Pfeil rechts

hallo, angefangen hat alles mit einer akuten mandelentzündung.die mit antibiotika, cortison und diclo dispers behandelt wurde.12 tage.das war im august.seit da ist nichts mehr wie es war...hab durch das amoxi-clavulan clostridien ( die behandelt wurden und immer noch da sind) bekommen und die machen mich in jeder hinsicht fertig.es zwickt hier es zwickt da....blutdruck teils hoch... hals schmerzt aussen...brustbein schmerzt...dann die haare...blutbild ist ok.was eigentlich heisst ich bin gesund.
hab schreckliche angst vorm krank werden.hab bei dr. google das schlimmste gelesen.
PA begleiten mich .. mit engegefühl im hals, schluckbeschwerden, angst jeden moment umzukippen.
freunde und familie sind schon genervt von mir und meinen wehwehchen...

23.10.2013 21:15 • 26.10.2013 #1


5 Antworten ↓


Ja Hallo erst...
So fängt das an.
Probiere mit Entspannung und autogenes Training.
Schade das du keinen in deine Familie hast, der dich unterstützt....
Dafür hast du uns...
Kopf hoch

23.10.2013 21:33 • #2



Akuten Mandelentzündung (amoxi-clavulan clostridien)

x 3


hallo danke für deine antwort...
muss auch dazu sagen dass ich seit april allergisch auf penicillin bin...und der arzt hat mir solche angst gemacht mit sterben...und dann musst ich jetzt immer antibiotika nehmen es machte mich verrückt.hatte zustände, überwiegend abends.
autogenes training bin ich zur zeit. es bringt mir nicht viel.leider, hatte mir so viel erhofft.
ja ich nerve alle....sollte auf kur gehen oder tabletten nehmen.hab zu viel zeit um im wartezimmer zu sitzen.bekomm ich zu hören...

23.10.2013 21:37 • #3


Hallo choccolati

Ich reagiere auch allergisch auf Penecillin, was bei mir erst vor 2 Wochen festgestellt wurde. Ich weiß nicht wie sich die Allergie bei dir äußert, aber ich habe einen juckenden Nesselausschlag am ganzen Körper bekommen, was zwar nervig war, aber nicht lebensbedrohlich. Also muss es bei dir auch nicht so sein.

Das ist wirklich schade dass dich aus der Familie niemand unterstützt. Hast du sonst irgendjemanden mit dem du darüber reden kannst?

Ich kämpfe seit 2 Jahren mit der Krankheitsangst, sie ist ein harter Gegner aber oft erwirkt man doch mal einen Schlag, der sie für eine gewisse Zeit außer gefecht setzt.

Bei mir Hilft Ablenkung immer recht gut.

24.10.2013 07:42 • #4


hallo porzellanpuppe..
naja mein gesicht wurde rot und ist angeschwollen,..musste ins kh und da gabs dann ordentlich cortison gespritzt und antihistaminika.haben mich gleich behalten.der arzt meinte man könnte jederzeit ersticken.der hat mir so eine panik gemacht dass ich jetzt total angst vor tabletten habe.bzw krank zu werden...
anfangs hatten sie mich unterstützt, aber jetzt kann es keiner mehr hören.
mit was lenkst du dich denn ab?

24.10.2013 22:28 • #5


Bei mir wars genauso was die Allergie betrifft, aber du hast ja rechtzeitig reagiert und wenn du mal cortison gespritzt bekommst, ist es ziemlich unwahrscheinlich noch mal anzuschwellen. Meine Mum hat auch eine Penecillin-Allergie und auch ihr Gesicht wieder rot und schwillt an. Aber wie gesagt nur das Gesicht und nie die Atemwege. Klar reagiert jeder anders auf eine Allergie, aber wenn du mal mit der Behandlung begonnen hast, besteht eigentlich keine Gefahr mehr.

Aber ich muss auch dazusagen: bei mir hat die allergische Reaktion auch eine gewisse Angst vor Tabletten ausgelöst. Und da du jetzt von deiner Penecillinallergie weißt, weißt du auch was du nicht nehmen darfst. Und Dr. Google ist immer eine dumme Idee, macht alles schlimmer

Ich lenke mich meistens mit allem möglichen ab, mit dem Hund spazieren gehen, freunde treffen, entspannung tut mir auch gut, kurze meditationen oder entspannungsübungen zum Beispiel, und wenn mir nichts besseres einfällt mach ich sogar meine Seminararbeiten weiter ^^

Bist du eigentlich irgendwie " vorbelastet" oder hast du diese Angst erst seit der Mandelentzündung?

26.10.2013 07:59 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel