Janchen97

30
2
Hallo Forenmitglieder,

Ich bin 17 Jahre und durch den ganzen Stress und die ganze Einsamkeit mit/wegen meiner Eltern habe ich die Angst, Depressionen zu bekommen. Teilweise habe ich das Gefühl, dass ich schon viele Anzeichen wie z.B. einfach nur zurückziehen und unter der Bettdecke verkriechen bekomme und dass es immer mehr werden.

Um ein paar Tipps wäre ich echt dankbar.

11.01.2015 23:24 • 25.01.2015 #1


5 Antworten ↓


RicoBee

RicoBee


2610
4
248
Ich glaube, das Schlüsselwort lautet bei dir "Angst" und nicht "Depression".

Hast du die Symptome für Depression schon bei Dr. Google nachgeschlagen? Sei ehrlich. Und kommen seither immer mehr passende Symptome hinzu?

Sorry wenn das hart klingt, aber genau auf diese Weise bin ich in den ganzen Kreislauf gekommen (wenn auch nicht mit Depressionen, aber das spielt keine Rolle). Du musst jetzt noch nicht etwas heilen, das du noch gar nicht hast. Sondern dich darauf konzentrieren, dass das Wort Depression nicht ständig in deinem Denken präsent ist.

11.01.2015 23:41 • #2


Janchen97


30
2
Ich glaube, hätte ich dies nicht gemacht, hätte ich diesen Thread nicht erstellt. Und ja, bei mir kommen immer mehr Symptome.

24.01.2015 20:34 • #3


Faultier


1559
1
269
Hallo,

Es gibt genau einen Tipp den ich dir geben kann!
Wenn du fest davon überzeugt bist kann man nur raten ab zum Hausarzt und der kümmert sich dann um alles weitere.
Bei dieser Krankheit hilft nur eines und das sind Antidepressiva! Mit Tipps und guten Ratschlägen erreicht man gar nix und einen wirklich depressiven Menschen interessieren die auch,entschuldige bitte den Ausdruck,einen schei..
Aber glaub mit von Stress und Problemen mit seinen Eltern wird man noch lange nicht depressiv...

25.01.2015 00:34 • #4


Janchen97


30
2
Ich hab ja nicht nur stress mit meinen Eltern, sondern auch noch viele andere Probleme in letzter Zeit dazubekommen, von denen ich selbst nicht mal wusste, dass es die überhaupt wirklich gibt!

25.01.2015 00:37 • #5


Faultier


1559
1
269
Zitat von Janchen97:
Ich hab ja nicht nur stress mit meinen Eltern, sondern auch noch viele andere Probleme in letzter Zeit dazubekommen, von denen ich selbst nicht mal wusste, dass es die überhaupt wirklich gibt!


Wir haben leider alle Probleme...der eine mehr,der andere weniger.
Ob wir deshalb alle depressiv werden ist wohl eher unwahrscheinlich.
Wenn dir alles über den Kopf wächst und du keinen Ausweg siehst,geh wie gesagt zu deinem Hausarzt und er wird dir dann schon sagen ob du eine Therapie brauchst oder Medikamente.Vielleicht brauchst du aber auch nur eine Auszeit,aber das kann ich nicht beurteilen,weil ich dich nicht kenne.

25.01.2015 01:14 • #6



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag