butterfly12
Hallo zusammen

ich bin 24 Jahre

Ich leide immer mehr unter Angst und Panik
Ich ziehe am Montag in eine neue Wohnung
Habe auch ab nächsten Monat eine neue Arbeitsstelle
Ich habe einfach nur schiss und Angst dass irgendwas schief gehen kann, dass ich alles nicht schaffe und die Menschen die mir helfen, absagen bzgl beim Umzug zu helfen
Ich habe Angst bei der neuen Arbeit gleich Fehler zu machen bzw dass die irgendwelche Jugendsünden aufdecken und ich entlassen werde.
Zudem hab ich angst, dass ich bei den neuen Kollegen nicht akzeptiert werde
Ich weiß ich brauche eine Therapie nur ich getraue mich nicht zum Arzt zu gehen, bzw drehen sich meine Gedanken vielmehr darum, ob alles so klappt wie ich es mit vorstelle

29.01.2016 14:03 • 29.01.2016 #1


6 Antworten ↓


Strawberry90
Ich kann dich sehr gut verstehen

Bei mir ist es so das ich mir bei allem immer direkt die mögliche katastrophe vorstelle . Auch mit arbeit ,wohnung und sowas . Ich stelle mir immer vor wenn ich das nicht so mache läuft was ganz schief z.b wir werden obdachlos , wir werden arm werden und sowas.

Ich steigere mich da immer richtig rein bei den banalsten dingen.

Ich habe Angst vor wichtigen Terminen ,briefe zu schreiben und sowas da ja irgendein fehler passieren könnte ich was vergesse oder oder.

Ich frage mich auch irgendwie ob eine therapie da hilft da ich schon immer so extreme angst vor allem habe

Ich weiß auch nicht es wäre so schön wenn wir die dinge einfach lockerer angehen könnten

Aber ich glaube es ist ein problem von sehr perfektionistischen Menschen man will keine fehler machen und will das alles glatt läuft . Das ist vielleicht auch irgendwie hilfreich weil man sich bei allem besonders viel Mühe gibt aber man kann leider auch schlecht zur Ruhe kommen

29.01.2016 14:18 • #2


butterfly12
Ja
ich weiß es wird alles gut werden nur hab irgendwie trotzdem schiss dass irgendwas nicht klappt bzw ich diese Zeit vllt übergehen will.
Am liebsten würde ich die Zeit vordrehen um zb die nächsten 2 wochen schon hinter mir haben wollen

Ich mag einfach nicht dir zeit wo alles auf einmal kommt.

Ich weiß ich setze mich selber unter Druck und ich merke wie ich vllt dadurch andere damit anstecke aber kann das leider die ganze Situation kontrollieren

29.01.2016 14:28 • #3


Strawberry90
Eigentlich ist es auch verständlich das man sich viele Gedanken macht wenn so große Veränderungen anstehen

Ich würde auch gern manchmal die Zeit einfach vorstellen damit man merkt ,siehste war doch garnicht so schlimm.

Man macht sich vorher einfach oft unbegründete Sorgen um etwas das vielleicht garnicht eintritt.

Versuch einfach ein bischen die Dinge auf dich zukommen zulassen ,vergiss nicht den heutigen Tag zu genießen .

Vorallem Abends im bett dreht sich auch der kopf Versuch deine Sorgen mögliche probleme ängste usw .abends aufzuschreiben die dich belasten damit du das aus dem Kopf hast .

Überleg dir für manche dinge immer einen plan b falls etwas nicht wie gewünscht funktionieren sollte und schreib das auch auf .

Ich weiß es ist garnicht so leicht einfach mal abzuschalten und zu entspannen aber versuch zur Ruhe zu kommen und Dinge zu machen die dir gut tun damit du mehr Energie für die kommende Zeit hast

29.01.2016 14:43 • #4


butterfly12
Ja nur egal was ich mache bzw versuche mich ab zu lenken kommen immer wieder diese angstattacken
ich werde richtig nervös
und vorallem jeden tag geht's mir anders
gestern zb hatte ich die Angst mehr oder weniger unter Kontrolle aber heute ist es wieder extrem

ich weiß das ist kein Dauerzustand
aber kann diese Angst nicht abstellen
bin jetzt schon fertig mit meinen nerven und kräften

29.01.2016 14:54 • #5


Strawberry90
Wie genau äußert sich das denn bei dir ? Kriegst du auch richtige Panikatacken ?

Wenn man das gefühl hat man steigert sich da rein gibt es Atemübungen die dir helfen
runterzukommen und zu entspannen .

Aber es wäre wirklich hilfreich für dich wenn du eine Therapie beginnst du sagst ja selber das du das brauchst

Solche extremen Ängste sind ja meistens sehr tief verwurzelt .

Überwinde dich und geh doch vielleicht zum Hausarzt ,der kann dir sagen was dir helfen könnte und dich gegebenfalls an einen guten Therapeuten überweisen

29.01.2016 15:51 • #6


butterfly12
Ich werde nervös und hab kaum einen klaren Gedanken
ich lauf nervös hin und her und steigere mich soweit in etwas,sodass es mir übel wird

29.01.2016 16:06 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel