Pfeil rechts
2

onkelbaerbel
Hallo, ich mal wieder ,

Kennt ihr das, man sitzt im Auto und denkt nicht bewusst an die Angst, dann fühlt es sich plötzlich so an, als ob der Kopf einen Schalter umlegt und man bekommt diesen komischen Tunnelblick. Fühlt sich an als würde der Körper nur noch funktionieren, die Umwelt wird nicht mehr wahrgenommen.
Panik macht sich breit, die Symptome fangen wieder an.
Und dann ist er wieder da, der Rückschlag!

So ein komisches benommenes Gefühl.

Und es fühlt sich wirklich so an als würde der Kopf beim klar denken kurz mal dazwischen funken. Ich fühle es richtig. Wie ein kleiner Schock



LG an euch Alle

11.06.2013 19:36 • 28.09.2013 x 1 #1


14 Antworten ↓


Ich kenne das, zum Glueck habe ich das jetzt kaum .

11.06.2013 19:49 • #2



Tunnelblick, benommenes Gefühl, Symptome beginnen - kennt Ihr es?

x 3


Genau das kenne ich leider zu gut!Das ist so fies

11.06.2013 19:53 • #3


onkelbaerbel
In den Sekunden denke ich immer JETZT WIRST DU VERRÜCKT und es wird nie wieder so wie es mal vor.

Man kann das Gefühl kaum beschreiben, als ob der Körper sich vom Geist trennt.

Ich Versuch mich immer abzulenken, aber es funktioniert nie.

11.06.2013 20:02 • #4


Du beschreibst es perfekt!Das nennt man Derealisierung.

Ich habe das ganz oft :-/

11.06.2013 20:07 • #5


onkelbaerbel
Aber es verschwindet dann auch wieder. Für mich ist es nicht so, dass ich nicht mehr weiß was Real ist und was nicht, ich fühle mich einfach nur total unsicher und kurzzeitig benebelt. Mein Körper hat nur zwei Gedanken du musst jetzt funktionieren und Flucht
Dazu kommt so ein komischer Druck in den Ohren und schwere Beine.

Woher kommt denn sowas? Ist das die tiefsitzenden Angst die falsche Angstsignale ausschüttet?

Das macht mir immer so eine Angst

11.06.2013 20:11 • #6


Das kenn ich auch von Früher. Mein Psychologe sagte mir, es wäre einr Abspaltung, mein Erleben passt nicht ins hier und jetzt.
Ja toll und wie komme ich ins Hier und Jetzt?
Und nun kommts, funktioniert heute noch und habe es auf Situationen assoziiert. Ich steche mit dem Daumen in jeden Finger. Am Zeigefinger fang ich an bis zu kleinen Finger und zurück. Mal links, mal rechts. Und dann suche ich mir optische Wahrheiten zb. Armbanduhr, Lenkrad, Personen .... kann alles sein.
Übersetzt wird das Hier und jetzt virsualisiert und durch den Schmerzreiz manifestiert.

Ich hoffe ich konnte helfen ... olaf

11.06.2013 20:13 • #7


onkelbaerbel
Das versuche ich mal.
Das komische ist, dass ich weiß dass ich im hier und jetzt bin (denke ich zumindest )
Ich habe das Gefühl nur ein paar Sekunden ( wie wenn man den Lichtschalter drückt), danach folgt dann sofort die Panik und ein Schock wegen einem erneuten Rückfall...Stimmung ist auf dem Nullpunkt, weinerliche Stimmung und dazu auch noch erschöpft.
Zu Hause angekommen fällt man wieder in ein Loch und hat Angst dass alles wieder von vorne anfängt.

Diese Erkrankung ist einfach nur nervig und ich werde echt langsam wütend

11.06.2013 20:20 • #8


Wenn es Dich schon wütend macht, wird es Dir auch bald egal sein;)
Du, mit dem Hier und Jetzt, das ist so ein Ding. Der Körper ist freilich da, so ist es. Aber was sich abspaltet ist in Deiner Psyche verankert. Ich musste das für mich auch auseinander drödeln. Diese Entfremdung, Leere oder ne7nne wie Du es möchtest, zeigt das Du nicht Hier bist.
Und das kann eine Panik ankurbeln.
Also erden, Fingerspiele und die Umgebung visualisieren.
Heut passiert mir das àusserst selten und ich muss schmunzeln.

Sorry, ich schreib mit Smartphone, mir falln bald die Glothen raus ...

11.06.2013 20:34 • x 1 #9


onkelbaerbel
Schreibe auf mit dem smartphone, anstrengend

Es ist einfach nur noch nervig und anstrengend, weil sich das leben um 180grad gedreht hat und immer mehr die erwartungsangst im Nacken sitzen hat.
Und der Termin für eine Therapie ist auch erst im november. Alles Mist.

11.06.2013 20:42 • #10


Kenn das nur zu gut

hab dann immer angst verrückt zu werden und jeden moment durchzudrehen

11.06.2013 20:46 • #11


onkelbaerbel
Oh das habe ich auch, denke immer ich verliere die Kontrolle über meinen Körper.
Denke dann mein Körper steuert mich falsch und ich kann nichts dagegen machen.
Kann mich noch nicht mal mit schönen Gedanken ablenken.

11.06.2013 20:49 • #12


Ja, ist Mist. Aber Du lernst auch eine Seite an Dir kennen, die nicht jeder kennenlernen darf;)
Alles wird gut ....

11.06.2013 20:52 • #13


Ich kenne das auch. Deshalb fahre ich seit zwei Jahren nicht mehr auf der Autobahn, nachdem ich bei Tempo 120 einen Tunnelblick inkl. einem Schwindelanfall bekommen habe. Ich dachte damals, jetzt muss ich sterben.

Liebe Grüße
frodo

27.09.2013 19:37 • #14


hey du , ich kenn das auch ich hasse es sooo..
der tipp mit den fingern ist aber super, das funktioniert bei mir auch ein wenig - alternativ geht auch alles andere was irgendwie ein wenig schmerzhaft ist, so auf die lippe beißen oder so^^
liebe grüße

28.09.2013 17:46 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler