20

LakeSonne1

LakeSonne1


303
4
130
Mir schiessen auch manchmal Worte durch den Kopf die ich nicht denken will: z.B. 'Hundert Mark'. Kein Ahnung was das soll. Mein Doc meinte, daß sind Zwangsgedanken, am besten ignorieren und nicht beachten. Auf keinen Fall was hineinphilosophieren. Das klappt bei mir ganz gut von so 30 am Tag bin ich runter auf 1-2 am Tag, die mich nicht wirklich mehr stören. Bei psych. Belastung oder Angst / Panik treten sie verstärkt auf.

19.11.2013 12:15 • #141


hulahoop


11
Hallo Randy!

Ich habe auch große Angst verrückt zu werden und bin deshalb froh, auf diesen Thread gestoßen zu sein...Ich habe das auch mit den sinnlosen Wörtern und Bildern...
Wie ging es bei dir weiter? Würde mir echt helfen...

01.02.2014 14:09 • #142


IchWillPositiv

IchWillPositiv


638
73
144
Bei mir war übrigens die Ursache für dieses komische Kopfgefühl ein verschobener Atlas! Nach Korrektur gehts mir Kopfmäßig blendend!

Gut, das mit den Bldern hab ich noch, find ich aber nicht schlimm.

03.02.2014 13:35 • #143


Kuhmilch123


2
1

14.05.2014 17:42 • #144


Palomino


Hallo Kuhmilch123,

herzlich willkommen hier im Forum. Ich hatte auch mal Angst dass ich verrückt werde, Das war während eines 5 Mon. Klinikaufwenthalts. Da habe ich aus heiterem Himmel Dinge gesehen die nicht da waren und welche die da waren habe ich nicht gesehen. Aber mein Psycho Doc meinte dass ich keine Angst haben muss und dass so was in psychichen Extremsituationen vorkommen kann. So war es dann auch.

Hatte in diesen Extremsituationen schon alles Mögliche. Sprachstörungen, gelähmte Arme und Beine, bin einfach so umgefallen, starke Muskelschmerzen, Durchfall, konnte nicht verhindern dass ich dummes Zeug rede, habe aber das Richtige gedacht. Die Psyche kann wirklich irre Dinge auslösen.

Jetzt geht es mir viel besser, habe die Angststörung komplett besiegt und habe noch Depris, aber selten und nicht mehr so schlimm

Kann Dir nur empfehlen zum Psychiater zu gehen und eine Therapie zu machen, denn das muss in jedem Fall behandelt werden Würde Dir aber empfehlen mal zu einem anderen Psycho Doc. zu gehen, da Du ja schreibst dass der Vorherige gesagt hat dass alles in Ordnung ist. Das finde ich unverantwortlich.

Hab keine Angst dass Du verrückt wirst. Das wird nicht passieren aber eine Behandlung und evtl. Medis benötigtst Du schon.

L.G.

14.05.2014 19:09 • #145


Kuhmilch123


2
1
Danke schon mal für die Antwort
Hab mich jetzt abgelenkt und keine panik mehr und jetzt gehts eh schon besser. Die Angst ist aber leider noch immer da.

Ist das bei dir jetzt wieder ganz weg? Also hattest du auch so Panikattaken?

Ich versteh nur echt nicht warum das jetzt wieder gekommen ist .. letztes Jahr war es da, weil ich gedacht hab, dass mich niemand mag und weil ich in meiner Klasse keine Freunde hatte. Aber jetzt gibt es keinen Grund! Eigentlich ist mein Leben toll! Ok meine Oma ist schwer dement und das macht mich schon sehr fertig aber ich habe gute Freunde und den liebsten Freund den man sich wünschen kann.

Ich hatte letztes Jahr Sertralin genommen (hat nichts geholfen), und als ich zu meiner Psychologin gesagt hab, ich wäre immer noch so müde, meinte die wir müssten die Dosis erhöhen. Ein halbes Jahr später hat mich eine Ärztin bei der Führerscheinuntersuchung zum Bluttets geschickt und wir haben zufällig herausgefunden, dass ich Eisenmangel habe.
Ich dachte dass alles nur an meinem schweren Eisenmalngel liegt bzw. lag. (Ich hab Preperate genommen und jetzt bin ich nicht mehr so müde und mir gehts eigentlich gut aber jetzt fangen wieder diese psychischen Probleme an) Sertralin habe ich abgesetz, als ich mit Eisenpreperaten begonnen habe.

Meine Mutter meint, dass die Stimmen vlt ein nachhallen des Tages sind und ich meinen Tag so verarbeite, dass hat mich auch etwas beruhigt, weil mir das ganze auch wie ein Tinnitus oder nachhallen vorkommt. Und es ist auch nicht jede Nacht.

Glaubst du ich bin Schizophren? Ich hab Angst davor und möchte das gar nicht!

Lg

14.05.2014 19:23 • #146


Finja


5718
162
6
Hallo Kuhmilch,

ich hatte auch schon Stimmen gehört und Bilder gesehen, das hatte mir ganz schön Angst gemacht und auch ich hatte Angst, verrückt zu werden. Aber ich kann dich trösten, du bist nicht verrückt und wirst es auch nicht.
Bekomme nun seit längerer Zeit Medikamente und mir gehts besser insgesamt. Es gibt zwar Tage, wo es mir mal nicht so gut geht, aber davon lasse ich mich nicht runterziehen. Bin auch in psychiatrischer Behandlung und in Therapie. Mache jeden Tag das Beste draus.

Gute Besserung!

14.05.2014 19:27 • #147


Palomino


Nein, ich glaube nicht dass Du schizophren bist. Ich glaube aber dass man das nicht so einfach abtun sollte, da das schon eine extreme Belastung für Dich ist und sich daraus schlimmeres entwickeln kann wenn es nicht behandelt wird.

Deine Mutter möchte Dich natürlich nicht beunruhigen und wünscht sich vermutlich auch dass es so einfach ist. Das kann ich gut nachvollziehen.

Meine Angststörung habe ich völlig weg. Aber bis dahin hatte ich auch immer wieder Rückfälle. Die Abstände zwischen den Rückfällen sind aber immer größer geworden und irgendwann, ich habe gar nicht bemerkt wann genau, waren sie dann ganz weg. Irgendwann dachte ich "Huch, die Ängste waren jetzt schon 2 Jahre nicht mehr da" und hab mich gefreut.

L.G.

14.05.2014 21:09 • #148


ängstliches kin.


25
5
hallo meine lieben, habe auch die angst die kontrolle zu verlieren über mich und das ich mich nicht mehr kenne und jemanden oder mir etwas antuhe...
ich finde das ist das ist das allerschlimmste von den vielen sachen die man sonst scho so mit sich rumträgt! das mit dem messer kenne ich auch. bei mir ist es auch immer so da ich morgens über eine grosse brücke wo darunter ein fluss verläuft in die arbeit musshab ich immer angst dass ich reinsprin
ge obwohl ich das ja gar nicht will...
war von euch schon mal auf reha wegen seinen ängsten?!? wenn ja hat dad was gebracht. würde mich auf eine antwort freuen. lg ängstliches kind

28.08.2014 15:24 • #149


panier22

panier22


204
11
7

25.01.2015 08:16 • #150


Ares84

Ares84


28
3
3
Guten morgen panier,
mir gehts ganz genau so , ist ein verdammt beschi... gefühl. Ich denk mir immer das ich diese Attacken jetzt schon so lang hab und nichts ist bisher Passiert . Verrückt wird man nicht glaub mir. Es ist nur ein Gefühl

25.01.2015 08:32 • x 1 #151


panier22

panier22


204
11
7
danke dir ares84,
das hilft schon mal sehr ... nach dem aufwachen kribbelte mein ganzer hinterkopf und brannte wurde schwindelig und öbel dachte ok jetzt is rum... daraufhin kam mir das ich ja seid 3 tagen cipralex nehme evtl au ne nebenwirkung ist... aber das gefühl hab ich oft... aber heut wars bissi krasser... denk evtl könnten des die medis verstörken das ich se ned vertrag...

glg

25.01.2015 12:25 • #152


Icefalki

Icefalki


14472
11
11394
Hallo Panier,

Vergesse es ganz schnell, das mit dem verrückt werden. Passiert echt nicht. Das ist absolut sicher. Merke dir eines, wer verrückt wird, merkt es nicht. Das sind dann ganz andere Krankheiten. Und Sei froh, dass du nur! die angsterkrankung hast.

Deine medis könnten auch daran schuld sein, da,dein Körper sich erst darauf einstellen muss.
Was du dich auch mal hinterfragen musst, ob du den medis vertrauen kannst. Das ist eigentlich so eine innere Einstellung. Ich denke, wenn man die medis ablehnt, oder auch davor Ängste entwickelt, ist das schlechter.
Wenn es dir aber so dreckig geht, dass du eine innere Einstellung im positiven bereich entwickeln kannst, ist es etwas besser. Und dir brauchen halt erst mal eine Weile, bis dir tatsächlich ihre Wirkung entfalten können.

25.01.2015 12:43 • x 1 #153


panier22

panier22


204
11
7
Icefalki auch an dir ein großes danke, das beruhigt mich ungemein ... ja hmm also medi absetzten oder nicht? evtl. frag ich morgen einfach meinen HA... ich hatt heut echt allein schon vom augendruck her angst und brennen und ziehen der kopfhaut das ich echt irre werd oder n schlaganfall bekomme kannte solche gefühle am kopf nicht bis heut war auch kurz davor in die notaufnahme zu fahren...

glg

25.01.2015 13:33 • #154


Icefalki

Icefalki


14472
11
11394
Das mit dem Hausarzt Fragen ist ne gute Sache. Und wie wäre es in Begleitung einen kleinen Rundgang ums Viereck zu machen?

25.01.2015 13:39 • #155


panier22

panier22


204
11
7
wie meinst du das? was sollte ich deiner meinung nach machen? also das erste mal als ich medis nahmhatte ich solche erscheinungen nicht die sind mir fremd... kennst du das oder sowas icefalki?

glg

25.01.2015 13:43 • #156


Icefalki

Icefalki


14472
11
11394
Ich nehme Citalopram. Das wirkt antriebssteigernd. Und bis die jetzt vor 3 Monaten richtig gewirkt haben, hatte ich am Anfang diese unruhegefühle. Aber mir macht das nichts aus.

Bin durch jahrzehntelange "Übung" relativ vertraut mit meinen Problemen. Da haut mich so leicht nichts mehr um. Ist schwierig zu erklären, da jeder Mensch anders mit seinen Problemen umgehen kann.
Mir war es irgendwann egal, was aus mir wird. Ich vertraue meinem Körper, der kann echt was aushalten. Aber ab und an braucht man Unterstützung, evtl. Auch in Form von medis, und was noch viel wichtiger ist, zu wissen, warum man so ist, wie man ist.

Durch Akzeptanz und therapeutische Hilfe, und Ehrlichkeit mit sich selbst, kommt man weiter

25.01.2015 13:53 • #157


Keyo

Keyo


76
1
22
Jeder reagiert anders auf Psychopharmaka... aber die Anfangszeit, wenn man die Tabletten zum erstenmal nimmt ist immer doof! Icefalki weiss was ich meine... Du solltest erstmal 2 Wochen abwarten! Es lohnt sich! Die anfänglichen Nebenwirkungen legen sich! (bei mir war es so und bei 80% meiner Mitpatienten in der Langzeittherapie)

Dort war übrigens NIEMAND der einen Herzinfarkt oder ähnliches hatte! Aber alle möglichen Nebenwirkungen!

Bei dem einen waren garkeine Nebenwirkungen, und bei dem anderen waren alle Nebenwirkungen da... auch welche die garnicht aufgelistet waren... deswegen sollte man sich auch nicht die Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel durchlesen, da diese nicht relevant sind!
Trotzdem saßen wir alle zusammen und haben auch sehr sehr viel miteinander gelacht...

25.01.2015 14:01 • #158


panier22

panier22


204
11
7
okay... hmm ich habe keine nebenwirkungen gegooglet... jetzt kribbelt es im gesicht...ab wann weiß ich das es absetzen muss? wie soll ich so arbeiten ich darf nicht krank machen ... voll komisch wie lang hält sowas an? ist auch ganz schwer um meine brust....

voll komisch hab angst vor einem nervenzambruch

25.01.2015 19:02 • #159


Icefalki

Icefalki


14472
11
11394
Liebe Panier,

Wie war es vorher, ohne die Medis?

Heute Mittag hattest du Angst verrückt zu werden. Jetzt hast du Angst vor einem Nervenzusammenbruch.

Mach dich nicht so fertig. Es passiert schon nix. Morgen besprichst du das mit den Tabletten beim Arzt. Und beruhige dich einfach mal ein bisschen.
Was könnte dich ablenken?

25.01.2015 19:21 • #160




Dr. Matthias Nagel

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag