Pfeil rechts
22

SweetButPsycho1
Zitat von Angor:
Sorry, aber eine Eileiterschwangerschaft macht so akute Schmerzen, das wäre dann ein Fall für die Notaufnahme. Das sehe ich aber hier nicht.

Das weiß ich, hatte ich selbst schon

04.02.2023 21:28 • x 1 #21


SweetButPsycho1
Zitat von Liat:
@SweetButPsycho1 Nein, das kann ich ausschließen, denke ich. Aber danke dir!

War nur eine Idee, schön wenn du das ausschließen kannst

04.02.2023 21:29 • #22


A


Angst vor Analkrebs - Knubbel entdeckt

x 3


Butterfly-8539
Zitat von Liat:
Hallo liebes Forum, ich bin ganz neu hier und hoffe, dass ich mich im Austausch weniger alleine fühle. Ich bin knapp 38 und habe ein dreijähriges Kind. Vor ein paar Jahren wurde bei mir eine Angststörung diagnozitiert. Meine Sorge ist allerdings etwas Handfestes, im wahrsten Sine des Wortes. Ich habe kurz hinter ...

Die habe ich aktuell auch. Ist eine Analvenenthrombose. Behandle die immer selber.
Ist nichts schlimmes, nur manchmal schmerzhaft. Früher hatte ich sowas nie. Kommt im Alter öfter, je nach Veranlagung. Die ich zuletzt habe war extrem lang (ca..kl. Finger) und dauerte fast zwei Monate, bis sie weg war.

04.02.2023 21:31 • #23


Liat
@Angor
Stimmt, die meiste Zeit geht es mir ganz gut. Es fühlt sich nur komisch an. Meine Sorge gilt auch eigentlich nur diesem Knubbel, weil ich Angst vor einem Tumor habe.

04.02.2023 21:39 • #24


blue1979
An Beckenbodenschwäche/ senkung habe ich auch gedacht und plage mich selber mit dem Gefühl des Durchhängens nach längerem Stehen und Gehen ab Nachmittag und dann spüre ich auch einen Knubbel, aber der verschwindet wenn ich mich hinlegen und pausiere oder Beine hoch lege. Bei mir ist da ein Zusammenhang gegeben und mache daher täglich einwenig BBP Training, um allgemein mehr Stabilität in den grossen Muskelpartien zu finden. Beckenbodengymnastik steht schon lange auf meiner to-do-Liste ...


Ich drücke Dir die Daumen das du am Montag eine Antwort beim Arzt findest und halt uns gern auf den Laufenden =)

04.02.2023 23:59 • x 1 #25


P
Zitat von Liat:
@Angor Stimmt, die meiste Zeit geht es mir ganz gut. Es fühlt sich nur komisch an. Meine Sorge gilt auch eigentlich nur diesem Knubbel, weil ich ...

Es könnte auch eine Mariske sein. Da bekommst eine Salbe dann wird die kleiner. Kommt oft nach Geburten vor. Können sich entzünden und etwas anschwellen.

05.02.2023 11:08 • x 1 #26


Liat
@Paula111 aber die Geburt ist über drei Jahre her. Kann das so lange bestehen oder so lange brauchen bis es entsteht?

Mich beruhigt es schon ein kleines bisschen, dass anschenend niemand hier an einen Tumor denkt so wie ich und einige ähnliche Knubbel kennen, die harmlos sind oder waren.

05.02.2023 12:38 • #27


P
Ich hatte eine Mariske, die ich erst bemerkt habe als sie angeschwollen war. War beim Proktologen und der sagte das kommt nach Geburt oft vor durch das Pressen oder beim Stuhlgang. Vielleicht hast du sie schon seit dem Zeitpunkt und jetzt ist sie halt geschwollen.
Analkrebs ist ja wie du sicher weisst sehr selten. Und es wären bestimmt noch andere Symptome dabei. Und ist normal auch kein Knubbel.

05.02.2023 21:41 • #28


Butterfly-8539
Zitat von Liat:
@Angor Stimmt, die meiste Zeit geht es mir ganz gut. Es fühlt sich nur komisch an. Meine Sorge gilt auch eigentlich nur diesem Knubbel, weil ich Angst vor einem Tumor habe.

Es würde dir nicht gut gehen wenn du sowas hättest.
Du hättest Analblutungen, Völlegefühl im Analbereich...........

Analkrebs ist eng mit dem sexuell übertragbaren humanen Papillomavirus verbunden. Das HPV gilt als häufigte Ursache für Analkarzinome. Weitere Risikofaktoren sind:

Trigger

-zunehmendes Alter
-viele verschiedene Sexualpartner
-das Praktizieren von Analverkehr
-Rauchen
-eine familiäre Vorgeschichte von Krebs, insbesondere von Gebärmutterhals-oder Vaginalkrebs.
-Medikamente oder andere Faktoren, die das Immunsystem unterdrücken.

Also, bei letzterem muß ich sogar dann selber aufpassen.

06.02.2023 00:38 • #29


Liat
@Butterfly-8539 Danke dir. Irgendwie habe ich immer im Kopf, dass Krebs diese Krankheit ist, bei der man es oft zu spät merkt. Weil ich dauernd höre oder lese, viele Tumore verursachen im Gegensatz zu harmloseren Sachen keine Schmerzen und werden deshalb lange nicht bemerkt.

Das mit den Risikofaktoren, allen voran das Alter, ist mir klar. Nur kenne ich auch leider einige unwahrscheinliche Fälle unter 40 mit Darmkrebs oder so. Das bekommt man ja eigentlich auch erst ab 60+. Ich hab da immer so Angst, die unwahrscheinliche Ausnahme zu sein.

Ich gehe gleich zum Proktologen deswegen, irgendwas wird es ja sein. Hoffe, ich komme dran so ohne Termin.

06.02.2023 09:10 • #30


Liat
Ich war heute ganz früh beim Proktologen und habe wohl eine Analvenenthrombose. Sie hat nur geguckt und meinte dann direkt, das wäre der Knubbel. Aber auf der anderen Seite als ich ihn fühle, was mir erst auf dem Rückweg so richtig aufgefallen ist.

06.02.2023 11:54 • #31


E
Huhu...dann war Deine Angst vor Krebs ja unbegründet, das freut mich sehr für Dich...
LG Schnitzelchen

07.02.2023 11:55 • x 1 #32


E
Ich hoffe es geht Dir jetzt etwas besser!
LG Schnitzelchen

07.02.2023 13:22 • #33


K

13.05.2024 09:25 • #34


U
Mach dir nicht so einen Kopf (ja ich weiss...geht nicht so einfach). Die Symptome klingen für mich eher nach Hämorrhoiden oder ähnlichem. Gibt viel was da rum wachsen kann. an. Krebs ist im Gegensatz zu Darmkrebs sehr selten.

13.05.2024 09:40 • #35


K
@Urkelwurkel Für mich gibt‘s leider kein „selten“. Für mich gibt‘s nur wenn andere es nicht haben, hast du‘s. Es belastet mich so sehr und Lebensqualität habe ich sowieso nicht mehr. Langsam frage ich mich für was man dieses leben, mit soviel angst leben soll, weil es einen so stark belastet und so viel Lebensqualität wegnimmt… Dankeschön trotzdem

13.05.2024 09:42 • #36


Psychic-Team
Hallo Kittycat,

ich habe dein Thema nach hier verschoben, da es sich um ähnliche Symptome handelt. Lies das Thema von Anfang an. Vielleicht findest du darin passende Inhalte. Auch dies nachfolgenden Themen empfehle ich dir:

angst-vor-krankheiten-f65/panische-angst-vor-analkrebs-wegen-knubbel-t121034.html

angst-vor-krankheiten-f65/angst-vor-analkrebs-t125309.html

Beste Grüße
Carsten

13.05.2024 10:00 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Islandfan
Kann auch eine Mariske sein, wobei die nicht blau ist. Ich hatte lange eine, die im Rahmen meiner Po OP entfernt wurde. Die sind harmlos, können sich aber entzünden. Oder es ist eine Hämorrhoide oder eine Analvenenthrombose, aber die würde sich irgendwann entleeren. Ich halte Analkrebs für unwahrscheinlich

13.05.2024 10:03 • #38


Liat
Hallo! Du hast höchstwahrscheinlich eine Analvenenthrombose, das klingt schon sehr danach. Vielleicht auch (zusätzlich) Hämorriden. Wenn du so sehr leidest grad, kannst du damit auch in die Akutsprechstunde (d)eines Hausarztes gehen, der kann dich auch erstmal beruhigen und auch innen abtasten.

Alles Gute!

13.05.2024 11:43 • #39


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel