Pfeil rechts
4

Hallo zusammen,

Ich brauche eure Hilfe!

Bei mir wurde starkes ADHS und eine generalisierte Angststörung diagnostiziert. Seit langem Kämpfe ich gegen diese innere Unruhe und den Schwindel! Leider vergeblich.

Ich wollte Mal Fragen welche Medikamente ihr gegen diese beiden Sachen bekommt, da ich gelesen habe, Methylphenidat sollte nicht bei Angstpatienten verschrieben werden. Jedoch hatte Atomoxetin keine Wirkung. eher im Gegenteil!

Jemand postive Erfahrungen mit Medikamenten?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße !

28.11.2020 16:58 • 29.11.2020 #1


7 Antworten ↓


Hallo

MPH wirkt bei ADHS beruhigend und dazu noch ein SSRI und dann geht es.

Wie kommst du mit der Gereizheit klar?

28.11.2020 19:01 • #2



Welche Medikamente bei ADHS und Generalisierte Angststörung?

x 3


Vielen Dank für deine Antwort!
Ja ich hatte Duloxetin ein Jahr circa aber das hat nicht geholfen.

Manchmal ist meine Gereiztheit stärker und manchmal schwächer.. immer unterschiedlich.
Ich denke wenn diese abartige Unruhe endlich weg ist, wird auch das besser.
Aber die Unruhe ist kaum auszuhalten. Ich weiß nicht ob die vom ADHS kommt oder von der Angststörung

Ganz liebe Grüße!

28.11.2020 21:05 • x 1 #3


Duloxetin hatte ich auch, aber das hatte mich äußerst nervös gemacht. Es gibt auch Antidepressiva, die man eher abends nimmt. Ich glaube Mirtazapin gehört dazu, aber dann kann man davon ausgehen, dass man gut zehn kg zunimmt.

Bist du denn in Therapie?

Kannst du abschätzen, ob sich deine Gefühle sich ändern, wenn du in einem für dich gewohten Umfeld bist, vielleicht zu Hause?

Neurofeedback soll helfen die Aufmerksamkeit zu steuern. Ist aber umstritten.

Ich habe auch eine GAS und mir hilft Sport.

28.11.2020 23:14 • #4


Ich habe leider alles, was müde machen soll schon probiert.. Opipramol, Duloxetin, etc.
Sport mache ich auch, bringt aber nicht

29.11.2020 01:00 • #5


Vielleicht fällt jemanden noch was ein. Alles Gute. Bleib positiv.

29.11.2020 11:44 • x 1 #6


Vielen Dank!
Wünsche ich dir auch!

29.11.2020 12:06 • x 2 #7


Ich kenne mich nicht mit Medikamenten aus bei adhs oder ads aber ich kann dir eine Ergotherapie stark empfehlen. Ich hatte Rest ads aus der Kindheit und mir hat ergotherapie sehr sehr geholfen. Man macht da verschiedene Sachen wie Entspannungsübungen und basteln sowie tagesstrucktur erarbeiten und auch konzentrations Übungen die mir unglaublich geholfen haben.

Guten Besserung

29.11.2020 12:12 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann