Pfeil rechts
6

Danke. Ich kann grad echt wieder richtig aufatmen.

21.12.2015 18:04 • #41


Filou
Keine Sorge du, ich weiß wie man sich fühlt
War heute beim Arzt, weil ich dem anderen nicht geglaubt habe, dass ich ein Reizmagen und Reizdarm habe. Und Ultraschall i.o. Blutwerte top, also darf ich jetzt auch aufatmen

21.12.2015 18:08 • x 1 #42



Angst vor Folgen weil Kopf gestossen

x 3


Icefalki
Und ich stimme Filou auch zu 100 Prozent zu.

Glaub den Ärzten, glaub uns und viel wichtiger, glaub an dich selbst.

21.12.2015 18:09 • x 1 #43


Sonnenblume216

10.03.2019 20:11 • #44


Da ist sicher nichts passiert. Ich habe eine Couch unter meinem hochbett und haue mir regelmäßig den Kopf beim aufstehen an, das rumst ordentlich und tut auch sehr weh, aber passiert ist noch nie was, außer einer Beule.
Liebe grüße

10.03.2019 20:14 • #45


Sonnenblume216
Hey Nektarine,

danke für deine Antwort.
Deine Antwort beruhigt mich ein klein wenig. Meine Logik sagt ja auch das da bestimmt nichts passiert ist, aber meine Angst ist halt stärker. Im Moment geht es aber...

10.03.2019 20:52 • #46


Sonnenblume216
Am meisten Angst machen mir aber gerade die Nackenschmerzen und eine eventuelle Nackenstauchung... weiß nicht wie gefährlich sowas wäre

10.03.2019 21:05 • #47


guteFee
Am besten ist es wenn Du dich etwas ablenken kannst.
Vielleicht liest Du en Buch oder schaust fern.

Wenn wir drüber nachdenken, wie oft wir uns im Leben schon den Kopf gestoßen haben....

Wir halten mehr aus als wir denken!

Die sch..... Angst ist das, was sich uns immer wieder in den Weg stellt.

10.03.2019 21:19 • #48


med
Gehirnerschütterung merkst Du, man erbricht sich und es ist einem sehr schlecht. Gehirnblutungen treten i.d.R nicht so schnell auf, da muss schon mehr passieren.
Dein Mann sollte heute noch darauf achten, ob Du schläfrig und wenig ansprechbar bist, ob eine Pupille vergrößert ist, oder ob Dir sehr übel wird. Wenn nichts davon bis morgen aufgetreten ist, was sehr wahrscheinlich ist, dann ist alles gut.
Meinem Kind ( schon erwachsen )ist mal draussen was Schweres ( ca. 30 kg ) auf den Kopf gefallen und ein paar Stunden später kam Erbrechen und Übelkeit, im KH hat man sie geröntgt ( wegen der HWS ) und beobachtet und am nächsten Tag war alles, bis auf ein wenig Nackenschmerzen vergessen.

10.03.2019 22:23 • #49


Sonnenblume216
Also um die Zeit hab ich gestern schon geschlafen...Ist aber auch mein normaler Rhythmus. Bis jetzt ist alles gut. Hab ein bisschen Nackenschmerzen die sich ein bisschen bis zu den Schulterblättern ziehen und zu der Stelle wo der Rums war. Hab sowieso immer schon mit Verspannungen zu tun. Und müde bin ich leider auch dauerhaft...Baby zu Hause...

11.03.2019 10:38 • #50


med
Wenn Du bis jetzt nicht erbrochen hast, nicht schwindelig und sehr schläfrig( also mehr als für Dich normal ) bist, dann kannst Du sehr sicher davon ausgehen, dass das Gehirn unbeschadet ist Im KH beobachten die auch nur einen Tag bzw. eine Nacht.
Das Dir der Nacken weh tut, ist normal. Wenn Du Verspannungen hast, durch den Rums die Abwehrspannung aufbaust, dann tut das einfach eine Zeit lang weh. Wärmekissen und Mass. wären gut .
Ich denke, Du kannst unbesorgt sein.

11.03.2019 18:14 • #51


Sonnenblume216
Hallo an alle, ich hab gerade Angst und bin verunsichert. Mein Sohn (2) stößt sich öfter mal den Kopf, aber vorhin war es doller als normal. Er hat auch sofort geweint und die Luft eine Weile angehalten, dann aber normal weitergeatmet und sich auch relativ schnell wieder beruhigt. Es war Viertel 9, kurz vorm ins Bett gehen, und er schläft auch schon seit kurz nach halb 9. Ich bin aber verunsichert und hab Angst.

Sollte ich sicherheitshalber mit ihm ins Krankenhaus oder ihn nur beobachten? Er schläft jetzt bei mir im Bett, er war halt vorm einschlafen dann relativ ruhig und irgendwie ein bisschen abwesend, aber das muss ja nicht unbedingt mit dem Sturz zu tun haben...

12.11.2020 22:13 • #52



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel