Pfeil rechts
13

Hallo,

ich hatte in den letzten Jahren alle Möglichen und unmöglichen Symptome, die ich immer auf irgendeine Art wieder loswurde, am Anfang ängstigen sie einen immer sehr, deshalb ist man immer auf der Suche nach, geeigneten Maßnahmen um es vorübergehend zu verbessern.

Wenn das geschafft ist geht es daran die Wurzel des Übels auszureißen, vielleicht können wir das hier mal zusammentragen, also die persönlichen Erfahrungen die jeder Einzelne so gemacht hat, was ihm/ihr geholfen hat, und wie man es ganz los wird, deshalb sind doppelte Beschreibungen erwünscht.

Also wer was beizutragen hat bitte gerne, Diskussionen bitte woanders damit es übersichtlich bleibt, ich hoffe das wir damit vielen in ihrer Unsicherheit und Angst helfen können.

Wie ich mir das vorstelle seht ihr in der nächsten Antwort.

08.06.2014 09:17 • 03.02.2015 x 1 #1


28 Antworten ↓


Schwindel:

Sofortmaßnahme: Kaltes Wasser in jeder Form fand ich gut.

Lösung: Am Tag zwei mal 10 min trainieren, Schwindel erzeugen, sich im Kreis drehen, sich dabei beobachten, Schwindelbilder bewusst lange ansehen.

08.06.2014 09:21 • x 1 #2



Symtome! Was kann man machen

x 3


Atemnot:

Sofortmaßnahme: China Öl war toll, hat alles entspannt und ich mag den Geruch.

Lösung: Training, so oft wie Möglich durch einen Strohhalm atmen, fühlen wie wenig Luft man eigentlich braucht

08.06.2014 09:28 • x 2 #3


Hatte ich vergessen, natürlich sollte immer erstmal vom Doc abgeklärt sein, das ihr körperlich gesund seid, und es nur Ängste sind, die es zu bekämpfen gilt.

08.06.2014 09:44 • x 1 #4


Tinnitus

Sofortmaßnahme: Leise Musik über Kopfhörer, so leise das ich genau hinhören musste.

Lösung: Auf Dauer hilft nur es zu akzeptieren, das die Geräusche da sind, weiterleben, irgendwann hört man es überhaupt nicht mehr

08.06.2014 10:24 • x 1 #5


Schöner Thread!

Schwindel: in großen Schlucken eiskaltes Wasser trinken und Schläfen massieren - hat mir beides in Kombination sehr geholfen.

Panikattacke: singen! Erstens lenkt es ab - zweitens wird automatisch die Atmung ruhiger. Entspannungstechniken wie Atemmeditation, autogenes Training, etc... Finde ich eigentlich neben Sport das Wichtigste: lernen einer Entspannungstechnik.

unterschwellige Panik/Kribbeln im Bauch/Angst vor Panikattacke: Hände auf den Bauch legen und hineinatmen. Zu Anfang zweimal länger Ausatmen, als man einatmet, später, wenn man schon etwas ruhiger ist, dreimal so lange ausatmen, wie man einatmet.

Für Paniker im Auto: Autoradio aufdrehen und irgendwas mitgrölen. Auf Schönheit kommt es nicht an...

Grundeinstellung es kommt, es ist da, es tut mir nichts, es geht wieder üben - auch wenn gerade keine Panik da ist.

08.06.2014 10:42 • x 1 #6


Zitat von AJPsychic:
Schöner Thread!

Schwindel: in großen Schlucken eiskaltes Wasser trinken und Schläfen massieren - hat mir beides in Kombination sehr geholfen.

Panikattacke: singen! Erstens lenkt es ab - zweitens wird automatisch die Atmung ruhiger. Entspannungstechniken wie Atemmeditation, autogenes Training, etc... Finde ich eigentlich neben Sport das Wichtigste: lernen einer Entspannungstechnik.

unterschwellige Panik/Kribbeln im Bauch/Angst vor Panikattacke: Hände auf den Bauch legen und hineinatmen. Zu Anfang zweimal länger Ausatmen, als man einatmet, später, wenn man schon etwas ruhiger ist, dreimal so lange ausatmen, wie man einatmet.




Für Paniker im Auto: Autoradio aufdrehen und irgendwas mitgrölen. Auf Schönheit kommt es nicht an...

Grundeinstellung es kommt, es ist da, es tut mir nichts, es geht wieder üben - auch wenn gerade keine Panik da ist.


Super !

Der Tip mit dem Schwindel wird sofort umgesetzt

08.06.2014 12:22 • x 1 #7


Me.heart.love.
So will mich auch mal beteiligen

Schwindel: Hinsetzen, Wasser trinken, Tiiiief Atmen
Training: Bewusst Schwindel herbeiführen und schauen wie der Körper reagiert.
Atemnot: Tiefes Atmen, Ton erzeugen beim Ausatmen, Singen, Laufen und Bewegen um Adrenalin abzubauen
Training: Luft anhalten, Sprinten um sich zu überzeugen, dass man selbst bei extremer Anstrengung nicht aufhört zu atmen
Tinnitus: Musik hören, Ohren zu halten und in Kopf hineinhören
Training: Konnt ich nicht herbeiführen, deswegen einfach aussitzen

So hinzufügen tue ich mal
Herzrasen/Herzklopfen: Hand aus Herz legen und hören wie es schlägt, malen, ablenken, hinsetzen
Training: Hab ich noch nicht ausprobiert aber ich denke hierbei würde Ausdauersport gut helfen um später zu sehen, dass das Herz nicht aufhört zu schlagen und sich auch wieder beruhigt.

08.06.2014 12:40 • x 1 #8


Me.heart.love.
Zitat von Me.heart.love.:
So will mich auch mal beteiligen

Schwindel: Hinsetzen, Wasser trinken, Tiiiief Atmen
Training: Bewusst Schwindel herbeiführen und schauen wie der Körper reagiert.
Atemnot: Tiefes Atmen, Ton erzeugen beim Ausatmen, Singen, Laufen und Bewegen um Adrenalin abzubauen
Training: Luft anhalten, Sprinten um sich zu überzeugen, dass man selbst bei extremer Anstrengung nicht aufhört zu atmen
Tinnitus: Musik hören, Ohren zu halten und in Kopf hineinhören
Training: Konnt ich nicht herbeiführen, deswegen einfach aussitzen

So hinzufügen tue ich mal
Herzrasen/Herzklopfen: Hand aus Herz legen und hören wie es schlägt, malen, ablenken, hinsetzen
Training: Hab ich noch nicht ausprobiert aber ich denke hierbei würde Ausdauersport gut helfen um später zu sehen, dass das Herz nicht aufhört zu schlagen und sich auch wieder beruhigt. (:


Soweit erstmal von mir.

08.06.2014 12:42 • #9


Zitat von Me.heart.love.:
Zitat von Me.heart.love.:
So will mich auch mal beteiligen

Schwindel: Hinsetzen, Wasser trinken, Tiiiief Atmen
Training: Bewusst Schwindel herbeiführen und schauen wie der Körper reagiert.
Atemnot: Tiefes Atmen, Ton erzeugen beim Ausatmen, Singen, Laufen und Bewegen um Adrenalin abzubauen
Training: Luft anhalten, Sprinten um sich zu überzeugen, dass man selbst bei extremer Anstrengung nicht aufhört zu atmen
Tinnitus: Musik hören, Ohren zu halten und in Kopf hineinhören
Training: Konnt ich nicht herbeiführen, deswegen einfach aussitzen

So hinzufügen tue ich mal
Herzrasen/Herzklopfen: Hand aus Herz legen und hören wie es schlägt, malen, ablenken, hinsetzen
Training: Hab ich noch nicht ausprobiert aber ich denke hierbei würde Ausdauersport gut helfen um später zu sehen, dass das Herz nicht aufhört zu schlagen und sich auch wieder beruhigt. (:


Soweit erstmal von mir.


Danke, Supi

08.06.2014 12:59 • #10


Herzangst:

Sofortmaßnahme: Ablenkung in jeder positiven Form, Google ist dein Feind, es sei denn du suchst Por..s


Lösung: Trainieren, Treppen raufrennen Fahrstuhl mal links liegen lassen, mehr tragen als man sich zutraut, Sport, Sex, (Ja, manchmal dachte ich danach, jetzt ist alles vorbei), Dem Körper zeigen wie leistungsfähig er ist, beobachten wie der Herzschlag sich danach wieder beruhigt.

10.06.2014 04:52 • #11


prodomo81
Meine Tipps:

heftige Panikattacke (lange): sich einen runter holen, Glieder mit den Händen ganz fest ausstreichen (als wär da Dreck der weg muss) beruhigt den Atem und baut Adrenalin ab, wenns geht heulen, es kommt, es ist da, es geht aber auch wieder(bewusst machen), ablenken

Schwindel: Nacken dehnen (auch als Training), erden, Schwindelauslöser herausfinden durch bewusstes herbei führen

10.06.2014 12:21 • #12


das mit den Por.s und einen von der palme schütteln hab ich auch oft gemacht..irgendwie krass wie das ablenkt und die panik wegdrückt.

10.06.2014 12:23 • #13


Jens79
noch ein Tipp bei Schwindel:

beide Arme ausstrecken,Daumen zusammen,Kopf nach rechts und links bewegen und dabei die Daumen immer anschauen

10.06.2014 18:09 • x 1 #14


Blasenverkrampfung/ Nicht pinkeln können

In den letzten zwei Monaten mein Thema, und nicht so einfach.

Sofortmaßnahmen: Ablenkung, Radio an, Mundspülen, Wasser laufen lassen, vom Arzt abklären lassen, das alles in Ordnung ist, O.K man wird entjungfert, aber die Gewissheit entspannt gewaltig.

Lösung: Akzeptieren das man manchmal einfach zu verspannt ist, die Angst und die Verspannungen erkennen, nicht Stundenlang probieren, lieber öfter, Gedanken wieder aufs reale Leben lenken,
die Gedanken auf dem Weg zum Klo, das man sowieso nicht kann, verschwinden mit der Zeit.

Einstellung: Die Angst kann mir ein Bein stellen, sie wird aber nie erreichen das ich liegen bleibe.

12.06.2014 07:50 • x 1 #15


Bei Panik hab ich das genaue Gegenteil von Krampfblase...wie vor ein paar Tagen...ich bin 3mal hintereinander pinkeln gewesen...furchtbar.

12.06.2014 08:54 • #16


Fee*72
wenn ich zu angespannt,nervös bin ,Angst habe..ein termin habe etc..muss ich auch öfter für kleine Feen ..nervig..

12.06.2014 09:21 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Herzangst: ich mache Kneipp-Anwendungen, beweisen immer toll, dass das Herz ok ist.Seit einer Woche mache ich morgens beim Duschen Wechselbäder, tagsüber Wassertreten in einem großen Bottich und Armbäder. Bei dieser Hitze super, und das eiskalte Wasser lenkt sofort ab! Der Kreislauf dankt es einem auch!

12.06.2014 13:03 • #18


Jens79
habt ihr Tipps bei herzstolpern?

13.06.2014 19:04 • #19


Alice im Wunderland
darkdays, ich finde den Thread richtig klasse
Danke für die Hilfe.

Kaltes Wasser trinken und über die Handgelenke laufen lasse n hilft bei auch oft.
Bei Atemnot benutze ich immer japanisches Heilöl (gibt es bei DM und Rossmann), einfach einen Tropfen auf den Finger und unter die Nase schmieren
Das hilft auch super bei einer trockenen Nase oder Erkältung.
Wird wahrscheinlich sowas wie das chinesische Öl von dir sein

13.06.2014 20:05 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler