Pfeil rechts

Hallo,

bin nach fast einem Jahr wieder hier.
Mich plagen seit einiger Zeit wieder die Herzangst -ich kann nicht mehr raus- ich kann nicht mehr mit anderen Menschen zusammen sein und Ärzte gehen gar nicht mehr!

Möchte diesmal aber nicht wieder lange "mir selber helfen" also habe ich einen Termin in der Tagesklinik -UNI-Dresden gemacht-Angstambulanz!
Ich habe keine Ahnung wie ich das dahin und dort schaffen soll aber ich muß es wenigstens Probieren.
Meine Frage wäre: kann jemand was zu dem Ablauf sagen?Ich weiß das es von 8-16 Uhr gehen soll.Und zum Ende gibt es wohl direkt auch die Einschätzung was gemacht werden muß und dabei viel das BÖSE Wort VISITE!
Aus der Stationären zeit weiß ich noch das es da mit sehr vielen Ärzten in einem Raum statt fand .Kann mir jemand Einzelheiten sxhreiben??

Danke

11.05.2012 13:03 • 15.05.2012 #1


8 Antworten ↓


Angstmaus29
Hallo ich fange jetzt am 20Mai eine Therapie in der Tagesklinik an auch wegen Angststörungen und mehr.leider weiß ich bisher auch nur das es von 8.00bis16Uhr geht aber denke zum ersten Termin werde ich mehr wissen.wann beginnt denn deine Therapie genau?

12.05.2012 17:26 • #2



Tagesklinik dRESDEN

x 3


Hallo,
erstmal Danke für die Antwort.
Du fängst am 20.5. an?Das ist doch Sonntags!
Dann warst Du bestimmt zu diesemGespräch(meistens Mittwochs), wo sie ja erstmal entscheiden wie sie helfen können.Sie sagte:ein Gespräch dann Diagnostic dann Mittag-Bögen ausfüllen und zum Ende Visite!Kannst du mir über diesen Tag was sagen?

14.05.2012 08:38 • #3


Angstmaus29
Hab mich verschrieben das fängt am 22.an ist ein Dienstag.ja zu diesem Gespräch war ich schon also du kommst da früh hin bekommst eine Hand voll Bögen zum ausfüllenwas du zwischendurch machen musst wenn Luft ist.um acht geht es dort los da wirst du einem Therapeuten/therapeuthin zugeteilt die mit dir über dein? Bisherige Lebenssituation spricht und über deine Kindheit etc.pp.danach hat man kurz Luft zum ausfüllen der Bögen dann ging es weiter zum nächsten Therapeuten wo du bestimmte Fragen gestellt bekommst zum antworten.danach hat man eine Stunde mittagspause wo du im Haus18 ein Mittagessen auf Kosten der Klinik bekommst.um eins trifft man sich dort in dem Speisesaal wo du gegessen hast um Bögen auszufüllen von dort aus geht man wieder zurück in das andere Haus wo man anfangswar da wird dann die Diagnose gestelltwas man für Störungen hat und welche Therapie für dich die beste ist.also schlimm ist das überhaupt nicht man wird dort auch nicht mit ziadah Ärzten konfrontiert.kann dir nur raten geh dort hin und lass dir helfen sind auch alle sehr nett

15.05.2012 08:36 • #4


Ein ganz großes Danke.Jetzt kann ich mich ein wenig besser und beruhigter darauf einstellen.
Wiel lange hast Du auf den Platz in der Tagestherapie dann gewartet?


da wird dann die Diagnose gestelltwas man für Störungen hat und welche Therapie für dich die beste ist.

War das Gespräch mit einem Arzt / Therapeuten oder mit mehreren?
Ich war mal stationär in Klinik und da hatten wir zur Visite zig Therapeuten sitzen...
Neben meiner Angst Herzkrank zu sein ist nämlich die Angst vor Ärzten und fremden Personen das nächste große Problem!!
Haus 18?Ist dann wieder im Klinikgelände direkt drinnen?

DAnke-vielleicht sehen wir uns da ja mal

15.05.2012 10:33 • #5


Angstmaus29
Ich hab etwas mehr als einen Monat gewartet ging relativ schnell muss ich sagen hab da schon anderes gehört das manche monatelang drauf gewartet haben.das letzte Gespräch war bei mir nur mit einem Therapeuten.ja Haus18 is direkt im Klinikgebäude drin wo dann auch die Tagesklinik ist.

15.05.2012 14:13 • #6


Mal wirklich ein großes DANKE an dich, dass Du mir so geduldig meine Fragen beantwortest.
Das ging beim letzten mal (Stationär) bei mir auch sehr sehr schnell.Das war aber noch auf der Malerstraße.
Also ist das Mitagessen nicht auf der Blasewitzer 43 ?Da muss man dann bis vor zum "ich nenne es mal" RIchtigen Klinikgelände?
Wieviel wart ihr denn an dem "Vorstelltag" ?

Ich hoffe das Du mir nochmal antwortest und wünsche Dir viel Erfolg-kannst dich ja mal per PN melden wie es so ist.

15.05.2012 15:20 • #7


Ach ja und was ganz wichtig ist: wie sieht es denn mit dem Trinken aus?Ich werde sicher zig Panikattacken haben da ich ja ewig nicht draußen war und da muss ichimmer viel Trinken um mich einigermasen in den Griff zu bekommen.Lieber selber mitbringen oder ist dafür gesorgt?

Danke

15.05.2012 15:42 • #8


Angstmaus29
Trinken haben die dort Wasser aber denke is besser wenn man sich zusätzlich noch was mitnimmt

15.05.2012 17:46 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler