Pfeil rechts
1

Natha90
Zu mir :ich bin 27jahre alt ,habe 2 wundervolle Söhne im Alter von 4 Jahren &fast 2 dazu kommt ,bin schwanger in der 31 SSW mit einer Prinzessin und leide unter panikattacke (Angst vor Schlaganfall ).

Nun eigentlich hatte ich meine Angst sehr gut im Griff da ich auch in therapie bin ,bis heute da Kam alles zurück!.
Meine Hausärztin schickte mich zum. Orthopäden ,da ich seit längerem unter Kopfweh Klage!
Heute hatte ich den Termin der Arzt stellte fest das mein Atlas Wirbel raus ist , renkt ihn ein und ich vertraute ihm vollkommen .
Gegen Nachmittag bekam ich leichte Kopfschmerzen !
Nun gut seit fast 6 Monaten googelt ich nicht mehr doch heute ob das normal wäre ,da Lies ich dann das das eigentlich gefährlich ist und ein ( schlaganfall hervorruft ) ja jetzt liege ich da kann nicht schlafen Tränen laufen nur runter vor angst ...

29.05.2017 23:55 • 21.06.2017 #1


8 Antworten ↓


Du darfst dich von der Angst nicht auffressen lassen! Du warst beim Arzt und der hat nicht gefunden oder?

30.05.2017 00:17 • #2



Angst in der 31 Schwangerschaftswoche

x 3


Natha90
Nein er hat nur mein Wirbel wieder rein unf gesagt bin Verspannt aber ich hab wieder gegoogelt keine Ahnung was mich wieder dazu geritten hat

30.05.2017 00:21 • #3


Das hab ich nicht ganz verstanden, was du beim googlen gelesen hast..Du meinst, Atlas einrenken verursacht Schlaganfall, oder wie?

Jedenfalls: Kopfschmerzen können SO viele Gründe haben-wahrscheinlich mehr als alle anderen Beschwerden..Von zu wenig Wasser trinken (wahrscheinlich dauerhaft) da dann das Gehirn, das irgendwie in Wasser gebettet ist, leicht gegen den Schädel dotzt (angeblich. Klingt irgendwie krass ,aber naja)
Bis hin zu unzähligen Muskel-/Haltungs-/Wirbelsäulen-/ Kiefergeschichten..Von Stress (extremes Nachdenken) immer Handy vor dem Gesicht, zu wenig Schlaf, Überdosis Vitamin C, irgendwelche Unverträglichkeiten :es gibt mehr als genug "harmlose "Ursachen!

Schlaganfall hab ich vor sooo langer Zeit mal gegoogelt, dass ich mich gar nicht mehr richtig erinnern kann. War da nicht irgendwas mit eine Gesichts-/Körperhälfte ist dann komisch/gelähmt/hängt runter? Man kann nicht mehr lächeln, reden, laufen, schreiben?
Klang auf jeden Fall so, dass man es bemerkt..

Mit Atlaskorrektur kenne ich mich nicht wirklich gut aus, mit einrenken schon gar nicht.

Hab aber mal einige Videos auf YouTube angeschaut, da ich mich für diesen Bereich da hinten interessiere, wegen eigener Beschwerden. Ist schon so, dass der Atlas einige Beschwerden (oder auch generell die HSW, Wirbelsäule) hervorrufen kann..
Deswegen, wenn deiner echt verschoben war, hätte man den doch eigentlich eh nicht so lassen können, oder...
Risiko gibt es immer, auch zuhause sitzen und generell auf der Welt zu sein ist ein Risiko.

Deswegen hab ich (seit, äh, gestern?) mit dem Googeln (mehr oder weniger ) und Angst vor Krankheiten aufgehört (kann dich da gut verstehen, da ich genauso ticke-aber nach nunmehr 5 Jahren mit diesem Problem und den wahrscheinlich dadurch entstandenen Beschwerden- es führt echt zu NICHTS!

Ausser Zeitverschwendung, enormen Stress für den Körper und somit eventuell ein herunter gefahrenes Immunsystem, schlechten Schlaf, psychische Probleme und letztendlich keine Lebensqualität mehr... Aber das wissen wir ja alle

Deswegen, bitte mach dir keine Sorgen mehr.
Versuch so zu denken (ich versuche das ab jetzt zumindest) -
Nenn es Schicksal oder Gott oder wie du möchtest:
Was passieren soll, passiert, und alles andere wird verhindert. Und niemand wird vor "seiner Zeit" aus dem Leben gerissen, egal, was im Körper vor sich geht, oder von Aussen passiert- es wird verhindert. Und man kann eh nichts dran ändern, also einfach fallen lassen und ABGEBEN.


Wahrscheinlich ist es bei dir jetzt sowieso Angst/Stress oder auch irgendwas, das sich regeneriert. Da hat sich doch was geändert, Muskeltechnisch. Und da muss sich dein Körper vermutlich erst mal dran gewöhnen/umstellen .


Wäre da irgendwas durchtrennt oder so, Nerven, Blutbahnen (als Beispiel, was weiß ich) also, was "Schlimmes" -hätte man da wahrscheinlich vor Ort oder nach kurzer Zeit schon was gemerkt.

Muskeln und deren Verspannungen und Zusammenarbeit sind generell echt interessant, wie das alles zusammen hängt! Wenn du deine Finger mal in den Nacken auf die Muskeln legst, mittig unterhalb des Schädels, und dann die Augen nach links und rechts drehst, wirst du feststellen, dass du das da fühlst. Das ist bei jedem so, also keine Sorge . Ist aber echt interessant oder?
Ich war hin und weg! Und seit ich n SchluckProblem hatte/habe, hab ich mich auch mit den Muskeln im Hals/Kopfbereich, Kehlkopf und auch dementsprechend Kiefer und Nacken beschäftigt. Der Hammer, wie VIELE Muskeln es alleine da gibt und wie die zusammen hängen und was eine klitzekleine Veränderung/Bewegung ausmacht/auslöst!

Deshalb, entspann dich, schon deinen Nacken und tu dir und deinem Baby was Gutes...

30.05.2017 03:38 • x 1 #4


Natha90
Danke für deine aufbauende Worte ich weiß nicht was mich geritten hat wieder zu goggeln aber ich habe nur das Stichwort Atlas Wirbel eingegeben und nur Horror Geschichten kammen raus und nun hab ich wieder extrem Panik

30.05.2017 13:27 • #5


Mir ging es gebauso...hatte so Angst vor einem Schlaganfall. Habe gedacht, nie wieder lasse ich mich an der HWS einrenken, obwohl es echt geholfen hat.
So viele Horrorgeschichten.
Natürlich bekam ich keinen Schlaganfall...wie schon vermutet. Im Nachhinein ärgert mich, dass ich den ganzen Tag mit googeln verbrachte.
Gehts dir diesbezüglich mittlerweile besser ?

21.06.2017 07:46 • #6


Mimimausi
Hallo , ich bin auch schwanger und werde von Panikattacken geplagt. Das ist echt schrecklich. Aber ich kann dich auch beruhigen. Wenn du normal reden kannst, beim lachen beide Mundwinkel oben sind und du deine Extremitäten bewegen kannst ist die Wahrscheinlichkeit gering.

21.06.2017 11:08 • #7


Natha90
Danke für deine Antwort ...
Danke mittlerweile geht es mir besser abunzu denke ich darüber nach aber nicht mehr so ...
Ja das war mein Problem auch die gogglerei und da steht immer nur solche horro Geschichten obwohl mir eine Ärztin bestätigt hat das hätte Mann sofort gemerkt wenn was nicht stimmt

21.06.2017 22:24 • #8


Natha90
Zitat von Mimimausi:
Hallo , ich bin auch schwanger und werde von Panikattacken geplagt. Das ist echt schrecklich. Aber ich kann dich auch beruhigen. Wenn du normal reden kannst, beim lachen beide Mundwinkel oben sind und du deine Extremitäten bewegen kannst ist die Wahrscheinlichkeit gering.



Dankeschön für die Antwort ..nein das ist alles super würde auch durchgecheckt Blutbild schon länger
Eig hab ich auch nicht mehr darüber nachgedacht das kam schlagartig wieder diese Panik leider

21.06.2017 22:26 • #9





Dr. Matthias Nagel