht ständig in die notaufnahme rennen.

29.04.2020 13:42 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel