Pfeil rechts

So dachte ich auch, nur machen sich dann die "Hinterbliebenen" wohlmöglich ihr Leben lang Vorwürfe, gerade die Kinder geben sich vielleicht die Schuld daran, zerbrechen daran, man weiss es nicht.Ich hatte 15 Jahre lang das beste Verhältnis zu meiner Tochter, das man sich vorstellen kann und das meine ich ganz, ganz ehrlich. Ich war - ich sag es einfach mal und könnte schon wieder los heulen- eine verdammt gute Mutter. Etwas, was sie mir heute völlig abspricht.Ich habe einen Suizidversuch hinter mir, das gebe ich hier offen zu und ich hatte vorher ganz ähnliche Gedanken wie du jetzt.
Ändern sich die Gedanken, ändern sich die Gefühle, ändert sich das Verhalten, die Chance wieder aufzublühen. Nimm den Kopf hoch und versuche es, so gut du es eben kannst. Ich drücke dich ganz lieb
Iris

03.09.2008 20:06 • #21


Melanie29
Ich wünschte echt ich könnte das!!
Irgendwie verliere ich gerade vollkommen den Lebensmut.
Ich habe wirklich genug durchgemacht in meinem Leben und das hätte man mir ersparen können.
Als ob die Pa´s nicht schlimm genug wären,werde ich nun auch ständig Krank was es mir noch unmöglicher macht mich zu fangen.
Im moment habe ich wieder ständige Angst ich könnte nen Herzinfarkt bekommen weil ich wieder stechen in der linken Brusthälfte habe(oben7mittig oder ab und an unten),schwindel und das gefühl mir bleibt die Luft weg,im Anschluß fühlt sich mein Kopf schlimm an so wie wenn er sich zusammen zieht und dann bekomme ich wieder Angst es könnte nen hirnschlag sein.
ich hatte sowas nie,wie soll ich damit Umgehen??
Ich weis ja noch nicht einmal warum und woher diese Gednaken kommen udn alles ablenken nützt nichts.
Ich kann und will langsam nicht mehr
Bewundernswert wie du das schaffst und dich wieder zurück ins Leben holst.

03.09.2008 20:12 • #22



Wie lange schon?

x 3


bewundern? Kein Grund dafür, du weisst Gott sei dank nicht, wie es bei mir aussieht. Aber ich kann dir in so einem extremen Fall nur raten dich einmal schlau zu machen, ob es bei dir in der Stadt eine Klinik gibt, die speziell darauf ausgelegt sind und dir SCHNELL helfen können, Ich komme aus Hamburg, da wäre es die Uni Klinik Eppendorf. In meinem Kopf ist die Kinik meine "Endlösung", da ruf ich an wenn ich sicher bin, es nicht mehr aushalten zu können, oder lass mich halb tot von einem Taxi Fahrer da hinbringen.

Informiere dich einfach mal
Grüssli
Iris
P.S: Schau mal unter "Hurra Symptome" gleich das Erste, Seite 1

03.09.2008 20:16 • #23


Melanie29
Ich habe keine fünf minuten von mir ne Klinik das ist das Christophsbad,aber wohin mit meinen Kinder??
Mein Mann macht ne Ausbildung und der kann sich net erlauben solange weg zu bleiben bzw.zu fehlen und Familäre unterstüzung haben wir nicht,sonst wäre ich wohl schon längst da.
Lg melanie

03.09.2008 20:19 • #24


Noch ein paar kleinere Hilfen: Die Luft kann nicht weg bleiben, da die Luftröhre aus stabilen Knorpelringen besteht. Außerdem gibt es da noch einen Reflex, der immer dafür sorgen wird, das du atmen kannst. Schwindel? Ungleichmäßige Atmung.(Hyperventilieren) Herzinfarkt? Bei unserem ach so gut trainierten Herzen unter Garantie nicht, es ist in Höchstform. Die Gedanken werden verursacht : siehe Hurra Symptome Seite 1
Alles natürlich unter dem Aspekt: Paniksymptome
Vielleicht hilft es dir ein bißchen, du tust mir echt soooooooo leid, ich kenne es zu gut

03.09.2008 20:23 • #25


Wenn es so ernst ist, geht dein Leben eindeutig vor und die Ausbildung muss warten. Das wird sicher im Nachhinein genehmigt oder attestiert oder weiss ich was, aber das MUSS gehen. Da bin ich sicher.

03.09.2008 20:25 • #26


Melanie29
Ich will nicht das seine Ausbildung darunter leidet,da wir vier Kinder haben und ich keine habe.
Das ist mehr oder weniger seine letzte Chance und die will ich nicht versauen.
Ich habe keine und werde auch keine mehr bekommen.Ich habe morgen meine Therapiestunde und werde mit meiner Ärztin sprechen und gucken was sie sagt.
Ich habe es erst seit Nov.07 und vielleicht wehre ich mich innerlich immer noch dagegen ich weis es nicht.
Ich will nur das es aufhört und diese innere Leere die dadurch entsteht verschwindet.
Ich möchte wieder mit meinem Mann dinge unternehmen die Spaß machen und mich daran erfreuen können und nicht im Hinterkopf haben was könnte passieren oder nicht das ich ne Pa bekomme.
Nichts kann ich mehr und das nervt soooooooo sehr und das mich keiner versteht.

03.09.2008 20:44 • #27




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky