Pfeil rechts
15

Robinson
Ich werde mir das Gerät neben mir ins Bett legen, und beim Aufwachen gleich messen.
Dann eine Runde pfeifen und auf das Display schielen.... !

Ich bin aber auch ein Vermeider! (Abwertung)

Habe heute schon etwas Sport gemacht, Spazieren und Radfahren.

19.11.2021 11:13 • #41


Icefalki
Zitat von Robinson:
Wie kann ich diese Hürde nehmen?


Mit der 24 Stundenblutdruckmessung. Ich war ja kein Haar anders. Sobald sich die Mannschaft am Oberarm füllt, stieg der Blutdruck mit an. Dann hab ich alle möglichen Tricks angewandt, dann das Dingens irgendwann ins Eck geworfen und mir selbst Medis verordnet. Ja, ich weiss, bin unmöglich.

Nachdem ich jetzt echte Herzrythmusstörungen habe, musste ich durch das ganze Programm von Diagnostik und Medis.

Und als ich so auf der Schrage lag, am Blutdruckmessgerät hing, und der Alarm ständig ertönte, da Blutdruck zu hoch, und die alten Leutchen so mitbekommen habe, wurde mir klar, mit Medis lebst du wirklich länger.

Insofern kapiere ich jetzt wirklich nimmer, warum ich mich so doof angestellt habe, dieses ganze Blutdruckthema nicht schon früher korrekt in Angriff genommen zu haben. Wobei das mit den Bewertungen stimmt. Kann ich auch auch nicht ab und wahrscheinlich liegt hier der Hund bei uns auch begraben.

Deswegen kann ich dir nur empfehlen, mach die 24Stundenmessung, und notfalls gibt es Medis. Ich sag's dir, seit ich im Krankenhaus war, hab ich echt kapiert, dass wir alt und älter werden und dafür gibt es super Medis.

Mein Blutdruck ist jetzt ein Träumchen und ich kann messen ohne innerlich die Krise zu bekommen.

19.11.2021 12:04 • x 1 #42



Angst vor dem Blutdruckmessen, dadurch hohe Werte

x 3


Robinson
Zitat von Icefalki:
Deswegen kann ich dir nur empfehlen, mach die 24Stundenmessung, und notfalls gibt es Medis


Icefalki,

das habe ich mit dem Arzt auch so besprochen und bekomme so ein Gerät mit nach Hause.
Leider erst am 21.12.

Recht hast du, wenn man dann erstmal in Behandlung ist, der BD notfalls mit Medis eingestellt, Ist es besser.
Wie bei der Angst vorm Zahnarzt: Regelmässig hingehen mindert auch die Angst.


Zitat von Icefalki:
Ich sag's dir, seit ich im Krankenhaus war, hab ich echt kapiert, dass wir alt und älter werden und dafür gibt es super Medis.


Eben.
Meine Zwillingsschwester nimmt auch Tabletten jetzt. Bin ja Mitte 50.

Ewig will ich auch nicht um das Thema herumschleichen!

Nimmst du Betablocker oder was mit -pril?
Betablocker machen mich Depressiver und ich kann kaum laufen.
Habe ja schon Bisoprolol bekommen, begonnen mit 2,5mg, aber ab 5mg bin ich kaputt, 1.25mg gehen aber, helfen gegen die Extrasystolen, diese Herzrumpler,nehme ja auch noch Trimipramin zur Nacht und wieder Lyrica 225mg gegen Angst.

EKG war aber in Ordnung.

Naja, morgen früh stelle ich mich und messe gleich mal beim Aufwachen...

Gruss Robinson!

19.11.2021 14:01 • x 1 #43


Icefalki
Zitat von Robinson:
Nimmst du Betablocker


Ja, insgesamt jetzt für Bluthochdruck und Herzrythmusstörung 4 verschiedene Medis , die aufeinander abgestimmt sind. Und zu Beginn haben die mich total lahmgelegt und man musste bissle rumexperimentieren, bis die Dosis soweit gestimmt hat.

Für die Betablocker bin ich froh, da mein Herz ja von jetzt auf gleich Gas gibt und so wenigstens noch in der Norm schlägt. Ich kenn ja Angst und Co, aber Angst wegen körperlichen Problemen zu haben, ist mir dann doch neu. Hat mich schon geschlaucht. Gut, kann ja einigermassen mit Angst umgehen, musste aber wieder richtig in die Trickkiste greifen um stabil zu bleiben.

Ich würde gar nimmer selber messen. Warte, bis du das Dingens 24 Stunden trägt und dann weisst du sicher, woran du bist.

Und wegen der Medis. Man muss auch dranbleiben, bis sich der Körper da umorientiert hat. War früher auch der Grund, warum ich die Blutdruckdinger abgesetzt oder reduziert habe. Mir wurde schwarz vor Augen und man watet wie durch Wasser.

Hab ich zuhause nach wie vor. Allerdings in der Praxis null. Da renn ich rum wie Schnitzel und hab nix. Mich muss man nur ablenken, dann geht es mir gut.

19.11.2021 15:46 • #44


Robinson
Zitat von Icefalki:
und man watet wie durch Wasser.

Also ich habe richtig Gummibeine bei dem Medimix.
War heute mal Gehen, nicht Joggen, einfach um den Block Spazieren und ich konnte kaum laufen, wie durch Öl gehen.
Und hatte fast einen Schwächeanfall, oder sowas wie eine PA beginnt, oder wie nach Blutabnehmen.

Aber dieses Herzerschrecken, diese harten Extraschläge sind fast auf Null.
Naja, muss wohl das Lyrica reduzieren.
Schlimm ist nur, diese Weinerlichkeit, die kommt, wenn das System runterfährt.
Adrenalin und Dopamin machen ja Selbstbewusster.
Trimipramin lässt auch schön den BD abfallen.


Zitat von Icefalki:
aber Angst wegen körperlichen Problemen zu haben, ist mir dann doch neu.

Das verstehe ich jetzt nicht. Meinst du neben unseren Eingebildeten Ängsten Herzangst?

Gruss Robinson!

19.11.2021 17:38 • #45


Icefalki
Zitat von Robinson:
Das verstehe ich jetzt nicht.


Ich war noch nie hypochondrisch. Ich hatte Panikattacken vom Feinsten, auch Depri.. Aber nicht Richtung Hypochondrie. Echte körperliche Probleme lassen allerdings natürlich meine Angst aufflackern, ist ja auch normal. Und da Angst, Angst ist, erlebst du dann die gleichen Symtome und Gedanken, wie früher.

19.11.2021 17:45 • #46


Robinson
Zitat von Icefalki:
Echte körperliche Probleme lassen allerdings natürlich meine Angst aufflackern, ist ja auch normal. Und da Angst, Angst ist, erlebst du dann die gleichen Symtome und Gedanken, wie früher.

Wie wahr.
Ich hatte auch nie eine Herzphobie, aber Angst verlagert sich eben auch. Langsam bekomme ich auch Agoraphobie. Könnte ja unterwegs was sein!

Kennst du auch so ein Herzdrücken?

Ich glaube, da hilft nur die Wahrnehmung mehr nach aussen zu richten, Richtung Achtsamkeit (wie ich dieses Breitgelatschte Wort hasse)

Wie Eckhard Tolle sagt, im Jetzt gibt es keine Probleme.

19.11.2021 19:07 • x 1 #47


Icefalki
Zitat von Robinson:

Kennst du auch so ein Herzdrücken?


Klaro. Allerdings habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass das, das man meint nicht eintritt, allerdings dann etwas ums Eck kommt, mit dem keiner gerechnet hat.

Was Herz anbelangt, bin ich wirklich der Meinung, dass da die Diagnostik super ist. Dadurch, dass die alles Mögliche untersuchen können, ist man auf der sicheren Seite.

Denk nur an den Blutdruck. 24 Stundenmessung und die kannst du nicht gross beeinflussen. Spätestens nach ein paar Stunden juckt dich die Messung nimmer. So ging es mir.

Und sicher ist auch, dass man die Flöhe husten hört, wenn man denkt, das Herz hätte was.

19.11.2021 19:59 • #48


Robinson
@Icefalki

Manno,
was bin ich für ein Neurotiker! Ich habs nicht getan. Heute morgen meine ich.
Alles getan, um DAS nicht zu tun. Zu messen.
Ist auch ganz gut so, sonst gewöhne ich mich dran. Und ist er zu hoch, ich kann daran ja jetzt nichts ändern.
Ein Gesundes Mittelmass wäre angebracht, zwischen Kopf in Sand im einen und normaler Vorsicht und Zwanghaftem Beobachten im anderen.

Ich glaube, der ganze Corona-Trubel reaktiviert viel Ungutes in mir, und das Unterschwellig.
Zum Beispiel Verlassenheitsängste aus der Kindheit, da im Heute die Gefahr besteht, bei einem Infarkt nicht schnell behandelt zu werden: Herz, bleib' mir ja Gesund, alle Betten sind im Khs belegt!, so die Suggesstion, wenn man den Fernseher anmacht:
Corona hier Corona dort, Tote, Kranke, besorgte Ärzte, Versorgungskollaps...

Zitat von Icefalki:
Allerdings habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass das, das man meint nicht eintritt, allerdings dann etwas ums Eck kommt, mit dem keiner gerechnet hat.


Die Kugel, die dich trifft, hörst du nicht!
Und mit Wowereit:
Und das ist auch gut so!

Naja, ich habe ja noch genug andere Organe, die ich bespitzeln kann.

Muss mal wieder den Tolle lesen...

Gruss und Dank vom Robinson.

20.11.2021 07:00 • x 1 #49


Robinson
So ich habe das Ding um.
Beim Arzt 160/110 oder so.
Das Ding pumpte und pumpte.
12.00 waren die Batterien (Woolworth) alle!
Panik! Was nu?
Arzt angerufen, keiner da.
Selber neue Teure Batterien geholt und eingesetzt.
Das Ding geht wieder.
Traue mich nur nicht auf die Werte zu schauen.
Habe mich Mittags dann hingelegt um zu Entspannen.
Da pumpte das Ding nur einmal.
Leute, wenn das Gerät immer mehr pumpt, denke ich, jetzt isses soweit, jetzt stirbst du!
Ich habe Herzdrücken, Kopfdruck und panische Unruhe.
Aber das liegt auch am allgemeinen Stress zur Zeit.
Selbst 300mg Lyrica helfen nicht.
Jedes Mal wenn der Pumpt geht die Angst los.

20.12.2021 14:55 • #50



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel